30.07.06 09:33 Uhr
 1.458
 

Berlin: Hunderte Menschen bei Anti-Israel-Demo

Etwa 700 Personen haben sich am Samstag vor dem Roten Rathaus in Berlin-Mitte versammelt, um unter dem Motto "Schluss mit den Bombardements, Hände weg von Libanon, Freiheit für Palästina" gegen Israels Verhalten im Nahost-Konflikt zu demonstrieren.

Die Demonstranten zogen in Begleitung von hunderten Beamten zur Abschlusskundgebung am Potsdamer Platz. Zu sehen waren neben palästinensischen und libanesischen Flaggen auch Fotos von verwundeten Kindern und Plakate wie "Stoppt Israels Staatsterror".

Die verschiedenen Organisationen der Demonstration appellierten an Parteien, Gewerkschaften und Friedensorganisationen Solidarität mit der libanesischen und pälastinensischen Bevölkerung zu zeigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Mensch, Israel, Hund, Demo
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Bundestag schließt NPD von Parteienfinanzierung aus: Keine Staatsgelder mehr
Donald Trump erklärt, wieso er keine armen Mitarbeiter in Regierung möchte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2006 09:48 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und ändern wird sich durch solche demos eh nix... würden einige 10.000 auf die strasse gehen, das wär was anderes, aber 700 leute? ausser einer nachricht auf ssn wird wohl nicht viel von dieser demonstration übrig bleiben.
Kommentar ansehen
30.07.2006 10:04 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf auf: ja los, alle Mann aus SSN hin und eine SSN-Forenteilnehmer-Anti-Israel-Demo machen!

Dann kommen die Libanesen auch mit und alle sind froh.
Kommentar ansehen
30.07.2006 10:22 Uhr von BulletToothTony
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NUR *ironie on*
Alles Antisemiten und Nazis!!!!
*ironie off*
....

LOL
Kommentar ansehen
30.07.2006 10:27 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf der Pro-Israel-Demo waren 1100 Leute nc
Kommentar ansehen
30.07.2006 10:31 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lonezealot: auch wenn es mit jedem thread immer wieder das gleiche theater ist:

junge, komm mal runter

hast du kein friseur, den du sone parkbank ans ohr/auge labern/schreiben kannst?

naja freud hätte sicher spaß an dir gehabt

aber immerhin freud(s) mich auch, das zur zeit so viele weltbilder zusammen fallen..
ist schon scheiße wenn man sein leben lang in lügen lebt
Kommentar ansehen
30.07.2006 10:36 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison BulletToothTony Curse: Ja stimmt, wo mag der wohl sein?

Du musst ma gucken wie viele Leute sich jetzt kurzfristig bei SSN neu angemeldet haben! Das sind alles bekannte Israelkritiker, die treffen sich jetzt hier und machen brainstorming.

@BulletToothTony

Nein, das sind Leute die nicht begreifen worum es geht, deutsche Friedensbewegte. Das sind die Leute die Lichterketten machen weil ein Asylantenheim abgebrannt wurde und hinter ihren Rücken werden Ausländer von Neonazis totgeschlagen.

Ausserdem ist es mal eine gute Gelegenheit OFFEN gegen Juden udn Israel zu sein OHNE das man gleich als Antisemit hingestellt wird.

@Curse

richtig ! Und heute ist noch eine in Köln, habe ich von einem Freund erfahren.
Kommentar ansehen
30.07.2006 11:04 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Curse: Genau, du sagst es. Auf DER, und zwar genau auf der einen. Anti Israel Demos gab es schon mehr als eine.
Kommentar ansehen
30.07.2006 11:43 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin ja eh neutral und mir kanns egal sein .. was ich aber auch interessant finde... gestern habe ich zum ersten Mal Berichte gesehen auf ntv und n24, dass die Terroristen auch pro Tag ca. 100 Raketen (teils mit stärkeren Sprengköpfen als bisher) in Innenstädte schießen. Nur darüber wird seltsamerweise nicht berichtet ... Medienpolitisch klingt das so als ob Israel aus Jux und Dollerei Nachbarländer überrennt. Wer sich aber mal die komplette Geschichte dort unten anschaut sieht auch das Israel oft genug in Präventivkriegen von den Nachbarstaaten angegriffen wurde. Also haben sie eigentlich dasselbe Rechte sowas auch zu tun. Da unten wird sich eh nix ändern und die UNO oder sonstwer wäre blöd da Soldaten zu stationieren. Dann werden alle anderen auch noch in den Konflikt mit reingerissen. Terroristen nehmen doch auf die auch keine Rücksicht und außerdem selbst wenn UNO Soldaten sterben gibts doch keine Sanktionen ... diese ganzen Institutionen sind doch eh fast alle handlungsunfähig... irgendwer hat immer Vetos. Wie auch immer, ich reg mich hier nicht auf ;) Hab besseres zu tun. Viel Spaß noch.
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:02 Uhr von Feldu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*kopfschüttel*: hm...wer sich ma bissi mit der geschichte die das geschehen da unten beherrscht anguggt, der kann ansatzweiße verständnis aufbringen...

