30.07.06 10:17 Uhr
 6.454
 

USA/Kalifornien: Todesstrafe für Bosse der Vereinigung "Arische Bruderschaft"?

Ein kalifornisches Bundesgericht hat zwei Anführer und zwei Mitglieder der rassistischen Gefängnisbande "Arische Bruderschaft" wegen Mordes, Anstiftung zum Mord und Beihilfe zum Mord verurteilt. Die Anführer müssen nun mit der Todesstrafe rechnen.

Unter schärfsten Sicherheitsvorkehrungen zog sich der Prozess über fünf Monate hin. Laut Zeugenaussagen wollte die Gruppe ihr Regime im Knast durch Mord und Einschüchterung erweitern, um Geschäfte mit Drogen und Erpressungen tätigen zu können.

Diesem Prozess soll eine Serie weiterer Gerichtsverfahren in Sachen "Aryan Brotherhood" folgen. Die brutale Bande gründete sich im San-Quentin-Gefängnis in den 60er Jahren. Heute hat sie tausende Anhänger in vielen US-Haftanstalten unter Kontrolle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Amy_Lee
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Verein, Bruder, Todesstrafe, Kalifornien, Boss, Vereinigung, Bruderschaft
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2006 10:13 Uhr von Amy_Lee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Machenschaften dieser "Arischen Bruderschaft" müssen gestoppt werden - keine Frage! Ich bin aber der Meinung, dass Todesstrafe Mord ist und auf keinen Fall sowie in keinem Fall verhängt werden darf! Dass die Häftlinge vor dieser Bande geschützt und von ihr befreit werden müssen, ist klar - aber nicht durch Mord! Eine Lösung wäre doch z.B. die Isolationshaft, der Knast im Knast!
Kommentar ansehen
30.07.2006 10:56 Uhr von trixli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: ich bin auch gegen die Todesstrafe aber die Isolationshaft wird hier auch nicht viel helfen. Denn auch wenn die USA viele Regeln bricht an einige hält sie sich. Und man darf keine Gefangenen für immer Isolieren. Nein wenn dann müsste ein eigenes Gefängniss für die Bruderschaften eingerichtet werden. Und die Kontakte nach draussen überwacht und zwar streng und strikt. Ich denke auch, dass die meisten der Mitgleider lebenslänglich haben.
Kommentar ansehen
30.07.2006 10:59 Uhr von DarkMajesty
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@trixli: da bleibt dann nur ein problem. die bruderschaft hat viele anhänger, übrigens auch mindestens einen richter. glaub mir, egal wie isoliert die werden, die finden kontakt nach draussen.
Kommentar ansehen
30.07.2006 11:17 Uhr von trixli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@dark: ich sagte nicht verbieten sondern überwachen. Und zwar so, dass man wirklich alles mitbekommt.
Kommentar ansehen
30.07.2006 11:31 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@trixili: Überwachung kostet Geld und wenn man jeden Schwerverbrecher extra überwachen muss ....

Das ist nicht durchführbar...
Kommentar ansehen
30.07.2006 11:46 Uhr von Felixtrem
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich Stimme da im allgemeinen zu Todesstrafe sollte es nicht geben und Iso-haft ist bestimmt noch viel Schlimmer und dazu noch Unmenschlicher aber was sonnst Ich meine wenn Verbrecher die schon wegen Anderen Delikten hinter Gittern sitzen im Gefängnis einer Vereinigung Betritt um im Gefängnis weiter "Straftätig" zu werden steht das wohl eindeutig gegen das System was heißt das Gefängnis wohl keine abschreckung mehr ist also was für Lösungen kann es denn da noch geben Einzelgefängnis für die "Härtesten" die so oder so nicht mehr aus den Knast kommen währe da was und das mit den Kosten währe auch kein Problem den Berechnungen haben ja auch ergeben das die Todestrafe Teurer ist als einen Menschen ein Leben lang in den Knast zu Stecken
Kommentar ansehen
30.07.2006 11:49 Uhr von trixli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: Das jetzt kostet auch Geld. Und wenn man sie alle in einen Knast steckt dann denke ich schon das es durchführbar ist.
Kommentar ansehen
30.07.2006 11:52 Uhr von aha-berlin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zuviel Zeit: Das größte Problem in den Gefängnissen ist, dass die Schwerstverbrecher zu viel Zeit und Energie haben, sowas aufzubauen.
Hier würde schwerste körperliche Arbeit und nur das nötigste an Wasser und Nahrung, ein mögliches MIttel sein, solche Gedanken erst gar nicht aufkommen zu lassen.
Die Gefängnisse bieten aber den Verbrechern oft mehr Luxus und Lebensqualiät, als es sich arbeitende Menschen leisten können.
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:14 Uhr von ferry73
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
todesstrafe? weg mit der todesstrafe, für einige schwerverbrecher ist die todesstrafe eher eine erlösung/befreiung.
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:20 Uhr von nw051653
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
isolation: ist sicher nicht das mittel der wahl, aber findige amerikaner haben mit den sog. supermax-gefängnissen schon einiges an sicherheit geschaffen (für gefangene und vor allem für das wachpersonal). da sind die leute dann relativ (!) isoliert insofern, dass sie keinen körperlichen kontakt zu anderen menschen haben.
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:42 Uhr von Alfadhir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich halte die todesstrafe auch für veraltet: und es ist wirklich die frage ob lebenslang (ich meine nicht das deutsche "lebenslänglich" wo die leute nach ein pa jahren wieder rauß kommen sondern das aus den usa) nicht doch schlimmer ist außerdem gab es schon genug leute die unschuldig hingerichtet wurden nur ist der fehler dann nicht mehr zu beheben . der einzige grund für diese strafe ist das die kosten geringer sind als bei lebenslanger haft.
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:58 Uhr von Us-Diego
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Alfadhir: Netmal von den Kosten ist die todesstrafe billiger......ganz im Gegenteil:

