30.07.06 15:17 Uhr
 7.358
 

Berlin: Rechte verprügelten Punks auf dem Alexanderplatz

Rechtsgerichtete junge Männer haben am Samstagabend in Berlin eine Gruppe von Punks angegriffen. Die Punks, die sich regelmäßig am Alexanderplatz aufhalten, sind aus einer Gruppe von 15 betrunkenen Personen heraus angepöbelt worden.

Zunächst hätten die rund 15 Männer aus dem rechtsgerichteten Spektrum die Punks beschimpft. Danach schlugen sie auf drei von ihnen ein, verletzten sie leicht. Die Polizei konnte zwölf der mutmaßlichen Schläger (17 bis 26 Jahre alt) festnehmen.

Die mutmaßlichen Täter wurden erkennungsdienstlich behandelt und wurden nach einer Blutentnahme wieder freigelassen. Gegen sie wurden Anzeigen wegen Landfriedensbruch erstattet. Einige der Täter sind als "Gewalttäter Sport" bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Recht
Quelle: www.berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2006 15:35 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Landfriedensbruch??? Wohl eher eine Anzeige wegen Körperverletzung?? Oder wie oder was...
Kommentar ansehen
30.07.2006 15:44 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.07.2006 16:00 Uhr von Jimyp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Alle die Rechten sowie die Linken hätten man sofort festnehmen und in ein Bootcamp stecken sollen...

Generell sollte man dieses Gesindel vom Alex dauerhaft vertreiben. Die verschandeln dort die ganze Gegend!
Kommentar ansehen
30.07.2006 16:09 Uhr von Kane666999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hooligans-Rechte? hm im original steht Hooligans b.z.w Rechte na was denn nun oder sind beide die selbe Gruppierung?
Sehr zweifelhaft...
Kommentar ansehen
30.07.2006 16:17 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es sind ein paar rechte Spinner aus dem Osten Berlins, wie sie da immer wieder anzutreffen sind.

Einer dümmer als der Andere.

@ Jimpy: Die Punks am Alex zu sehen, ist wirklich kein schöner Anblick, allerdings ist das ein öffentlicher Platz.
Und deswegen sollte und kann man sie auch nicht festnehmen.
Wozu auch, nur weil sie dir und anderen nicht gefallen?
Dann müsste man wahrscheinlich die halbe Republik festnehmen.
:-)
Kommentar ansehen
30.07.2006 16:23 Uhr von divadrebew
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vorredner: @Borgir
Doch es gab auch Anzeigen wegen Körperverletzung. So steht es jedenfalls in anderen Quellen; und mit diesem Zusatz versehen, wollte ich die News auch einliefern. Wurde aber vom Newschecker wegen ´´News falsch wiedergegeben!´ nicht zugelassen.

@Berliner_Pflanze
Der Link funktioniert leider nicht.
Ich gehe aber mal davon aus, daß du deutlich machen wolltest, daß Landfriedensbruch meist mit Körperverletzung einhergeht.
Wiki sagt dazu:
"Landfriedensbruch bedingt die Teilnahme an Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder Sachen, oder die Androhung von Gewalttätigkeiten gegen Menschen, aus einer Gruppe von Menschen ausgehend, in gemeinsamer Aktion, die in der Weise, die öffentliche Sicherheit gefährden oder auch nur die Aufforderung oder das Agitieren zu dem Zweck, solche Verhaltensweisen bei anderen Menschen hervorzurufen oder zu fördern.

Weiter zählen dazu die Verweigerung der polizeilichen Aufforderung nachzukommen, eine Vermummung oder Abwehrwaffen abzulegen oder sich aus der Gruppe von Menschen zu entfernen."

@Kane666999
Die sogenannten "Gewalttäter Sport" sind Hooligans. Nicht alle, aber viele von ihnen werden nunmal dem "rechtsgerichteten Spektrum" zugeordnet.

@Jimyp
Also die Handvoll Punks die am Alex anzutreffen sind, empfinde ich nicht als störend. Die gehören zum Bild des Alex, wie die Obdachlosen zum Bahnhof Zoo. Wesentlich ärgerlicher finde ich die Skater und BMXler, die schon so manchen Unfall mit Passanten provoziert haben.
Kommentar ansehen
30.07.2006 17:24 Uhr von India.Arie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ja, das alte Spiel: Sind durch Zufall mal keine Ausländer bzw. Dunkelhäutigen weit und breit zu finden, dann gehen sie eben auf den Alex. Die Punks sind ja immer dort. Hauptsache jemanden zum draufhauen.
Dummes Gesindel!

