31.07.06 08:02 Uhr
 6.383
 

USA: Gibsons Entschuldigung fehle es an Reue - sie enthülle wer er wirklich sei

Die "Anti-Defamation League" (Bündnis gegen Verleumdungen) ist der Ansicht, dass Mel Gibsons Entschuldigung über seine antisemitische Hass-Tirade (ssn berichtete) Reue vermissen ließe und so nicht ausreiche.

Der Schauspieler hat sich am Sonntag in einer Erklärung für die "verabscheuungswürdigen Dinge", die er gesagt hatte, entschuldigt. Der nationale Direktor der ADL denkt, dass diese Entschuldigung nicht den Kern des geäußerten Antisemitismus treffe.

Seine Tirade enthülle endlich, wer er in Wirklichkeit sei. Die Beteuerungen während der Diskussion seines Film "Die Passion Christi", er sei tolerant und ein großartiger Mensch, seien reine Augenwischerei gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Entschuldigung, Mel Gibson, Reue
Quelle: releases.usnewswire.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mel Gibson soll "Suicide Squad 2" übernehmen, obwohl er Superhelden hasst
Mel Gibson wird zum neunten Mal Vater
Mel Gibson: "Meine Philosophie ist: Ich tweete nicht, ich furze lieber"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2006 22:18 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind harte Worte von dem Direktor. Was wohl Opus Dei von ihrem Schützling sagen? In Vino veritas?
Kommentar ansehen
31.07.2006 10:26 Uhr von realfortran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol Bündnis gegen Verleumdungen, und das grad bei den amis, is schon ein wenig ironisch, dort wo so und so kaum jemand die wahrheit sagt, ich lach mich tot.....
Kommentar ansehen
31.07.2006 10:28 Uhr von Fanaticz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war ja zu erwarten das sowas dabei rauskommt.
Aber übertreiben tut der feine herr da doch schon,
immerhin hat er auseracht gelassen das er bei den
"hass-tiraden" betrunken war.

Da fragt man sich wer er eigentlich sei um M.G. entschuldigung in frage zu stellen ^^.

naja hoffe das war jetz sinnvoll 48 stundne net geschlafen *g
mfg fan
Kommentar ansehen
31.07.2006 10:32 Uhr von Reefer187
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...so unrecht hat er ja gar nicht und darum kackt es die Organisation auch so an...

PS: Es ist meine persönliche Meinung
Kommentar ansehen
31.07.2006 10:35 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das jetzt frei nach dem Motto: Schrei einmal laut was antisemitisches, du wirst dich so lange entschuldigen können wie du willst, du wirst immer ein Antisemit bleiben ?!?
Kommentar ansehen
31.07.2006 11:26 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Ja, manchmal gilt wohl wirklich: In vino veritas. Im angetrunkenen Zustand fiel die Selbstbeherrschung wohl nicht mehr so leicht, da kann einem schonmal rausrutschen, was man wirklich denkt ;)
Kommentar ansehen
31.07.2006 11:29 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: eins macht mich derzeit irgendwie fertig. ist antisemitismus wenn man die israelis kritisiert? ich hab keine ahnung was der feine herr gibson jetzt wirklich gesagt hat, aber zur zeit regt sich generell viel unmut gegen die israelis und das auch aus eigentlich verständlichem grund wie ich finde. egal welche ausrede man dafür benutzt: angriffe in diesem ausmaß sind eigentlich nie zu tolerieren. und aufgrund des textes auf der wikipedia über die gründung des modernen staats israel ist zwar aggression gegen israel nicht gut zu heissen, aber auch nicht völlig unverständlich.

und gerade jetzt liest man eine menge über antisemitismus. ich frage mich wieviel antisemitismus derzeit eigentlich nur zorn über leute ist die einfach mal wieder krieg machen. ich vermute, dass zb der gibson einfach übers ziel hinausgeschossen ist und wahllos dinge gesagt hat, die mit der heutigen situation garnicht mehr viel gemeinsam haben.

trotzdem darf man hasstriaden gegen völker oder gruppen und auch gewalt nie gutheissen - gegen wen auch immer diese gerichtet sind.
Kommentar ansehen
31.07.2006 11:33 Uhr von Serinas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: genau das, in den augen vieler leute ist deutschlang auch immernoch ein von nazis regiertes land, was einmal in den köfpen drinn ist geht auch nich mehr raus , mag sein das er mist gelabert hat, aber er war halt betrunken , wenn sich einer in berlin sturztrunken vor den reichstag stellt und parolen aus dem 2. wk ablässt holen sie ihn ab und stecken ihn in ne ausnüchertungszelle , und nach einigen tagen kräht keiner mehr danach, bzw vor gericht wird zur not halt festgestellt das er nich zurechnungsfähig war, aber da geht es um ne bekannte person , deren ruf man erstmal noch bisschen weiter schädigen kann, ist ähnlich wie nen verletztes huhn welches von seinen artgenossen ( medien ) totgehackt wird.

