30.07.06 14:31 Uhr
 743
 

USA: Frau beschuldigt, ihren neun Wochen alten Enkel missbraucht zu haben

Am Wochenende wurde in Palm Coast, Florida, eine Frau verhaftet, weil ihr vorgeworfen wird, ihren neun Wochen alten Enkel missbraucht zu haben. Das Kind war vorigen Mittwoch wegen mehrfacher Brüche und Blutergüsse behandelt worden.

Die Frau wird nun in drei Anklagepunkten wegen schwerer Kindesmisshandlung angeklagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HolyLord99
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Frau, Woche, Enkel
Quelle: www.local6.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mutter sperrt Kinder in Hitze zur Strafe ins Auto - Beide sterben
Russland: Mann hielt adoptierte und eigene Kinder wohl jahrelang als Sex-Sklaven
Prozess in Berlin: U-Bahn-Treter gibt Tritt vor Gericht zu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2006 14:42 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gehts eigentlich noch? 9 Wochen alt? Und die mißhandelt ihren eigenen Enkel? Noch ganz dicht in der Birne? Kranke Menschen gibt es auf dieser Welt, aber mal ehrlich.
Kommentar ansehen
30.07.2006 14:45 Uhr von kaetzchen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
überschrift: misshandeln und missbrauchen sind zwei verschiedene dinge. Vom Schweregrad kein unterschied, aber es verändert doch den sinn.
Kommentar ansehen
30.07.2006 15:37 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant Die beiden Worte.. "misshandeln" und "missbrauchen". Zumindest im Bezug auf Menschen.
Hab da mal vor einiger Zeit ne kleine private Umfrage in meinem Bekanntenktreis gestartet. Bzgl. diverser Begriffe, darunter auch misshandeln/missbrauchen.

"Misshandeln" (ohne Zusatz eines näher definierenden Adjektives) ist mehr oder minder eindeutig. Wenn jemand misshandelt wurde, wurde er geschlagen, gefoltert oder es wurde ihm/ihr auf andere Art und Weise physisch oder psychisch Leid angetan.

Bei "Missbrauch" (ebenfalls ohne Zusatz eines näher definierenden Adjektives) ist es ein klein wenig anders.
Die Masse implizierte mit dem Begriff "Missbrauchen" in Bezug auf Menschen sofort sexuellen Missbrauch.
Erst dann kam, ich nenne es mal "normaler physischer" Missbrauch. Der stellenweise aber dennoch auch in gewisser Weise sexuelle Beweggründe beinhaltete.
Die wenigsten dachten bei "Missbrauch" an "geistigen" bzw. "psychischen" Missbrauch. So im Sinne von Manipulation usw.

Wirklich sehr interessant.
Woran das wohl liegt?
Germanisten und Psychologen (ggf. auch "Medienwissenschaftler" o.ä.) bitte an die Front (oops.. das ist auch wieder so ein Begriff... "Front" hihihi).

Hey, vielleicht hab ich da nu jemandem ne Idee für ne Diplom-/Doktorarbeit o.ä. gegeben. Falls ja, bitte bei mir melden. Und ne Abschrift davon hätt ich auch gerne!!!

Hasta Luego
Kommentar ansehen
30.07.2006 15:40 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: stimmen die Beschuldigungen in solch einem Fall der Anklage hilft ein Freispruch nicht, die Weste rein zu waschen. Da bleibt immer was hängen.
Kommentar ansehen
30.07.2006 16:48 Uhr von kaetzchen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ bibi: Ich bin zwar keine Germanistin, aber anglistin. Ich versuche mich trotzdem mal an einer Deutung.
Das läßt sich etymologisch erklären. "miss-" als Vorsilbe bedeutet "nicht richtig, falsch". Zum Beispiel missverstehen, missdeuten, etc. bedeuten falsch verstehen, falsch deuten. Missbrauchen bedeutet also falsch gebrauchen, falsch benutzen. Nun benutzt man Menschen ja eigentlich gar nicht, bzw wenn man es tut dann macht man sich strafbar (= man geht mit Menschen um wie mit Dingen, man verwendet sie zur erreichung eigener Ziele und übergeht den freien willen jeder Person). Missbrauch in Bezug auf Menschen ist als ausschließlich strafrechtlicher Ausdruck in Verwendung, um sexuellen Umgang mit einem Menschen gegen dessen Willen, ggf unter Anwendung von Gewalt zu bezeichnen. Dabei wird mit einem Menschan ja auf eine Art und Weise umgegangen, die falsch ist.
Siehe auch http://germazope.uni-trier.de/...
Kommentar ansehen
30.07.2006 17:18 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kaetzchen2: Vielen Dank für die Erklärung und vor allem für den Link (Tja, die Gebrüder Grimm, das waren nicht bloss Märchenerzähler etc., hahaha; wieder was dazugelernt), hab in schon mal zu meinen Favoriten.