http://www.todesstrafen-magazin.de/...

Es gibt einfach keine Argumente die Todesstrafe einzuführen.....
Kommentar ansehen
30.07.2006 13:31 Uhr von spacekaisa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn Aryan Brotherhood in den knästen schon so weit verwurzelt ist...wird man das übel nicht mehr los...da hilft keine isolation, keine gesonderten knäste und auch keine überwachung!
in deutschland ist es auch nicht möglich die gefangenen so zu kontrollieren....und wir haben bei weitem nicht so viele knäste wie in den usa.
ob sie nun hingerichtet werden oder nicht...die aufgaben derer werden von den nächsten übernommen...das weiss auch die regierung...man wird mit dem übel leben müssen.!!
ob´s jetzt die crips, die bloods, oder die splittergruppen, die VL, tres puntos....,eisbären,hispanos... oder wie sie alle heissen mögen....nicht in den griff bekommen...da werden sie es auch da nicht schaffen....
viele dieser gangs haben sogar noch ihre verbrechen verfilmt und großes ansehen bei der jugend gewonnen...
mich würde es dann nicht wundern, wenn die AYRAN bruderschaft auch einen streifen und die verurteilten zu Märtyrern macht!?
Kommentar ansehen
30.07.2006 13:32 Uhr von Julizka84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
im Prinzip ist es doch: egal ob nun eine "Arische Bruderschaft" eine schwarze "Gang" oder eine mexikanische "Gang" das sagen in einem Gefägnis hat.

Es wird einfach immer so bleiben, dass es in Gefägnissen Drogenhandel gibt und dass eine Gruppe dies kontrolliert. In sofern ist das sicher nichts neues.
Kommentar ansehen
30.07.2006 19:49 Uhr von Oberscht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was zum Teufel: habt ihr bitteschön gegen die Todesstrafe? "Sie ist unmenschlich"? Blah!
Sind die Typen auch. Und was ist "menschlich" bzw. wo habt ihr eure "Menschenrechte" her!? Steht da was von in irgendeinem göttlichen Buch, dass sie unbedingt eingehalten werden sollen, da man sonst einen tödlichen Roundhousekick von Chuck Norris bekommt oder wie? Im Übrigen, wie kann man es "unmenschlich" nennen, diese *Dinge* da umzubringen?

@Felixtrem
Wie wärs mit Interpunktion?
Kommentar ansehen
31.07.2006 10:48 Uhr von jesse_james
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
IHR STREITET HIER ÜBER ISOLIEREN UND WEGSPERREN ? Habt ihr die News überhaupt gelesen ?

"Die brutale Bande gründete sich im San-Quentin-Gefängnis in den 60er Jahren. Heute hat sie tausende Anhänger in vielen US-Haftanstalten unter Kontrolle."

Sehr schlau von euch die Nazis ins Gefängnis zu sperren wo sie alle unter sich sind, sich zusammen rotten können, sich vermehren können und wo sie von einem zentralen Ort aus auch noch agieren können.
Gefängnisse sind keine autarken Anstalten wo nichts nach außen dringen kann !

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?