Finde es trotzdem nicht ok sich soweit den kopf zu zu saufen bis man sowas ablässt , mag sein das er ggf mit nem freund zuvor über den israel libanon krieg geredet hat , und desswegen die entsprechende bemerkung abliess das die juden für alle kriege verantwortlich sein , ich meine wenn man angetrunken ist labert man nunmal mist , und lässt sich teilweise auch zu merkwürdigen schlussfolgerungen hinreissen , jedoch das man nun sicher noch ewig drauf rumhacken wird ( selbst nachdem er sich entschuldigt hat ) zeugt davon das man nur jemandem den ruf weiter kaputt machen will.
Kommentar ansehen
31.07.2006 11:51 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na ja kann ich verstehen das manchen leuten im: moment mal was antisemitisches rausrutscht wenn sie an das morden im libanon denken .
menschen neigen zur verallgemeinerung das sieht man auch daran wenn im tv immer über z.b. "die iraker" oder "die iraner" gesprochen wird.
Kommentar ansehen
31.07.2006 15:32 Uhr von Hated_one
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse: ja nicht nur er wird sich ewig entschuldigen dürfen sondern auch seine kinder und seine kindeskinder usw. ;)
Kommentar ansehen
31.07.2006 15:51 Uhr von miramanee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denen ist die Sonne zu Kopf gestiegen: Irgendwie ist mir Mel Gibson seit seinem Wutausbruch noch sympathischer, als er es ohnehin schon war. Naja und ADL kriegt ja bekanntlich ein Rohr, wenn sie mal wieder einen Prominenten niederwalzen können. Die sollten mal ihre eigenen Mehtoden infrage stellen.
Kommentar ansehen
31.07.2006 16:01 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch seine Sache: Er hat sich entschuldigt und gut ist.
Ob das diesen Spinnern vom Bündnis g. V. so passt oder nicht interessiert dabei doch niemanden.
Kommentar ansehen
31.07.2006 16:09 Uhr von mikepsy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Herr Gibson, mit 10 Millionen US Dollar können wir uns wieder Waffen kaufen um unschuldige abzuschlachten, dafür vergessen wir ihre Äußerungen.
Kommentar ansehen
31.07.2006 16:18 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Entschuldigung hätte er sich sparen können. Bringt sowieso nichts, denn vergeben werden derartige Dinge nicht.

Gruß
Kommentar ansehen
31.07.2006 19:26 Uhr von nasenkasper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mel braucht sich für nichts zu entschuldigen, die frage ist doch, wer hier die wahren antisemiten sind.
auch wenn die mehrheit sich nicht traut es frei auszusprechen, so wissen es doch die meisten.


grüße
Kommentar ansehen
31.07.2006 19:28 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
big brother: ich schau mir jetzt gleich noch einen film von mel gibson an.
super schauspieler, super einstellung.

glaubt einer das der zentralrat der juden ab und zu mitliest um die meinung des volkes (ein kleiner teil) zu erfahren?
Kommentar ansehen
31.07.2006 19:41 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat er nun gesagt: Man kann sich nur dann ein Bild machen, wenn man weiss was Mr. Gibson tatsächlich gesagt hat.
Kommentar ansehen
01.08.2006 00:36 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf die Folterbank mit ihm? am besten sollte gibson buße tun, in dem er sich 100 mal geißelt...!


löl*

mgf

Deniz1008
Kommentar ansehen
01.08.2006 09:42 Uhr von Grevioux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@miramanee: DU sagst es dem ist nichts Hinzuzufügen
Kommentar ansehen
01.08.2006 18:07 Uhr von Helmut der erste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schöne Grüße an die Nazi-Fraktion: Da säuft sich so ein Vollpfosten den Verstand weg, setzt sich ans Steuer und gefährdet Menschenleben, dann wird er verhaftet und pöbelt Nazisprüche und das ganze Gesindel schreit Hurra. Wenn er jetzt vielleicht auch noch "Deutschland, Deutschland über alles" gezwitschert hätte, würdet ihr ihm wahrscheinlich noch die Ehrenstaatsbürgerschaft anbieten.

