29.07.06 19:20 Uhr
 1.470
 

USA: Rüstungsdeal mit Israel und arabischen Staaten

Die USA wollen für 4,6 Milliarden Dollar Rüstungsgüter an arabische Staaten und Israel verkaufen. Zu den arabischen Ländern gehören Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrain, Jordanien und der Oman.

Verkauft werden Apache- und Black Hawk-Helikopter, gepanzerte Fahrzeuge und Panzerabwehr-Raketen. Israel erhält Treibstoff im Wert von 210 Millionen Dollar für seine Kampfflugzeuge und die schon auf ssn erwähnten Bomben.

Der Libanon erhält Millionen zur Modernisierung seiner Armee, Infrastruktur und Fahrzeuge, damit die Regierung gegen die Hisbollah vorgehen kann. Diese Lieferungen könnten noch vom Senat blockiert werden. Dieses Recht wird aber selten genutzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: trixli
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Israel, Staat, Rüstung
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2006 19:16 Uhr von trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die USA weiß wie man Geld verdienen kann. Sorgt dafür, dass der Nahe Osten nie wirklich zu Ruhe kommt und dann verkauft man die Rüstung um doch etwas tun zu können. Wieso hat sie den Libanon nicht schon früher so Unterstützt? Schließlich sorgte die USA dafür, dass der Libanon sich von Syrien befreite. So wäre der Libanon eher in der Lage gewesen gegen die Hizbollah vorzugehen, ohne das seine Infrastruktur zerstört worden wäre. Die baut dann sicher die USA wieder auf und verdient noch mehr.
Kommentar ansehen
29.07.2006 20:08 Uhr von Ernst_Paris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Re: Meinung/Autor: Hisbollah ist wohl nicht nur eine Miliz, die im Hinterzimmer Böses plant, sondern letztlich auch eine politische Kraft mit Rückhalt in Teilen der Bevölkerung entlang religiös-ethnischer Linien.

D.h. den Libanon von Hisbollah zu "befreien" läuft automatisch Gefahr, in einen Bürgerkrieg zu münden.

Platt formuliert: wenn deine Leber spinnt, kannst du dir sie rausoperieren lassen, aber dein Leben wird dadurch nicht unbedingt besser.
Kommentar ansehen
29.07.2006 20:10 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur die USA auch Deutschland bzw. deutsche Unternehmen verdienen an jedem Krieg gut mit. Deutschland ist viertgrößter Waffenexporteuer weltweit. Und da in Deutschland relativ scharfe Waffenexportgesetze herrschen, wird eine nicht unerhebliche Menge an Kriegsmaterial über Frankreich (drittgrößter Waffenexporteur) exportiert, unter der Fahne von "Gemeinschaftsprojekten, welche natürlich nicht für den deutschen Statistikwert berücksichtigt werden.

Würde man das ganze gesamteuropäisch betrachten, ist die EU mit Deutschland, Frankreich und Großbritannien wohl der größte Waffenexporteur... VOR den USA!!!

Schaut euch nur mal die Technik & Waffen an mit der Israel und die Hisbollah/Araber ihren Krieg führen. Fast alles würde ohne "Made in Germany" nicht funktionieren...
Kommentar ansehen
29.07.2006 20:17 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: die USA sorgen schon dafür, dass die sich da unten ihr eigenes Grab schaufeln. In 15 Jahren ist dann der Oman dran, wegen Terrorgefahr und so. Dann werden US-Kindersoldaten von den eigenen Waffen umgebracht. Intelligent, wirklich.
Kommentar ansehen
29.07.2006 20:22 Uhr von trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ernst: Wenn man es richtig macht, kann man die Hizbollah entwaffnen. Es geht nicht um das vernichten der ganzen Organisation sondern nur darum, dass die Hizbollah keine eigene Armee mehr haben darf. Dafür muss die Libanesische Armee ihre Kraft zeigen und an der Grenze stellung beziehen. ALso die Hizbollah ersetzten
Kommentar ansehen
29.07.2006 20:45 Uhr von WECKA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aus meiner sicht: geht den amis der irak krieg richtig ins geld.
deswegen verkaufen die , die waffen. damit schlagen die amsi 2fliegen mit einer klatsche!! denn...
mehr geld für die staatskassen UND israel unterstützt den krieg mit gegen die terroristen(teilweise)
Kommentar ansehen
29.07.2006 20:56 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ wecka: Das hast du wirklich sehr gut erkannt. Genauso ist es.