Zu den Punkies: die stören nun wirklich niemanden. Man könnte sich vielleicht an ihrem Aussehen stören, aber die pöbeln wenigstens niemanden dumm an. Vielleicht fragen sie mal nach nem Euro oder zwei, aber das ist nun wirklich kein Thema.

Da fällt mir doch aber wieder ein schöner Liedtext von "Die Ärzte" ein:

Scheint die Sonne auch für Nazis?
Ich kann´s nicht verstehen.
Dürfen Faschs auch verreisen,
das wär ungerecht.
Könn´ Rassisten etwa auch den blauen Himmel sehen?
Scheint die Sonne auch für Nazis...
wenn´s nach mir geht, tut sie´s nicht.
Ich will nen Sommer nur für mich!

;-)
Grüße
India
____________________
Grufties gegen Rechts!
http://www.labellos.de
Kommentar ansehen
30.07.2006 17:30 Uhr von DerWachner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lachhaft: Hooligans und rechte sind erstens nicht vereinbar

2. schlagen sich so oft irgendwelche mit Punks, komisch das das immer wieder breitgetreten wird , wenn da vermeindlich rechte bei waren!

Armes Deutschland!
Kommentar ansehen
30.07.2006 17:35 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Verdammte Hooligans!

Sollte man alle wegsperren. Die sind nur auf Gewalt aus!

Da kann man ruhig etwas härter angehen, gegen dieses ganze Gesocks!
Kommentar ansehen
30.07.2006 17:36 Uhr von meyerh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Korrigiert mich: aber hatten wir nicht vor kurzem einen Übergriff auf Rechte aus dem Spektrum das nun die Opfer waren? Meine etwas derartiges hier gelesen zu haben. Will nicht hoffen dass das zu einem Dauerspielchen (Schlagabtausch) zwischen geistig behinderten Rechten und Linken wird.
Kommentar ansehen
30.07.2006 18:03 Uhr von D4v3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch alles das gleiche gesindel, sollen sie sich doch die köpfe einschlagen, nur andere menschen herauslassen. soll mich jez nicht so stören.
und warum hooligans=rechte in der quelle ist, ist mir unerklärlich...
Kommentar ansehen
30.07.2006 18:11 Uhr von teufelchen1959
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Ich habe gehört, Deutschland soll ein freies Land sein. Also kann sich in der Öffentlichkeit auch jeder dort aufhalten, wo er will. Berlinverbote für unerwünschte Personenkreise gab es schon zu DDR-Zeiten.
Kommentar ansehen
30.07.2006 18:27 Uhr von Lonezealot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ironie: Vermutlich haben die Punks die Rechten durch ihr Aussehen provoziert. Warum passen sich denn diese Punks nicht endlich an, dann kann sowas nicht geschehen.

Wer in deutschland lebt sollte sich auch anpassen!!!


(Ironie off)
Kommentar ansehen
30.07.2006 18:41 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Wir leben in einem freien Land und dürfen uns daher kleiden wie es uns gefällt und uns auch aufhalten wo es uns gefällt, auch wenn dir das NICHT gefällt!!!!!!
Kommentar ansehen
30.07.2006 19:02 Uhr von BerlinNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Generell sollte man dieses Gesindel vom Alex dauerhaft vertreiben."

da haben wir ja sogar rechte sympatisanten im Forum. Ganz großer Beitrag, super konstruktiv, inhaltlich total wunderbar und sinnvoll. Man man, wieviele geistige Nullrunden verträgt die Welt?
Kommentar ansehen
30.07.2006 19:26 Uhr von targa64
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: [blubb]
Ich bin sicher kein Fan der Punks, aber bisher habe ich die nie aggressiv erlebt, die sehen "anders" aus, tun aber keinem was zu leide.
Warum müssen die rechten Penner nur immer stressen? [blubb]- edit by quieker
Kommentar ansehen
30.07.2006 19:47 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
teufelchen1959: "Also kann sich in der Öffentlichkeit auch jeder dort aufhalten, wo er will."