Ach ja, um noch schnell der Standardaausrede vorzubeugen: Ja es ist richtig, man darf Israelis kritisieren, aber in besoffenen Zustand Scheiße labern, das ist nichts was Applaus verdient, bestenfalls Mitleid.
Kommentar ansehen
01.08.2006 19:30 Uhr von realfortran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Helmut der erste: hoffentlich wird dein beitrag gelöscht....
Kommentar ansehen
02.08.2006 09:37 Uhr von Helmut der erste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HDG: << Also ich bin der Meinung, dass man bei solchen Themen immer dazuschreiben sollte ob man ein deutscher Jude ist.<<

Also, wenn Du es wirklich wissen möchtest, ich bingroß, blond und blauäugig und habe - meines Wissens - keine jüdische Verwandschaft. Ehrlich gesagt, ich habe mich über einige der Postings so geärgert - weil ich Deutscher bin.

Als erstes mal gesagt, Nein es geht mir nicht um die Schuldschiene. Ich bin 40 Jahre alt und habe in meinem Leben noch keinen Juden vergast und fühle diesbezüglich auch nicht die Verplichtung zur Schuld.

Was mich hier einfach mächtig aufregt. Mr. Gibson hat hier kein politisches Statement abgegeben. Wenn sich jemand hinstellt und seine Meinung äußert, kann ich das akzeptieren, auch wenn es nicht meine Meinung ist.

Wenn sich aber jemand besäuft und Blödsinn brabbelt und dann auch noch von etlichen Leuten fast als Freiheitskämpfer gefeiert wird, ist das nicht in Ordnung. Der Mann hat für seine Entgleisung keinen Applaus verdient. Wenn nun jemand meint man müsse ihn feiern nur weil er einen Polizisten Scheisj..
genannt hat, dann bin ich der Ansicht, die Ansichten des Äußernden sind nicht über alle Zweifel erhaben.

<<Also Helmut, spar dir dein Müll mit Nazis, Faschisten und Antisemiten. Das ist alles Müll von dem du keine Ahnung hast<<

Ich denke, da liegst Du falsch. Wie gesagt nicht jeder Deutsche ist ein Nazi, Faschist oder Antisemit, denn dann würde ich mich ja selbst als solchen bezeichnen. Ich denke die Minderheit der Deutschen sind heute noch in diese Schublade einzuordnen. Aber ich denke ich erkenn Müll, wenn ich ihn sehe.
Kommentar ansehen
02.08.2006 09:51 Uhr von numerobis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Helmut der Erste: Du hast recht. Völlig recht.

Mel Gibson ist ein trauriger Fall von "ich war der größte und hab mir das Gehirn weggesoffen".

Ich finde es auch recht traurig, dass so eine Gestalt (mehr als eine Gestalt ist der Typ nicht mehr) für so viel Scheiß den er labert auch noch Beifall bekommt.

Aber so ist das. Da ist einer (nachweislich ein Antisemit) der im besoffenen Kopf seinem wie auch immer gearteten Hass freien Lauf lässt und anstatt man ihn im besten Fall ignoriert spendet man ihm Beifall.

Grausig
Kommentar ansehen
02.08.2006 10:56 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@numerobis: "und anstatt man ihn im besten Fall ignoriert spendet man ihm Beifall."

Hier sind wohl alle auf der falschen Schiene.

Du denkst ernsthaft das IGNORIEREN das Problem löst ?

Du scheinst zu vergessen das man Menschen nicht ändern kann, sondern nur ihnen einen Weg aufzeigen, der es ihnen ermöglicht sich selbst zu ändern.
Sie zu isolieren, sie zu ignorieren, sie zu meiden, sie auszuschließen, ändert garnichts !!!

Du bekämpfst eine Auswirkung, keine Ursache.
Kommentar ansehen
02.08.2006 11:35 Uhr von Helmut der erste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jesse: <<Sie zu isolieren, sie zu ignorieren, sie zu meiden, sie auszuschließen, ändert garnichts !!!<<

Du hast vollkommen recht. Ich meine das Gefährliche an der Geschichte ist ja nicht, dass er antijüdische (und auch wohl frauenfeindliche) Hass-Triaden herausgeschleudert hat, sondern, dass er in dem Zustand auch noch Auto fährt. Nun hat er das Glück gehabt, dass sein aufgeweichtes Hirn als erstes eine antijüdische Beleidigung ausspuckt, schon ist ein großer Teil, der Leute die hier posten der Ansicht, er hätte was Großartiges gesagt.

Wie gesagt der Mann braucht Hilfe. Anerkennendes Schulterklopfen wird ihn aber bestimmt nicht davon überzeugen welche anzunehmen.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mel Gibson soll "Suicide Squad 2" übernehmen, obwohl er Superhelden hasst
Mel Gibson wird zum neunten Mal Vater
Mel Gibson: "Meine Philosophie ist: Ich tweete nicht, ich furze lieber"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?