30.07.06 12:04 Uhr
 5.673
 

Berlin: Denkmal für die ermordeten Juden Europas von Unbekannten geschändet

Am Samstag wurde das Denkmal für die ermordeten Juden Europas, das so genannte "Holocaust-Mahnmal", von Unbekannten geschändet.

Polizeiangaben zufolge entdeckten Sicherheitsbeamte gegen 11:00 Uhr ein Hakenkreuz an einer der Stelen. Dieses wurde in den Beton eingeritzt. Das Landeskriminalamt ermittelt gegen Unbekannt.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Europa, Jude, unbekannt, Denkmal
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

61 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.07.2006 11:48 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Denkmal besteht aus dem von Peter Eisenman entworfenen Stelenfeld sowie dem unterirdischen Ort der Information.
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:12 Uhr von xilyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Naja, schlimmer als bisher kann es bestimmt auch nicht mehr aussehen. Allerdings bin ich zutiefst enttäuscht über den generell geringen Respekt vor allen Arten von Denmälern oder alten Gebäuden, den die heutige Gesellschaft hat!
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:17 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde: eine betonstütze mit hakenkreuz sieht grundsätzlich schlimmer aus als eine ohne hakenkreuz
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:23 Uhr von WECKA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich wundere mich: das , das so lange gedauert hat.
dieses denkmal steht schon ne ganze weile.
das es aber solche idioten gibt und geben würd.
das ist ein unding:(
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:30 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
habt Ihr was anderes erwartet? wie kann man Respekt erwarten, wenn mit dem Denkmal einem Volk täglichgesagt wird, dass es ein Charakterschwein ist, ein Mördervolk, ein...
Wenn es immer wieder daran erinnert wird: Ihr habt zu zahlen! Und zwar mindestens noch 200 Jahre.

Das war zu erwarten und wird noch sehr oft passieren.
Vollkommen verständlich und nachvollziehbar.
Ein Denkmal wird nur dann akzeptiert, wenn es das Volk ehrt, wenn ein Held hochgelobt wird, Kurz: eine positive Aussage hat.
Was meint Ihr würde mit einem Denkmal in den USA passieren, das in Washington vor dem Weißem Haus errichtet wird und an die Greuel der Amerikaner an den Indianern erinnert?
Oder so ein Denkmal auf dem Times Square als Erinnerung an die ermordeten und gefolterten Buren in Afrika?
Oder in Russland auf dem roten Platz als Erinnerung an die ermordeten Deutschen in Sibirien?
Oder vor der Knesset als Erinnerung an die tausenden von Toten und enteigneten Palästinenser?

Also regt Euch ab. Die Reaktion ist ganz normal und eine Folge dummer Politik.

Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:42 Uhr von BerlinNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bitte? @bibip

deine aussage: "Vollkommen verständlich und nachvollziehbar."

halte ich für strafrechtlich relevant. Nur weil du hier im Internet bist, ist das kein Freiraum für deine Nazimeinung - Wer Hakenkreuze gutheißt, hat hier nix zu suchen.
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:43 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da gestern auf Demos in Berlin: "Tod Israel" und "Hisbollah zum Sieg" von Libanesen geschrien wurde und Bilder von Hosbollah-Chef Nasrallah mit sich getragen wurden, sollte auch in diese Richtung ermittelt werden.
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:45 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke das es nicht unbedingt neo-nazis gewesen: sein müssen bei den vielen "freunden" die sich die israelis grad mit ihrem eigenem kleinen völkermord machen.
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:51 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@XXX_Waldegg: jaja schon klar sie sind überall hat man ja gesehen wie leute die nicht weiß wahren überall in den so oft in den medien erwähnten no-go-areas während der wm umgebracht wurden .
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:56 Uhr von _mgt_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gringe Commander: Sehr schöner Kommentar!

Ich habe mich ehrlich gesagt auch gewundert, dass das so lange gedauert hat. Man mag über das Denkmal denken wie man will, aber Hakenkreuze gehören dort auf keinen Fall hin (und auch sonst nirgendwo).
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:56 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na und? vorne weg, vst hat recht, ein jedes etwas ist ohne hk besser als mit.

und nun zum na und..
jeder normale bürger wusste, das es nur eine frage der zeit ist, bis dieses "mahnmal" früher oder später beschmiert wird oder ähnliches.. das wäre so oder so passiert

"traurig" ist das auf jedenfall..
Kommentar ansehen
30.07.2006 13:04 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manifestation: Ja, das ist die Saat in Deutschalnd scheinbar nie untergeht.