Vom sprachlichen her war es mir schon klar (also bzgl. des Präfix). Genauso wie beim Präfix "Un-" oder so.

Was mich interessiert ist, warum bspw. beim Wort "Missbrauch" in Bezug auf Menschen quasi automatisch bei vielen an einen "sexuellen Missbrauch" gedacht wird.

Anderes Beispiel: Ichhabe ein Bild, gemalt/gebrusht von dem genialen Schweizer H.R. Giger (also, ich habe nicht das Bild, das Bild ist in einem Buch von Giger). Das Bild ist nicht dramatisches. Zeigt einfach nur die Rückseite bzw. Öffnung eines ganz banalen Müllautos, da wo halt die Tonne eingehakt, hochgehoben und entleert wird. Fast Jede/r den/die ich gefragt habe sah darin allerdings nicht das was es ist. Die Masse kam dabei auf: "Des hat was mit Dachau zu tun", "Das ist doch so ein Ofen, wo damals..." usw.
Verstehst Du?
Die Assoziation, sozusagen der Schlüsselreiz, der damit getroffen wird, darum gehts mir. Und ich denke halt, das hat mit beiden Sachen zu tun. Mit der Sprache und Psychologie. Bzw. mit Medien.

Hasta Luego
Kommentar ansehen
30.07.2006 17:26 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mist Nicht der Schlüsselreiz wird getroffen. Der ist ja der Auslöser. Also gemeint hab ich praktisch den "Nerv", der da getroffen wurde...

hmpf....

Alles klar? *grübel*
Kommentar ansehen
30.07.2006 17:38 Uhr von kaetzchen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ bibi: Das hat nichts mit Assoziationen zu tun, sondern mit Wortbedeutung. "Missbrauchen" bedeutet das Gegenteil von "gebrauchen, benutzen". Wie willst Du denn einen Menschen auf korrekte Weise benutzen? Menschen benutzt man nicht. Man benutzt nur Gegenstände, und die entweder richtig (Er benutzt / gebraucht eine Gabel zum Essen.) oder falsch (Er missbrauchte die Gabel als Kamm.).
Den rest der Diskussion sollten wir vielleicht per private Message führen, sonst vergruseln wir noch die Leser. Da kann ich dir dann den unterschied zwischen Kollokation und Assoziation erklären. :)
Kommentar ansehen
30.07.2006 19:43 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Englisch: Nun, obeohl ich von mir behaupte nicht schlecht Englisch zu sprechen, schaue ich bei sowas immer nochmal im Lexikon nach. Slebst das Online-Lexikon unter http://dict.leo.org gibt als Übersetzung von "abuse" "missbrauchen" an. Daher hab ich das dann auch genommen ;)
Kommentar ansehen
30.07.2006 22:32 Uhr von Shrine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachhilfe im Umgang mit Fremdsprachen: Richtig, HolyLord99.

"Abuse" kann man AUCH mit "Missbrauch" übersetzen. Der Begriff ist im Englischen jedoch viel weiter gefasst. So findet sich auf dict.leo.org ebenfalls "Misshandlung" als Übersetzung.

Um nun die richtige Wahl zu treffen, muss man halt den Kontext beachten -- so, wie man es im Fremdsprachenunterricht gelernt haben sollte. ;-)
Kommentar ansehen
31.07.2006 09:48 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fremdsprachenunterricht: Hatte ich gar nicht *fg* Ich hab das alles durch Computerspielen gelernt ;)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Eiscafé-Kellner tritt Maus vor Augen der Gäste "zu Brei"
USA: Mutter sperrt Kinder in Hitze zur Strafe ins Auto - Beide sterben
Russland: Mann hielt adoptierte und eigene Kinder wohl jahrelang als Sex-Sklaven


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?