hättet ihr denn gerne, dass man aus hessen oder einem anderen bundesland einfach einen staat für andere macht?
ohne dazu seine meinung kundzutun? nein?
und wie würdet ihr denn dazu stehen, wenn die dann auch noch mit panzern kommen?

meiner meinung nach hat israel kein recht darauf dort krieg zu führen, da ihnen das gebiet ja eig. gar nich gehört...
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:16 Uhr von master76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ all: auf der demo waren nicht nur 700 sondern knapp 3500. ich weiß nicht woher die 700 herkommt, aber eins ist klar, dass sie falsch ist.
hier ein link: http://www.mdr.de/...
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:20 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verzeihen: Im Moment leben ca. 1 Millionen Israelis in Bunkern. Das ist hier nichtmal eine randnotiz würdig.

Das Problem ist das Israel den Medienkrieg schon vor Jahren verloren hat.

Es gibt eine sehr interessant doku z dem Thema:

http://seconddraft.org/...

Vielleicht mag sich das ja mal einer ansehen.

Das letzte was Israel will ist Krieg, aber es gibt nunmal Situationen die kann man nicht anders lösen

Wenn ich so abfällig über Arbaer sprechen würde wie hier über Juden und ISrael geredet wird , würde man mich Rassist nennen (tun auch einige schon jetzt).

Nach dem Abzug aus dem Libanon wurde die Hizbollah nicht entwaffent, im Gegenteil. An der Grenze wurde Bunker aufgebaut und es kam zu einem Anti-Israel -Tourisimus auf libanesischer Seite. Erst flogen Steine und zuletzt flogen 6 Jahre lang Raketen. Was hat Israel getan? Raketenabwehrsysteme in die Vorgärten gestellt, nur kein Konflikt.
Wo war denn die UNO und die Hizbollah entwaffent wie es in Resolution 1559 steht? Da war niemand!

Psychologisch läuft hier was ganz anderes ab, hier wird deutsche Vergangenheit ÜBERwältigt.
Es gibt einen schönen satz der lautet: Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen.

Damit wollte er sagen, die Juden seien lebende Denkmäler deutscher Schuld. Und Schuldgefühle wird man am besten los, indem man das eigene schlechte Gewissen auf andere projiziert: Die Juden sind an ihrem eigenen Unglück und dem anderer schuld.

Ich nehme hier KEINEM ab das er Interesse am Libanon oder auch nur an einem einzigen Zivilisten hat der unglücklicherweise zu schaden kommt.

Es ist was es ist, eine Darstellung von Judenhass
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:24 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Feldu: Extra angemeldet für diesen "Kommetar"??

OK, ich mache mir kurz die Mühe.

Will Israel das Land erobern oder besetzen?

Wie würdest Du es denn finden wenn die Hessen dich 6 Jahre lang mit raketen beschiessen und es keinen interessiert?

Ja, du würdest rüberfahren und verhandeln! und was ist wenn die Hessen Nein sagen und lieber weiter bomben?
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:48 Uhr von BerlinNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nix gegen solche demos: ich finde es gut, wenn man gegen krieg demonstriert. Ich finde sogar, dass Israel übertreibt.Dass es der deutsche Staat aber zulässt, dass diese Leute den Hisbollaführer verehren und "Tod Israel" drohen, kann ich nicht verstehen. Ich hab mir die Demo angesehen und war schockiert, was für Spruchbänder dort kleinen Kindern um den Kopf gewickelt werden - Das erinnert schon arg an Sympatisanten der Terrororganisationen dort unten. Auch waren viele Sprechchöre in Arabisch gehalten, was auf einer Demo in Deutschland auch nicht unbedingt sein muss. Und das sage ich als jemand der bei ssn eher als links bekannt ist.

mfg
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:53 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Normalität: exakt das ist ist es was ich meine!

Man kann sicher geteilter Meinung über den Einsatz sein aber diese Demos sind Demos gegen das Existenzrecht Israels.

Auf diesen Demos wird Judenhass geschürt und scheinbar sind viele Deutsche zu dumm das zu begreifen.
es ist eine Frage der Zeit bis es wieder zu Anschlägen auf Synagogen in Deutschland kommt.

