31.07.06 14:16 Uhr
 4.105
 

USA: Mann zündete Freundin an

Ein 40-jähriger US-Amerikaner ist Samstag verhaftet worden, nachdem er seine Freundin in Flammen gesetzt hatte. Sie überlebte den Angriff mit schweren Verbrennungen zweiten und dritten Grades am Oberkörper.

Das Paar hatte sich im Haus des Mannes gestritten, so ein Sprecher der Polizei. Als der Streit eskalierte, überschüttete der Mann die Frau mit Benzin und zündete sie an.

Die Frau konnte vom Notarzt gerettet werden, nachdem sie aus dem Haus floh und die Polizei anrief. Gegen den Mann wird nun wegen Körperverletzung und versuchten Mordes Anklage erhoben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dicksuicide
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Freund
Quelle: abcnews.go.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben
Mutmaßlicher BVB-Attentäter wollte sich nach Tat ins Ausland absetzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2006 14:34 Uhr von ika
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: mein erster Gedanke beim lesen der Titelzeile war direkt:

Warum nicht? ..

klingt irgendwie unfreiwillig komisch.. obwohl nix komisches dran ist.. hmm.. *sich mal seinen humor überdenken geht*
Kommentar ansehen
31.07.2006 14:44 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verwirrend: "Die Frau konnte vom Notarzt gerettet werden, nachdem sie aus dem Haus floh und die Polizei anrief."

Dieser Satz ist "etwas" verwirrend und stimmt auch nicht!
In der Quelle heißt es, dass die Frau brennend zu sich nach Hause gerannt ist und von dort wurde der Notruf getätigt. Das heißt aber nicht, dass die Frau angerufen hat.
Ich denke mal, das sie zu dem Zeitpunkt nicht unbedingt zum Telefonieren aufgelegt war.

An dieser Stelle aber auch alles Gute für die Frau.
Ich hoffe, dass der Mann lange in den Bau geht für diese Tat.
Kommentar ansehen
31.07.2006 15:16 Uhr von Der_Basti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beachtlich wie oft sowas passiert, man liest ständig davon. Haben die entsprechenden Täter alle immer einen Kanister Benzin zur Hand, falls mal überraschend ein leeres Auto in der Wohnung auftaucht? Oder streiten die sich grundsätzlich in der Garage? Und halten die Opfer immer still, bis man die ordentlich nass gemacht hat, ohne sich selbst zu bekleckern, und die dann auch noch angezündet hat? Also die Tat ist selbstverständlich abartig und gehört hart bestraft, aber in Anbetracht der technischen Schwierigkeiten frage ich mich doch, wie das so eine gängige Methode sein kann, einen Konflikt zu lösen.
Kommentar ansehen
31.07.2006 15:57 Uhr von Miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
toll Passiert weitaus schlimmeres da drüben.....
Kommentar ansehen
31.07.2006 16:10 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer weiß, was die Frau dem Manne vorher angetan hat? Irgendwann kann ein lang gedemütigter Mann dann explosiv ausrasten. Das es zu einer solchen brutalen Methode kommt, ist natürlich entschieden zu verurteilen.

Dies soll nur ein Hinweis auf die Betrachtung beider Seiten sein.
Gestern habe ich zufällig ein Buch in die Hand bekommen, wo die Autorin(!) selber schreibt, dass die sich Beziehungswelt negativ durch das Erstarken der Frauen geändert hat.
Kommentar ansehen
31.07.2006 16:27 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorposter: hm nun ja, wenn man es als negativ betrachtet, dass frau mittlerweile in der Lage ist (oder sein sollte) sich zu wehren und nicht mehr alles schlucken muß, um vom Mann versorgt zu werden, dann ja dann hat sich die Beziehungswelt wohl negativ geändert...

Aber das hat wohl wenig mit diesem Fall zu tun. Und nichts ist ein Grund für so eine Tat, egal, was die Frau eventuell vorher getan oder gesagt hat.

Zur News: Traurig, daß die Frau erst zu sich nach Hause laufen und SELBST Polizei/Notarzt verständigen mußte. Gibts da etwa keine Menschen auf den Straßen?

Gruß
Kommentar ansehen
31.07.2006 16:29 Uhr von Serinas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Volksspeer: Trotzdem kein grund für sowas , wenn er nen extremes prob mit ihr hatte hätte er sie rausschmeissen oder verlassen können.

Die reaktion war übertrieben und kann nicht gerechtfertigt sein , wenn sie seinen hund getötet hätte oder so , dann würd ich das ggf noch verstehen aber aus nem normalen streit so über zu reagieren , tut mir leid der typ gehört in die psychatrie
Kommentar ansehen
31.07.2006 16:52 Uhr von G4llardo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
G4llardo: Da passt die Kategorie Brennpunkt ja richtig ;-).
Kommentar ansehen
31.07.2006 17:52 Uhr von meebo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kleine Korrektur: Es mag pingelig sein, aber ich denke wenn man schon eine News aus dem Englischen uebersetzt, sollte man doch zumindest der Sprache auch maechtig sein und nicht Dinge uebersetzen, die so nicht dastehen.

