30.07.06 09:37 Uhr
 336
 

Griechenland: Elfjähriger verschwunden - fünf Jugendliche angeklagt

In Griechenland werden fünf Jugendliche (zwölf bis 13 Jahre) des "vorsätzlichen Totschlags" angeklagt. Sie sollen ihren elfjährigen georgischen Mitschüler zu Tode geprügelt haben. Der Leichnam des Jungen wurde bisher nicht gefunden.

Die Staatsanwaltschaft wirft den Jugendlichen vor, im Februar aus Neid den Jungen auf dem Heimweg von der Schule abgefangen und verprügelt zu haben. Den bewusstlosen Jungen sollen sie anschließend liegen gelassen haben.

Die Schüler haben im Polizeiverhör die Tat gestanden, widerriefen ihre Aussage später jedoch. Der Stiefvater des getöteten Jungen mutmaßt derweil: "Es müssen auch Erwachsene beteiligt gewesen sein."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Griechenland, Jugend, Jugendliche, Grieche
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güstrow: Fitnessstudio nimmt wegen Terrorgefahr keine Migranten mehr auf
Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?