Im Endeffekt hat die Eskalation dieses Krieges für die USA nur positive Auswirkungen. Deswegen werden sie den Teufel tun, um ihn frühzeitig zu beenden ... das heißt, bevor Israel den Libanon vollständig zerbombt hat und offiziell als Sieger hervor geht.
Kommentar ansehen
29.07.2006 21:01 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... und dann sucht man wieder verzweifelt ob das Land irgendwelche Waffen versteckt hat, weil Bush die Lieferliste verloren hat.
Kommentar ansehen
29.07.2006 21:04 Uhr von Pitbullowner576
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die: USA handeln ja getreu den Ferengi erwerbsregeln

54a: Krieg ist gut für den Provit
54b: Frieden ist gut für den Provit
Kommentar ansehen
29.07.2006 21:25 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfach wiederlich: die usa sind die abartigste nation die es gibt .
Kommentar ansehen
29.07.2006 21:37 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr logisch, ja sehr logisch dem Staat Jordanien, in dem absolut kein Jude willkommen ist, High-Tech-Waffen zu verkaufen.

Das wird deren Nachbarn Israel sicherlich sehr erfreuen.
Kommentar ansehen
29.07.2006 21:37 Uhr von jerry fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Alfadhir: da geb ich dir mal absolut recht.. die USA und USrael nehmen sich allerdings nicht viel
Kommentar ansehen
29.07.2006 21:38 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Waffen für die Aufstandsbekämpfung im Inneren der jeweiligen arabischen Länder.
Israel bombadiert die libanesische Armee und die USA
verkauft dem Libanon Waffen?
Die USA schenkt Israel Bomben für Beirut und schickt als
humanitäre Hilfe Decken für Beirut?
Kommentar ansehen
29.07.2006 22:27 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und......??? Deutschland tut das auch,......Russland exportiert auch Waffen für Mrd.....
Kommentar ansehen
29.07.2006 23:09 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die meisten haun auf den Amis und Israel rum aber Deutschland wird nie kritisiert...
Ich kann ja auch mal so einen Müll schreiben wie: "Deutschland ist der widerlichste Staat der Erde"! Dann gibts bestimmt keinen Beifall sowas darf man nur über Israel und die USA sagen.

Das sind spitzenkommentare und zeugen nur von Hass und Unkenntniss.
Wenn es ´ne News gibt, dass die USA an die Araber und Israel Waffen verkaufen, wird geschrien, dass sie Israel unterstützen, aber die Waffen an die Araber werden vergessen.
Wenn Deutschland Waffen in den Nahen Osten verkauft, dann interessiert es keine Sau...
Es ist immer schön auf einem Auge blind zu sein, damit man sein Feindbild behalten kann....
Kommentar ansehen
30.07.2006 00:46 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
usambara: Dein Zitat: "Israel bombadiert die libanesische Armee und die USA verkauft dem Libanon Waffen?

Echt der Hammer, leider zeugt dein Kommentar davon, das du absolut keine Ahnung hast von der ganzen Sache.

Israel kämpft nich gegen die libanesische Armee.

Informier dich mal vorher, bevor du hier deinen Schrott ablässt.
Kommentar ansehen
30.07.2006 01:05 Uhr von WECKA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ogma: falls du es noch nicht bemerkt hast.
amerika ist die einzigste nation die , die meißten kriege führt.
hmm an was mag das wohl liegen???
für mich ist das kein patriotismus mehr ,
sondern die sind einfach nur kriegsgeil
mehr gibts da nicht zu sagen;)
deutschland exportiert ja auch nur "veraltete techniken" an den osten, bevor es mit viel geld "fachgerecht" entsogt werden muss. und die russen etc.. führen ja immer krieg und verkaufen auch überall waffen hin:P
Kommentar ansehen
30.07.2006 01:08 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ogma: "Die meisten haun auf den Amis und Israel rum...
... aber Deutschland wird nie kritisiert..."

Du wirst wohl meine Kommentare diesbezüglich überlesen haben müssen und die einiger anderen Personen auch, auch wenn es sehr wenige sind.


Jeder westliche Staat der dort seine Finger hin ausstreckt in den Nahen Osten vertritt dort seine eigenen Interessen.
Un diese Interessen beinhalten auch Waffenlieferungen an die verschiedensten Staaten in dieser Region.

Israel hat auch von Deutschland geländegängige Militärfahrzeuge, U-Boote, Panzer und massig Munition erhalten.

Oder glaubt hier etwa einer die Granaten die in den Libanon fliegen kommen allein aus den USA ?!?


Es hätte schon jeder begriffen haben müssen das AUCH Deutschland seine Waffen in alle Welt verkauft, seit dem es bekannt wurde das selbst unser Land Personenminen herstellte und verkaufte.
Personenminen sind geächtete Waffen.
Interessiert das die Waffenindustrie ? NEIN !!!




@Berliner_Pflanze

"Israel kämpft nich gegen die libanesische Armee."

Noch nicht.
Wobei es schon sehr merkwürdig ist das Israel gezielt militärische Einrichtungen der libanesischen Armee angegriffen hat !
Kommentar ansehen
30.07.2006 09:15 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner_Pflanze: ""Israel kämpft nich gegen die libanesische Armee.""

