31.07.06 08:54 Uhr
 3.222
 

Chinesisches Transrapid-Plagiat angeblich schneller als sein deutsches Vorbild

Von der Diskussion über Technologieklau offenbar völlig unbeeindruckt, baut man in China derzeit schon fleißig an der ersten Magnetschwebebahn-Strecke. Diese soll in der nordchinesischen Hafenstadt Dalian noch dieses Jahr fertiggestellt werden.

Die Strecke soll eine Länge von rund drei Kilometern haben. Auf ihr soll eine Version der Bahn mit 220 km/h fahren. Der Chefingenieur Li Lingqun gibt jedoch an, man verfüge auch über eine Version, die 540 km/h schaffe.

Damit wäre der chinesische Nachbau schneller als sein deutsches Vorbild, das es nur auf 450 km/h bringt. Im Jahr 2009 plant China den Bau der Strecke Shanghai/Hangzhou. China betont, dass es sich bei der Bahn um eine Eigenentwicklung handle.


WebReporter: rudi2
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutsch, Vorbild, Plagiat
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Tierforschung: Fische können depressiv werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.07.2006 09:22 Uhr von JaPPe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: Ne, da liegst du falsch.

Ricola stammt von den Schweizern, die Finnen haben das "Kräuter-Bonbon nach Ricola-Art" erfunden. ;)
Kommentar ansehen
31.07.2006 09:56 Uhr von goodbye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: Gibt es dafür keine Patente? Bissel doof find ich...

In der Quelle heißt es "Die jetzt geplante Magnetschwebebahn ist allerdings schon sehr viel länger in der Entwicklung." ... hmmm und der Hund frisst Mäuse...
Kommentar ansehen
31.07.2006 09:59 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ goodbye: Doch die gibt es nur die Chinesen halten sich nicht dran ;).

Aber im Grunde ist es schon traurig ,die Chinesen klauen unsere Technologie und die Grundlage unseres Reichtums ,wenn es so weiter geht gehören wir bald zur 2. Welt.
Kommentar ansehen
31.07.2006 10:04 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Kräfte wirken denn dabei, wenn man auf 3 km von 0 km/h auf 220 km/h beschleunigt und wieder auf 0 km/h abbremst??!

Ist das überhaupt realistisch? Wir reden hier schliesslich von einem Zug und nicht von einem Motorrad oder einem Formel 1 - Wagen oder so...
Kommentar ansehen
31.07.2006 10:05 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: selbst dran schuld. Klar verbessern die die Technik, wenn sie eh schon geklaut ist. Alles andere wäre doof.

Das ist ja nicht unbekannt das in China Technologie "geklaut" wird. Jedesmal wieder darauf reinzufallen ist schon doof.
Kommentar ansehen
31.07.2006 10:40 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hasse sie die chinesen klauen doch echt alles, weil sie selber nix auf die reihe bekommen

hat irgendwer mal auf pro sieben die reportage über die nachgemachten autos gesehen???

da hat man echt nur noch das emblem austauschen müssen und kein mensch hätte mehr einen unterschied gesehen, nur dass die autos 0 sicherheit hatten und die materialen quallitativ minderwertig waren....

also irgendwie gehören die da echt mal bestraft für sowas, weil das kann nicht angehen....
Kommentar ansehen
31.07.2006 10:55 Uhr von D4redevil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schland: sollte lieber mal selber die Technik umsetzen, wie kommt das denn an im Ausland, wenn man nicht einmal seiner eigenen Technik vertraut?!? Ich wette in 10 Jahren gibt es überall den Transrapid auf der Welt... halt made in China und nur weil die Deutschen zu doof sind, das Teil endlich mal auf die Schienen zu bringen!
Kommentar ansehen
31.07.2006 11:02 Uhr von biberstern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist alles nur geklaut hehoheo: investiert schön weiter in anderen ländern dann sehen wir bald wie in afkrika aus nur das bei uns keine palmen wachsen
Kommentar ansehen
31.07.2006 11:42 Uhr von WECKA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
made in china;): wers glaubt wird sellig!!
die bauen alles nach was zu sehen ist. sogar vor häuser schrecken die nicht zurück , irgendwann sieht man noch die frauenkirche dort *g
Kommentar ansehen
31.07.2006 12:06 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die klauen alles: tja, das haben wir nun davon... alles nach china verlagern und dann müssen sie nicht mal nach deutschland reisen um zu schauen wie man es kopiert.