Sieht man doch hier im Forum genau: Mahnmäler werden als Dreck bezeichnet, Juden sind wieder Freiweilt (noch nur verbal).

Und dann redet ihr von Vergessen? Wie kann man als Jude da vergessen?


Dann kommen Leute die meinen das wäre Völkermord! Völkermord ist das was Araber tun und noch vorhaben zu tun!
Wenn man sich dagegen wehrt wird man als Mörder beschimpft.

Jemand hat mal gesagt: Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen!

Damit wollte er sagen, die Juden seien lebende Denkmäler deutscher Schuld. Und Schuldgefühle wird man am besten los, indem man das eigene schlechte Gewissen auf andere projiziert: Die Juden sind an ihrem eigenen Unglück und dem anderer schuld.

Alles Manifestationen des gleichen Antisemitismus wie in der Nazizeit.
Kommentar ansehen
30.07.2006 13:09 Uhr von Newticker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@berlinnews: Hast Du einen an der ***? Bibip wollte sicher zum Ausdruck bringen, das unsere Generation mit den Nazis nichts zu tun hat. Ich fand den Kommentar gut.
Ich bin der Meinung des war ein deutscher Libanese der zum Ausdruck bringen wollte, das die Israelis viel von den Nazis gelernt haben, was Mord und Unterdrückung anderer Völker angeht. Die morden doch auch wahllos in anderen Ländern und besetzten Gebieten rum. Die Nazis haben auch gern solche Vergeltungsaktionen gemacht, wenn Ihre Soldaten vom Wiederstand umgebracht wurden. So nach dem Prinzip 8 von uns 800 von Euch. Nur mit dem Unterschied, dass die Naziverbrechen im Geschichtsbuch stehen und uns Deutschen in der dritten Generation noch vorgehalten werden und dort unten schaut die zivilisierte Welt zu und bittet Israel ganz offiziell um Mäßigung.
Als Scharon 1982 über 2000 Palästinenser in den Beiruter Flüchtlingslagern Sabra und Schatilla killen ließ,hat die Welt ja auch zugeschaut. Hauptzeuge wird vom Geheimdienst gekillt und in Den Haag gibts nen Freispruch.
Kommentar ansehen
30.07.2006 13:10 Uhr von yes-well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja und? Wer will diesen Ding da schon? Wer will immer daran errinern was damals passiert ist.
Ich habe jedenfalls keine bock merh auf diese Nazi Juden 2 Weltkrieg Scheiße. Ich bin 21. Ich habe mit soetwas nix zu tun. Und ich finde wir sollten langsam mal anfangen die Vergangenheit ruhen zu lassen.

Weil wie schon gesagt wurde die anderen Völker die Minderheiten unterdrückt und getötet haben, gehen heute auch nicht mehr hin und rollen die vergangenheit immer wieder auf. Deshalb haben die auch weniger probleme. Ja Prozentual gesehen habne wir hier mehr Probleme mit Rechtsradikalen als Amerika mit Weißen die die Schwarzen hauen.

Und in der Schule. Im 9ten und 10ten Schuljahr gab es in Geschcihte nichts anderes als der 2. Welt Krieg.

Ist doch klar das wenn wir andauernd daran errienert werden das wir dann auch immer wieder mit den Problemen konfrontiert werden. Und das es viele Leute gibt den darin einen reiz sehen um etwas verbotenes tun und aufmerksamkeit zu erregen.
Kommentar ansehen
30.07.2006 13:26 Uhr von Rhicey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ BerlinNews: Stimmt eigentlich, ich sehe da auch einen Unterschied zwischen Kritik an der isrealischen Politik als solchen (akzeptabel) und der Verwendung verbotener, in dem Zusammenhang nicht-nur-Kritik-sondern-ganz-was-anderes ausdrückenden Symbolen wie Hakenkreuzen.

Mit anderen Worten, das Einritzen von Hakenkreuzen ist niemals akzeptabel.