Da hast du wohl recht. Allerdings kämpft Israel gegen die libanesische Bevölkerung. Und das ist noch viel schlimmer.
Kommentar ansehen
30.07.2006 10:10 Uhr von tommy-25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deutschland ist im nahen osten der größter waffen lieferant überhaupt. Vor 20 haben deutsche firmen S.Hussain giftgass geliefert und was er damit gemacht hat weiß jeder. Frankreich wollte S.Hussain Atombombe bauen nach dem SSSR abgelehnt hat. Alle meckern hier aber wir verdanken unseren wohlstand gerade dieser dreckspolitik, USA weltmacht hat euch der bester wohlstand gebrach den es je gabt, was China, SSSR oder Deutschland mit eropäischem reich gebracht hätten möchte ich gar nicht wissen.
Kommentar ansehen
30.07.2006 18:59 Uhr von call.medic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Waffen: Ich könnte mich jetzt zurücklehnen, die Geschichte des
Nahen Ostens erzählen und sagen, dass das alles ein alter
Hut ist. Stattdessen folgende witzige Informationen:

Wusstet ihr...

- dass der Waffeningenieur Hugo Schmeisser, der im 2.
Weltkrieg urdeutsche Erfindungen wie das MP40 und das
Sturmgewehr 44 entwickelt hat, der eigentliche Konstrukteur
des Awtomat Kalaschnikow 47 (auch "AK47") ist?
Kalaschnikow selbst hat erst wenige Jahre zuvor
angefangen Waffen zu bauen, die eigentlich Arbeit geht auf
den Deutschen zurück. Die Waffen, die die meisten
Menschen weltweit töten, wurden von Deutschen entwickelt.

- dass weltweit mehr Menschen durch
Kleinkaliberschusswaffen umkommen als durch alle Arten
von Bomben und Raketen zusammen?

- dass die USA, Frankreich und Großbritannien, die 3
weltgrößten Waffenexporteure, gleichzeitig ständige
Mitglieder des UN-Sicherheitsrates sind und somit ein
Vetorecht in allen Angelegenheiten des Sicherheitsrates
haben?

- dass dieselben Staaten UN-Waffenembargos unterlaufen,
indem sie den illegalen, privaten Waffenhandel fördern?

Deutschland mag ja die Nummero Uno sein was die
Entwicklung von Waffen angeht, von den Gewinnen sieht
man hier aber nicht viel da Deutschland selbst nicht in dem
Maße exportiert wie die restliche westliche Welt. Alleine
gegen die Mengen an Waffen, die seit dem Ende des kalten
Krieges aus Russland entwendet worden sind sieht Europa
recht alt aus. Die meisten Waffen töten immer noch in
rückständigen Ländern des afrikanischen Kontinents, die
sich moderne deutsche Waffen nicht leisten können -
erstmal in der Anschaffung und dann in der Wartung. Ein
AK47 schiesst auch noch wenn man es aus einem
Schlammloch zieht und notfalls kann man es auch einem
10jährigen in die Hand drücken... das wird ja
bekanntermaßen dort unten recht gerne praktiziert.

Die Vereinigten Staaten von Amerika produzieren weltweit
die meisten Waffen jeden Kalibers. Munition, Handwaffen,
Bomben, die Brüder aus dem Westen verdienen stets
fleissig mit. Und wo nicht direkt produziert wird verdient man
über Dritte. Gleichzeitig macht man Politik mit
Waffenlieferungen an Staatsführer die zu den Vasallen
amerikanischer Aussenpolitik zählen, ob nun indirekt oder
direkt.

Deutschland ist auch ein großer Exporteur an gepanzerten
Fahrzeugen, Landminen, Schusswaffen etc. aber gegen die
großen 3 kann dieses Land nicht anrotzen. Zwar bauen
deutsche Firmen die großen Neuerungen amerikanischer
Waffentechnologie (z.B. OICW, XM8, Teile des M1-
Panzers) aber bei den richtig großen Deals in den
Krisenherden stehen die Deutschen noch vor der Tür. Ein
paar UBoote, die ballistische Raketen verschiessen können
nach Israel? Luchs-Panzer in den Nahen Osten? Fuchs-
Panzer nach sonstwohin, Leopard 2 in die Türkei? Alles
Killefitt gegen den Rest.

Und: Bei Waffen verdient man immer. Auch der Staat.
Sicher hat der US-Haushalt soundsoviele Milliarden Defizit,
aber die Kohle bleibt im eigenen Land und die
Rüstungsfirmen reinvestieren die Kohle. Republikaner oder
Demokraten, als unter Butros Ghali die Beweise
herauskamen dass Israel mit voller Absicht schon 1996
UNO-Posten beschossen hatte flog dieser auf Betreiben der
Regierung Clinton und Kofi Annan bekam den Vorsitz. Die
haben alle die Hände voller Blut und Scheisse, das ist eine
unmoralische Welt und es hilft alles Beschweren und
Jammern nichts, es bleibt nur zu hoffen das der nächste
Scheisskrieg nicht in unserer Nähe stattfindet.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?