Man stelle sich vor es gäbe in Deutschladn jüdische Geschäfte! Die wären doch sofort Angriffsziele. Und da redet man in Deutschland von Normalität, ja DAS ist normal!
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:58 Uhr von TLeining
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lanzelot: da soll die Uno dann eingreifen, aber bei allen Verstößen Israels gegen internationale Konventionen oder UN Vorgaben können sie nichts tun weil die USA schützend die Hände drüber halten.

Wie würdest du denn gegen ein Land wie Israel kämpfen, das von den USA beschützt wird und das alles tun kann da die internationale Gemeinschaft nichts tun kann solange die US ihr Vetorecht haben? Da kann doch nur ein dreckiger Krieg (Terrorismus) entstehen.

zur News: hrm, ganz ehrlich, wieso aus einer Anti-Kriegs Demo plöztlich eine Anti Israel Demo wird kapier ich nicht, eine Anti-Israel Demo ist für mich eine Demo gegen Israel (existenzrecht usw), das war hier wohl nicht der Fall.
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:59 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es würden noch viel mehr mitlaufen aber leider: haben die leute angst zu "nazis" zu werden .
Kommentar ansehen
30.07.2006 13:00 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lonezealot recht hat, da hat er recht.

Mehr gibts dazu nicht zu sagen.

Hasta Luego
Kommentar ansehen
30.07.2006 13:05 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Polizei nennt die Demo friedlich: "Berlin (Reuters) - Mehr als 2000 Palästinenser und Libanesen haben am Samstag in der Berliner Innenstadt gegen Israel demonstriert.

An der Spitze des Demonstrationszugs wurde ein Porträt des Chefs der radikalen Hisbollah, Hassan Nasrallah, mit dem Schriftzug "Wir sind stolz auf dich" getragen.

Auch Demonstranten trugen Fotos des Hisbollah-Chefs mit sich. Immer wieder riefen Gruppen von Demonstranten in Sprechchören "Tod Israel" und "Hisbollah bis zum Sieg". Die Polizei schritt nicht ein. Ein Polizeisprecher sprach von einem "absolut friedlichen Verlauf" des Protestmarsches."


Für mich war das keine friedliche Demonstration, sondern eine Demo von Terroristen-Sympathisanten, die ihren Antisemitismus wieder offen auf Deutschlands Straßen vorführen und die Polizei deckt dies mit ihrer dämlichen Deeskalationspolitik. So hat es vor 70-80 Jahren auch angefangen, dass man die Antisemiten einfach hat demonstrieren lassen.
Kommentar ansehen
30.07.2006 13:14 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@reziprok @TLeining: Genau das ist es und die Leute können wieder ihren Hass auf Juden projezieren.

@TLeining

"Wie würdest du denn gegen ein Land wie Israel kämpfen, das von den USA beschützt wird und das alles tun kann da die internationale Gemeinschaft nichts tun kann solange die US ihr Vetorecht haben? Da kann doch nur ein dreckiger Krieg (Terrorismus) entstehen."

Warum sollte ich überhaupt gegen ein Land wie Israel kämpfen wollen?
Also bleibt der Hizbollah nicht anderes überig als mit Raketen Terror zu verbreiten, stimmts?
Abstruse Logik.
"Tut mir Leid, ich muss jetzt Terror amchen weil ihr ja bschützt werdet!"

"zur News: hrm, ganz ehrlich, wieso aus einer Anti-Kriegs Demo plöztlich eine Anti Israel Demo wird kapier ich nicht, eine Anti-Israel Demo ist für mich eine Demo gegen Israel (existenzrecht usw), das war hier wohl nicht der Fall."

Es ist letztendlich eine Demo GEGEN das Existenzrecht Israel.

Hmm, man könnte ja mal eine Demo gegen das Existenzrecht Irans oder Ägyptens machen, wie wäre das denn?
Kommentar ansehen
30.07.2006 13:32 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@master 76 / Nachtrag: @master 76:
Die Zahl 700 ist von der Polizei bekanntgegeben worden. Die einzelnen arabischen Demo-Organisationen sprechen von 1.000 bis sogar 3.000 Menschen.
-------------------------
Nachtrag (Quelle Berliner Morgenpost"

"An der Spitze des Demonstrationszugs wurde ein Porträt des Chefs der radikalen Hisbollah, Hassan Nasrallah, mit dem Schriftzug „Wir sind stolz auf dich“ getragen.