Allerdings - dass die "Beschwichtiger" und Schönredner dieser Vorgänge HIER nichts zu suchen haben, ist ziemlich falsch. Einmal können Sie ja tatsächlich dieser Ansicht sein (noch wird das Internet gerade nicht so drastisch reglementiert), solange sie keine "Werbung", keine Parolen austeilen.
Zum anderen, gerade hier (bei shortnews) sind viele Kommentare ziemlich "Stammtisch" oder noch darunter.
Kommentar ansehen
30.07.2006 13:33 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Newticker: Unsere Generation hat mit Nazis nix zu tun? Dann lies dir mal die unzähligen Threats durch, die sich auf den Krieg im Nahen Osten beziehen, da findest du genug.
Kommentar ansehen
30.07.2006 13:36 Uhr von Newticker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lonezealot: Merkst Du nicht, dass Du mit Deinem pro israelischem Geschmiere in Deutschland nicht punkten kannst. Du, gesgen und noch ein Anderer seid hier auf verlorenem Posten. Weißt Du was ich tun werde? Ich werde Eure komplette Regierung nebst Armeeführung in Belgien wegen Kriegsverbrechen anzeigen.Und ich bin nicht der Erste, der das tut. Jedes getötete Kind ist ein Kind zuviel. Und irgendwie habe ich den Israelis immer mehr Vernunft als den Palästinensern zugetraut. Bin aber immer wieder enttäuscht worden. Jeder gute Deutsche kennt einen Satz und den solltet Ihr Euch mal auf die Fahnen schreiben: "GEWALT ERZEUGT NUR GEGENGEWALT". Schon immer so gewesen.
Kommentar ansehen
30.07.2006 13:39 Uhr von Newticker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@teppichratte: Hab sie alle gelesen und nicht einen Hinweis auf rechte Propaganda gefunden.Nur Leute die sich gegen das sinnlose Morden und Zerstören wenden. Kannst hier ja mal eine Nazi-Nachricht posten und mich vom Gegenteil überzeugen. Aber sicher wird es eine Nachricht von mir sein.;-) Weil ich ja so ein Nazi bin.
Kommentar ansehen
30.07.2006 13:42 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Musste kommen: Haben wir nicht für den allgemeinen Zugang vor Monaten gesorgt? Gegensätze ziehen nunmal an. Ich persöhnlich halte das nicht dramatisch. Was sehr schade ist, die Geschichte des Hakenkreuzes ist sehr alt, leider wird dies immer nur in Verbindung des 2WK gebracht. Dabei wurde das einst Germanische Urzeichen (Sonnenrad auch genannt) nur missbraucht. Quellen gibts genug im Internet.
Kommentar ansehen
30.07.2006 13:48 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Newticker: Stell dir vor, man kann das Vorgehen der israelischen Regierung und Armee durchaus als Kriegsverbrechen sehen, ohne zu brüllen, dass es Zeit wird das Judenvolk wieder ins Meer zu treiben, da liegt der Unterschied. Und den Müll dazu such dir selber raus.
Außerdem, wenn du mitgelesen hast, diese Äußerungen dir aber entgangen sind, spricht das für sich.
Kommentar ansehen
30.07.2006 13:53 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Täter findet die Polizei: mit hoher Wahrscheinlichkeit bei diesen Leuten:
[bitte keinelinks zu anderen News]