hab schon verschiedene sendungen darüber gesehen. das mit dem transrapid ist nur die spitze des eisbergs.


bsp: eine möbelmesse. top designer presentieren ihre küchenmöbel usw. da kommt so ein chinese vor die linse. auf die frage was er hier macht, antwortet er gelassen: ich nehm die masse und mache fotos um es zu hause zu kopieren.

--> super

anderes beispiel:
ein deutscher unternehmer der irgendwelchen stempel verkauft sieht einen chinesischen stand der das selbe produkt verkauft wie er... der anwalt wird eingeschaltet... einen tag später ist der ganze stand leer... aber der chinese hat schon unzählige produkte verkauft... und für ihn heisst es jetzt einfach ab zur nächsten messe...


tja.. wir verlagern nicht nur die arbeit nach china sondern auch unseren wohlstand. schlussendlich werden wir uns den ganzen plunder nicht mehr leisten können... und dann wird der ganze mist wieder nach Deutschland verlagert (in einigen hundert jahren xD)
Kommentar ansehen
31.07.2006 12:34 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: schneller kaputt vieleicht. oder es kann schneller bremsen :P und dann nicht mehr weiterfahren ^^ die chinesen fliegen schon noch auf die nase mit ihrem ganzen schlecht kopierten billigkram
Kommentar ansehen
31.07.2006 13:05 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
90km/h? das dürfte noch nicht mal die ganze sicherheitsreserve sein, die das original hatte...
wenn den chinesen das ding also irgendwann mal um die ohren fliegt, wundert es mich nicht.
Kommentar ansehen
31.07.2006 15:09 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zerstören: so schlimm es kling as beste was passieren könnte, dass das ding einfach einen unfall hat und ende, damit die wissen das qualität eben kein billiger nachbau ist....
Kommentar ansehen
31.07.2006 15:33 Uhr von Der_Basti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jop, genau das sollte, und wird wahrscheinlich auch passieren, besser früher als später.

Und @d4redevil:
Der Transrapid wird in "Schland" nicht deshalb nicht gebaut, weil´s keiner auf die Reihe kriegt, sondern schlicht und ergreifend deshalb, weil es dem Steuerzahler schwer schmackhaft zu machen ist, dass exorbitante Summen für ein Projekt ausgegeben werden, das im Grunde genommen niemand wirklich braucht. Was so auch vollkommmen in Ordnung ist.
Kommentar ansehen
31.07.2006 16:29 Uhr von myheroisalex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mistake: Bei einer gleichmäßig beschleunigten Bewegung über 3km auf 220km/h (= 61,11 m/s) wirkt eine Beschleunigung von 0,62 m/s², wenn ich mich nicht verrechnet habe ;)
Kommentar ansehen
31.07.2006 17:09 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ping-Pong ..... Klar wird von chinessischer Seite Weltweit Technologie-Diebstahl betrieben.

Das Problem - was den Chinessen niemand erklärt !
Die Chinessen sehen das deshalb als "eigene Endwicklung" weil Sie keinen Unterschied machen zwischen "lernen" und "erfinden" ......(mag mich Ihren - aber ich glaube das ist sogar ein Identisches Schriftzeichen)