"Die Frau konnte vom Notarzt gerettet werden" - das ist eine Erfindung des Autors, und steht so nicht im Text - kann es auch garnicht, da es in den Vereinigten Staaten kein Notarztsystem wie in Deutschland gibt, sondern der Rettungsdienst allein aus paramedics bzw. "emergency medical technicians" (wie es im Text heisst) besteht.

Diese sind jedoch keine Aerzte, sondern entsprechen ungefaehr dem deutschen Rettungsassistenten, nur dass sie weitreichendere Kompetenzen aufgrund besserer Ausbildung haben.

Ich verlange von niemandem, dass er Kenntnisse ueber das Rettungsdienstwesen in anderen Laendern hat, aber eine korrekte Uebersetzung faend ich schon angebracht, denn ein Arzt ist ein Arzt, ein Sanitaeter ein Sanitaeter und ein Baecker ein Baecker.

Gruß
mee_bo

P.S.: Nein, eine schlechte Bewertung gibt es deswegen naetuerlich nicht ;)
Kommentar ansehen
31.07.2006 19:07 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lynchjustiz: wo bitte ist das passiert? in amerika, harmonie, emanzipation und glückseligkeit pur oder im iran / irak, frauen werden geschlagen, haben nix zu sagen und dürfen nicht fremdgehen.
jetzt seh ichs, in amerika....hmmm.
ironie off.

mein beileid der frau, müssen unheimliche schmerzen sein die sie wegen diesem trottel nun ertragen muss.
wie soll man so einen bestrafen? wenn dieser bisher sauber war dann könnte im besten fall mit einem raffinierten anwalt vielleicht mit einer bewährung davonkommen.
absolut keine genugtuung für die frau.
die frau sollte über den burschen richten, stellt euch ihren verstümmelten körper vor.
Kommentar ansehen
31.07.2006 19:55 Uhr von a thief
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der_Basti: soll jetzt keine Kritik werden aber nur mal angenommen sie ist in sein Haus gekommen der Mann hat vielleicht eben erfahren das die Frau fremd gegangen ist. So, der Mann fuchsteufelswild schlägt die Frau nieder. Die Frau bleibt am Boden liegen und heult erstma ne runde. Dann, der Mann überlegt: Was kann ich tun. Er geht in seiner Garage hat noch einen Reservekannister von seinem fetten SUV da stehen. Er geht ins Haus überschüttet die Frau mit Benzin, weil sie noch benommen ist. Dann zündet er sie an und fertig. Also ganz so abwegig ist die Geschichte dann doch nicht.
Okay ist jetzt son bisschen auf Vorurteile aufgebaut aber so in der Art könnte es vielleicht ausgesehen haben.

Aber jetzt ma so eine Frage: Ist die Frau dann noch brennend über die Straße gelaufen in ihr Haus rein und hat die Feuerwehr oder sowas angerufen?? Also das gibt mir ein Rätsel auf. Vielleicht kann mir jemand eine Erklärung dazu abgeben.
Kommentar ansehen
31.07.2006 20:42 Uhr von Spectator.ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das gehört Das gehört doch zum täglichen Brot der Polizei in Deutschland und nicht nur dort.... vielleicht nicht gerade mit Benzin aber mit Gewaltanwendung jeder Art und Folgen.

Wie das nun im Tetail abgelaufen sein mag.... der amerikanische Reporter war wohl nicht selbst dabei also.....!!! Streit um des Kaisersbart.
Kommentar ansehen
31.07.2006 20:48 Uhr von neo84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News welche die Welt nicht braucht: Das gleiche ist vor etwa 2 Wochen etwa im Großraum Stuttgart (Schwäbisch Gmünd) auch passiert. Die Frau ist gestorben an den Verbrennungen. Eine News habe ich hier jedoch nicht gesehen, aber das passierte auch nicht in den USA. Also total überflüssig die News!!!

PS.: Mag trotzdem die USA ;)
Kommentar ansehen
31.07.2006 23:24 Uhr von dukath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"News welche die Welt nicht braucht" ???
Aber Nachrichten über Bruno den Bären sind besser??
Oder über Paris Hiltons neuen Freund?
Wenn ich mich an die ganzen News über Bruno den Bären erinnere. Wie schrecklich betroffen die ganzen Kommentarposter hier waren (müssen nicht unbedingt die Schreiber hier sein). Und dann ist eine angezündete Frau es nicht mehr Wert hier aufzutauchen? Merkwürdiges Wertesystem haben manche.

Was für ein wahnsinniger Horror dieses Verbrechen darstellt ist wohl einigen hier nicht bewußt.
Egal was die Frau gemacht hat. Für so etwas gibt es nicht geringste Entschuldingung.
Kommentar ansehen
31.07.2006 23:26 Uhr von dukath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es sollte heißen: "Was für ein wahnsinniger Horror für die Frau..."

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irrsinn: Obst teurer als Fleisch
Gene Simmons zieht Markenrechtsantrag auf Heavy-Metal-Handzeichen zurück
65. Geburtstag: "Bild" verteilt 41 Millionen Gratis-Zeitungen an alle Haushalte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?