31.07.06 16:00 Uhr
 4.705
 

Malaysia: Kindernamen wie 'Hitler' oder '007' sind nicht mehr erlaubt

In Malaysia beantragen immer mehr Menschen eine Änderung ihres Geburtsnamens. Aus diesem Anlass hat die Regierung eine Liste zusammengestellt, die alle Namen enthält, die Eltern ihren Kindern künftig nicht mehr geben dürfen.

Auf der Liste stehen beispielsweise Tiere, Obst, Gemüse und Farben. Auch Zahlen wie 007 oder Automarken sind für den Nachwuchs nicht mehr als Name erlaubt. "Geschlechtsverkehr", "Schnecke" und "Buckel" sind jetzt ebenfalls tabu.

Manche Eltern in Malaysia glauben, dass mit einem bestimmten Namen ihres Kindes böse Geister vertrieben werden. Vor dem Aufstellen der Liste hatten Regierungsvertreter Beratungen mit den religiösen Strömungen des Landes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stellung69
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kind, Adolf Hitler, Malaysia
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2006 15:51 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das finde ich eine gute Initiative, denn Kinder die solche Namen bekommen, sind damit für das ganze Leben bestraft.
Kommentar ansehen
31.07.2006 16:04 Uhr von Der_Basti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich mein Kind "Hitler" nenne, vertreibe ich böse Geister? Oder "Geschlechtsverkehr"??!!? Ich glaube, wenn ich mein Kind so nenne, bin ich einfach nur behindert..
Kommentar ansehen
31.07.2006 16:25 Uhr von summersunset
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Wenn ich als Star mein Kind Apfel oder Kreuzberg nenne, scheine ich ja ganz cool zu sein. Ok..ich habe Apple und Brooklyn "eingedeutscht", um die Lachhaftigkeit besonders hervorzuheben.

"Apfel...wo ist dein Bruder Kreuzberg?"

"Der spielt noch mit Karotte Mama"

*lol*
Kommentar ansehen
31.07.2006 16:31 Uhr von dark dust
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HILFE!!! Die spinnen die Römer,... äh Malaysianer.
Kommentar ansehen
31.07.2006 16:58 Uhr von Timmer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nen Malayse is Deutschland: Fragt einen Passanten: Haben sie zufällig Hitler gesehen?
Passant: Der is doch seit 1945 Tod!
Malayse: Ne ich mein meinen Bruder^^
Kommentar ansehen
31.07.2006 17:09 Uhr von DarkMajesty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Timmer: makaber, aber es könnte so passieren, der autor heißt ja auch "stellung69" .....@geschlechtsverkehr
*duck und wechrenn*
Kommentar ansehen
31.07.2006 18:04 Uhr von pko3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zitat: " Vor dem Aufstellen der Liste hatten Regierungsvertreter Beratungen mit den religiösen Strömungen des Landes."

was willst du damit sagen? wills nur wissen falls da noch was interessantes kommt...

ansonsten... naja... bescheuerte eltern voll im trend... naja... sowas sollte man in jedem land einführen ;) erspart und jede menge dummheiten^^
Kommentar ansehen
31.07.2006 18:20 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer nennt denn sein kind hitler oder 007. ist ja lächerlich oder?
Kommentar ansehen
31.07.2006 20:16 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Äch bin in meinem Bonker: Hitler ist ja auch kein Vorname sondern Adolf.
Also ich finde es reicht völlig aus wenn Filmstars ihre Kinder mit total verschrobenen Namenskonstrukten brandmarken. Aber eine nette Anekdote, diese News ;-)
Kommentar ansehen
31.07.2006 22:03 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
´Hitler´ oder ´007´ sind nicht mehr erlaubt? Was ist mit Namen wie "Charles Manson" oder "Antichrist" für die Kleinen? Und wenn 007 nicht mehr erlaubt ist... was ist mit der Telefonnummer?

„+4591139871254 komm mal hoch der Schweinebraten ist fertig!“ ... find ich witzig... nur danach ist der Schweinebraten kalt... :-(

PS ihr braucht nicht anrufen... ist nicht meine Nummer :-D
Kommentar ansehen
31.07.2006 22:15 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In brasilien ist es weiterhin erlaubt die Kinder: nach allem zu benennen das irgendwo schriftlich festgehalten ist.
Kommentar ansehen
31.07.2006 22:45 Uhr von quansuey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Malaysia ist ein islamisches: Land. Die Leute dort, falls sie nicht ethnische Chinesen oder ebenfalls eingewanderte Inder sind, wollen im allgemeinen Mustafa, Ali oder Muhammed - Einerlei eben auch ein wenig Abwechslung.
Kommentar ansehen
01.08.2006 00:31 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@quansuey: da leben nur 60% Malayen. der rest ist nich muslimisch.
Kommentar ansehen
01.08.2006 00:42 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Namen aus Leerzeichen wäre recht intelligent. Um die Person zu rufen, müsste man schweigen.
Ich stelle mir gerade vor, wie der Chef versucht seinen Angestellten " " zu rufen - wild gestikulierend - aber schweigend.
Kommentar ansehen
01.08.2006 01:09 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MikeBison: Muahaha, der war gut.

Man stelle sich mal vor, was Microsoft tun würde, wenn jemand Windows heisst... *g*
Kommentar ansehen
01.08.2006 10:30 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu sag ich nur: Cuxhaven und Wanne-Eickel.

Und wer weiß, worauf ich anspiele, kriegt den 70er-TV-Experten-Award.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?