Nein, das ist leider falsch. Wenn du mir nicht glaubst, färbe dir deine Haare bunt und fahr nach Karlsruhe. Dort auf dem Marktplatz herrscht offizielles "Punk-Verbot". Nein, das ist kein Witz, ja das ist (wieso auch immer) rechtlich abgesichert, und ja, das wird auch ohne Rücksicht durchgesetzt. Immer noch.
Kommentar ansehen
30.07.2006 21:58 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@matthias1979: Ich glaube Du hast ´nen Knall. Ich mag auch keine Punks aber Gewalt gegen Menschen die man nicht mag gutzuheißen ist ekelhaft.
Du könntest auch ein Vergewaltiger oder Mörder sein...
Geh doch nach Nordkorea, da werden Menschen die der Regierung nicht passen "weggesperrt" mit allen Mitteln.
Kommentar ansehen
30.07.2006 22:15 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: ich nehme mal an, daß 1979 Dein Geburtsdatum ist.

Sei´s drum 1977 erschien bei Virgin Rocords "Never mind the Bollocks" - das Album hab ich mir im Musikgeschäft gegenüber unserer Schule bestellt.

Das war völlig neu. Während ein Teil der Jugend darüber nachdachte, wie man wohl Aktien in Pakete bekommt, und an welchen Postamt man die aufgibt, und sich die Republik auf Herrn Kohl vorbereitete, der erst wieder ging, als ich schon fast 40 war, blühte anderenorts in lila Latzhosen die Generation Sandalista.

Frohgemut sahen beide einer blühenden Zukunft, wahlweise unter Dividenden oder roten Fahnen entgegen.
Wie wahr die Zukunftsprognosen dieser neuen Pop-Kultur wirklich waren, merken viele erst jetzt.
Kommentar ansehen
30.07.2006 22:46 Uhr von PeetPetsen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Handvoll Punks? Handvoll Punks?
Das ich nicht lache.
Für mich nur ein Haufen.
Kommentar ansehen
30.07.2006 22:48 Uhr von flash for fantasy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
flash for fantasy: irgendwie haben die jungs es nicht begriffen das sie sich nicht untereinander die köpfe einschlagen sollten
das haben sie in der vergangenheit nicht gelernt und werden es auch nicht
allerdings die drahtzieher des ganzen sitzen wie immer händereibend im hintergrund und freuen sich über die dummheit der sich prügelnden
Kommentar ansehen
30.07.2006 23:06 Uhr von realdexter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rechts schlägt links, links schlägt rechts sollen sie sich doch vermöbeln, lasst sie doch.
Kommentar ansehen
31.07.2006 00:18 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Du glaubst ich kenne keine Großstädte?
Geh mal nach Paris, Sevilla oder London. Dann siehst Du mal was schlimmer ist als ein paar Punks.
Punks greifen wenigsten niemanden an, einfach nur um Leute abzuziehen, oder zu verletzen.
Wenn man nicht will, dass Leute in der Öffentlichkeit saufen, muss man öffentlichen Alkoholkonsum verbieten.
Aber es gibt Persönlichkeitsrechte, die stehem einem jeden zu.
Der Preis der Freiheit, ist halt, dass man andere Menschen akzeptieren muss, ob sie "Gesindel" sind, oder nicht. Bei vielen ist es sowieso nur temporär.
Aber wenn wir soetwas nicht zulassen, dann seid willkommen im Iran, in Nordkorea, im 3.Reich, in der DDR etc.
Kommentar ansehen
31.07.2006 01:06 Uhr von Kloputze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wäre schön wenns so ein gesetz für hip-hop-ganxtas geben würde.
ich persönlich finde dass die viel mehr menschen anpöbeln un nerven *schnief*
von punks wurd ich noch nie dumm angemacht... scheint wohl in ner kleinstadt alles anders zu laufen
Kommentar ansehen
31.07.2006 08:49 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das gibts auch andersrum? Ich schätze mal war ein Racheakt oder ähnliches. Gibt ja auch einige News hier von wegen "Punks und Linke gehen auf Rechte los" ... und das ist nun mal genau andersrum. Immer dasselbe Lied, genauso wie in Israel eben.

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?