Abschlusskundgebung am Potsdamer Platz und dann auf einen Sprung noch das Mahnmal schänden. Die Worte "Die Opfer von damals sind die Nazis von heute" dürften bei den Teilnehmern auf fruchtbarsten Boden fallen, und da hat dann wohl einer (oder ein paar mehr) seine persönliche Meinung verewigt.
Kommentar ansehen
30.07.2006 13:55 Uhr von BerlinNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man merkt an diesem Thread: dass solche Denkmäler leider nötig sind. Wie oft lese ich in diesen Tagen in Foren "die Juden" - Es gibt sie nicht, die Juden, es gibt eine Regierung in Israel, die gerade Krieg führt - Ich finde diesen Krieg nicht gut- gebe aber zu bedenken, dass sich KEINER hier in die Lage versetzen kann, wie es ist, wenn du von Staaten umgeben bist, die offenkundig deine Vernichtung fordern. Wenn die Hisbolla offen die Vernichtung eines Staates fordern, sind sie eine Terrororganisation mit der nicht zu verhandeln ist. Ich rechtfertige keinesfalls diesen Militärschlag und tote Zivilisten, aber es wundert mich doch wie einseitig das ganze immer gesehen wird. Ich habe mir die libanesische Demo gestern angsehen - Statt auch zu fordern, dass die Hisbolla die ANgriffe auf den Norden Israels unterlässt (diese Angriffe führten übrigens zu dem Krieg), schicken sie Kinder mit dem Portäit des Hisbolla-Führers an die Demospitze, in einer deutschen Großstadt! Dazu rufen sie "Tod Israel" - Nicht die Israelis verhalten sich wie Nazis, nein, diejenigen die offen die Vernichtung Israels fordern, diejenigen sind viel näher bei den Nazis (was man auch daran sieht, dass sich NPD und Co auf die Seite dieser Leute schlagen) - Wir können es uns wahrlich nicht leisten auf diesen Zug aufzuspringen, denn dieser Krieg der jetzt läuft, hat nun mit dem was vor 60 Jahren passiert ist, nichts aber auch gar nichts zu tun. Bitte schaltet euer Hirn ein bevor ihr wilde Behauptungen wie diese hier aufstellt: "Ich bin der Meinung des war ein deutscher Libanese der zum Ausdruck bringen wollte, das die Israelis viel von den Nazis gelernt haben..." Denn mit solchen Sätzen kann man euch nicht mehr ernst nehmen. Viele von euch kennen doch die Nahostgeschichte wahrscheinlich nicht einmal, oder wann wurde Israel gegründet? Jetzt aber schnell zu Google ... man man man
Kommentar ansehen
30.07.2006 14:08 Uhr von Newticker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Teppichratte: Hab keine gesehen, der so was gesagt hat. Hab lediglich Kommentare gesehen, die der Meinung sind, dass der wiederrechtlich errichtete Staat Israel aufgelöst gehört, was ich vom Grunde her nachvollziehen kann. Wenn Syrien sagt Sie können ganz Libanon aufnehmen, warum sagen dann nicht die obersten Waffenlieferanten Israels, wir nehmen ganz Israel auf. Und da Deutschland eine relativ hohe Quote zugeteilt würde, wäre das doch ein gutes Zeichen für die Völkerverständigung und der Verarbeitung der Geschehnisse im 2.WK. Und gut für die Wirtschaft wäre es ja auch noch, da die Juden ja sprichwörtlich gute Wirtschafter sind. Entschädigungen für die errichtete Infrastruktur würden sicher die Ölscheichs zahlen. Schon wäre das Problem für immer gelöst. Wir hätten zwei der gefährlichsten Atommächte weniger und die Juden wären wieder in Ihren Heimatländern, aus denen sie zwischen 1882 und 1947 gekommen sind. Die einzig Schuldigen an dem ewig währenden Konflikt sind doch die Westmächte, die den Staat Israel nach 1945 dort unten INSTALLIERT haben.
Kommentar ansehen
30.07.2006 14:12 Uhr von Newticker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@berlinnews: Ich brauche kein Google.Israel wurde 1948 mit Zustimmung der UN gegründet nachdem in der Zeit zwischen, ich glaube 1882 und 1946 die Juden in ich denke vier Wellen in das jetzige Israel, damals glaube ich französische Kollonie eingewandert sind. War schnell.
Kommentar ansehen
30.07.2006 14:16 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeig an: Ist mir egale, ich will nicht punkten sondern aufzeigen wie viele Deutsche immer noch denken!

"Ich werde Eure komplette Regierung nebst Armeeführung in Belgien wegen Kriegsverbrechen anzeigen.Und ich bin nicht der Erste, der das tut. Jedes getötete Kind ist ein Kind zuviel."

Dann mal los! Hindert Dich ja keiner dran.
Zeig aber nebenbei auch die Hizbollah an!

"Und irgendwie habe ich den Israelis immer mehr Vernunft als den Palästinensern zugetraut. Bin aber immer wieder enttäuscht worden. Jeder gute Deutsche kennt einen Satz und den solltet Ihr Euch mal auf die Fahnen schreiben: "GEWALT ERZEUGT NUR GEGENGEWALT". Schon immer so"

Ja, vernünftig ist es nichts zu tun, abzuwarten und sich terrorisieren zu lassen.
Ja, Gewalt erzeugt oft Gegengewalt.
Hmm, was war denn nach den Truppenabzug aus dem Libanon? Da begann doch der Terror erst!

Du denkst mit westlichen Vorstellungen, dass man der Klügere sein muss usw. OK, nett, aber wenn du bei Arabern nachgibts dann wird das als ein Zeichen von Schwäche angesehen. Erinnere dich mal an die Bilder von Truppenabzug aus dem Libanon oder aus Gaza!

Kümmert es dich das Terroristen in Cafes Kinder und Familien töten? Hast du da Anzeige erstattet?

Ihr wollt Frieden, aber nur auf Kosten anderer.

Mal sehen wann es in Deutschland zu den ersten Pogromen kommt.

Refresh |<-- <-   1-25/61   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?