*****

naja warten wir einfach mal - bis Ihnen der Zug um die Ohren fliegt und sich dann der "Chef-entwickler" Mr. Ding-Dong aus Huangzu bei den Deutschen über den fehler aufregt und vieleicht auch noch Schadensersatz verlangt - weil Entwickler Mr. Maiyer aus Ingoldstadt an einer Stelle mit seinem Bleistift nicht fest genug aufgedrückt hat und das auf der Kopie nicht mehr richtig lesbar war ..... *lach *giggel

das wäre dann noch das I-pünkten :):)
Kommentar ansehen
31.07.2006 18:01 Uhr von Der_Basti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@myheroisalex: Ja, aber man soll ja auf den 3km nicht nur auf 220km/h beschleunigen, sonder erst beschleunigen, dann evtl sogar eine Zeit lang fahren, und anschließend wieder auf 0km/h abbremsen=) Klingt nicht wirklich lohnend
Kommentar ansehen
31.07.2006 19:29 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lms: also wie war das noch glaich:
ein lexus ist ein toyota
und die bmw z reihe ist der nachbau ser mazda mx reihe.
mazda ist die einzige auto firma mit mankelmotor. also wem abgeguckt?
usw...
also was beispiele angeht das china abgickt und dann noch in mieserabler qualität hast du dir nen ganz ganz schlechtes ausgeguckt
Kommentar ansehen
31.07.2006 19:38 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Entwicklung einfrieren: Moment, bloss weil die ein Produkt im Entwicklungsstadium gekauft haben, dürfen die das nicht weiterentwickeln?
Stellt euch mal vor, wegen Patentschutz müssten wir heute noch Dampfeisenbahn fahren, bloss weil die Erfinder zwar nix auf die Beine bringen aber ein Patent in der Tasche haben.
Auf die Dauer siegt nur das bessere Produkt, wenn es denn überhaupt gebraucht wird.
Also: Tschüss Deutschland auf dem Technologiesektor, bei den Energiesparenden Technologien zeichnet sich nämlich auch schon das Vorbeientwickeln am Markt und der Konkurrenz ab.
Kommentar ansehen
31.07.2006 20:45 Uhr von Ho.B
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fang schonmal an die baldige News für ssn zu schreiben :D

+++++++++++++++++++++++++++++

China: Selbstentwickelter Transrapid zerbricht auf Teststrecke

In China ist es auf einer Teststrecke für den Transrapid zu einem tragischen Unfall gekommen. Die Magnetschwebebahn, die 90 km/h schneller als sein deutsches Vorbild fahren kann, wurde bei der hohen Geschwindigkeit instabil und zerbrach in seine Einzelteile.

Der Fahrer des Zuges, sowie das Team zur technischen Überwachung, das mit an Bord war, hatte bei diesen Geschwindigkeiten von ca. 540 km/h keine Chance zu überleben. Außerdem wurden 76 Schaulustige getötet, 217 wurden schwer verletzt, viele von ihnen befinden sich noch in Lebensgefahr.

Ein deutscher Entwickler erklärte: „Der Transrapid war für diese hohe Geschwindigkeit einfach nicht vorgesehen. Auch unsere Entwicklung war in der Lage diese Geschwindigkeit zu erreichen, jedoch konnten auch wir Instabilitäten aufzeichnen, die uns veranlasste das Tempo zu drosseln.“

Mal schaun, wann ich den Text hier verwenden kann :P
Kommentar ansehen
31.07.2006 22:55 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ho.B. Für die News bekommst du von mir schon mal eine 10 mit der Begründung: Höchst aktuell!
Kommentar ansehen
02.08.2006 20:28 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Erste???? Also, dass die Chinesen jetzt die erste Magnetschwebebahnstrecke bauen, stimmt nicht!
Seit 2003 pendelt der Transrapid in Shanghai zwischen Flughafen und Stadt.
Dass es die erste Strecke in Eigenregie ist... ja, das stimmt.

salu2 r.j.
Kommentar ansehen
02.08.2006 20:32 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat aus der Quelle: *In der nordchinesischen Hafenstadt Dalian solle noch in diesem Jahr die erste Strecke für eine chinesische Magnetschwebebahn entstehen, berichtet die amtliche Zeitung "China Daily". Eine weitere Linie von Shanghai nach Hangzhou solle 2009 gebaut werden. Bislang ist auf einer 30 Kilometer langen Strecke in Shanghai der von Deutschland gelieferte Transrapid als einzige Magnetschwebebahn in China im Einsatz.*

Alles klar?

salu2 r.j.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?