Auch Demonstranten trugen Fotos des Hisbollah-Chefs mit sich. Immer wieder riefen Gruppen von Demonstranten in Sprechchören „Tod Israel“ und „Hisbollah bis zum Sieg“. Die Polizei schritt nicht ein."
Kommentar ansehen
30.07.2006 14:48 Uhr von master76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor: danke für denn nachtrag.
aber die angabe der polizei war so ungefähr um 17:30. und da waren ja auch nciht viele. die menge kamm erst später. ich lebe in berlin und hab die demo auch gesehn. ich kann sagen die war ganz schön lang. man sprach auch von bis zu 5000 unter sich.
aber trotzdem danke fürs nachtragen.
Kommentar ansehen
30.07.2006 17:35 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jedem das Recht, friedlich, im Rahmen der Ges etze, zu demonstrieren.

Aber auch für mich ist es unbegreiflich, wie es in Deutschland, noch schlimmer in Berlin, möglich ist, dass bei einer solchen Demonstration Solidarität mit einer international als terroristisch eingestuften Organisation bekundet werden kann.

Schläft der deutsche Staat oder ist es langsam so weit, dass der deutsche Staat längst kuscht.

Wenn es so weiter geht, fehlt nicht mehr viel und wir haben, wie England, dann Plakate mti der Aufschrift " Islam will dominate the World"

Bei solchen Demos, zweifel ich manchmal oder besser, mir wird bewußt, was in so manchen "libanesisch - deutschen Kulturvereinen" oder Moscheen gepredigt wird.

Tschau
Kommentar ansehen
30.07.2006 18:24 Uhr von Dr. Zork
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie der erste hier sagte: Ändern wird sich eh nix. Auch wenns 10.000 oder 100.000 Leute demonstrieren. Haben die weltweiten Demos etwas gebracht, bevor die USA in den Irak einmarschiert sind mit den Lügen "Die haben Massenvernichtungswaffen.[...] Wir befreien das Volk." ?
Richtig: NEIN!!
Aber ich verstehe einiges auf dieser Welt nicht: Den Juden wurde es vorher von den Osmanen, welche die Juden vor Ausrottung durch die europäischen Staaten bewahrt haben, nicht gestattet dort ein Staat zu gründen. Danach kam der erste Weltkrieg und das Problem Osmanisches Reich war vorbei. Jetzt haben die einen Staat mit Unterstützung von Europa und USA gegründet, werden nicht gemocht. Warum sind die überhaupt noch da? Sollen die doch in Afrika einwandern, da können die sich ausbreiten wie sie wollen, und warm ist es auch da.....wo liegt das Problem?

Wetten wir mal: Glaubt ihr, in 10-20 Jahren wird Libanon komplett eingenommen sein, und der nächste Punkt ist Syrien?
Kommentar ansehen
30.07.2006 18:33 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Dr. Zork: Das Ziel ist NICHT die Inbesitznahm eoder Eroberung des Libanon sondern die Zerschlagung der Hizbollah.

"Warum sind die überhaupt noch da? Sollen die doch in Afrika einwandern, da können die sich ausbreiten wie sie wollen, und warm ist es auch da.....wo liegt das Problem?"

Wander Du doch anch Afrika ein.

Dein posting ist genauso wie die meisten hier, ekelhaft.
Naja, zumindest würde sich Dein Opa über deinen Kommentar freuen.

Hier Grundsatzdiskussionen zu fürhen ist für viele zu hoch.
Kommentar ansehen
30.07.2006 19:03 Uhr von Dr. Zork
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lonezealot: Jo....so hieß es auch bei der USA: Ziel ist es die Massenvernichtungswaffen zu finden und zu zerstören. Weiterhin das Volk vor dem bösen Diktator Saddam Hussein zu befreien. Gut, Massenvernichtungswaffen gibt es nicht, Saddam wurde auch gefunden, warum sind die denn noch da? Und wenn du nun sagst: Das ist was anderes...Warum ist dann die USA die einzige Partei im WSR bei der UN die permanent bei einer Israel-Resolution das Veto-Recht benutzt. Dann ist es schon bissl in Verknüpfung nicht war?
Die Hisbollah hat auch nur erst dann Israel mit Raketen zunächst 1 Woche lang die gleiche Stelle beschossen, NACHDEM Israel einmarschiert ist. Warum? Kannst du mir das erklären? Wieso wird dieses Zeitenverhältnis verschwiegen? Und warum lässt Israel allgemein keine Nachrichten-Teams zu?
Somit wäre auch die Aussage, dass Israel bei den Meiden verloren hat, auch entkräftet.

Jetzt mal im Ernst Lonezealot: Die Mossad hat überall die Finger, denkst du nicht auch? Oder kommst du jetzt mit dem Argument: Was ist mit den 2 Soldaten?
Warum gibt es überhaupt keine Videos von diesen Soldaten? Sogar von Osama bin Laden gibts immernoch Videos, damit einige nicht vergessen, das Afghanistan immernoch befreit wird.....

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?