29.07.06 18:09 Uhr
 228
 

Mehr als 130 Menschen durch Hitze in Kalifornien gestorben

Hohe Temperaturen, die teilweise bis zu 48 Grad anstiegen, haben im US-Bundesstaat Kalifornien bereits 132 Menschen das Leben gekostet.

Alleine am vergangenen Freitag sind aus dem Landkreis Stanislaus 29 Tote durch die Hitze gemeldet worden. Die Jahre zuvor wurde höchstens ein Toter pro Jahr der Hitze zugeschrieben.

Meteorologen rechnen jedoch ab der kommenden Woche mit einer deutlichen Abkühlung.


WebReporter: teledealer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Mensch, Kalifornien, Hitze
Quelle: www.kleine.co.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben
Bayern: 50-Jährige durch Lawine getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2006 18:44 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
über 3000 Tote durch Hitzewelle in Deutschland: Auf ganz Deutschland bezogen sind die Zahlen dennoch alarmierend: Die aktuelle Hitzewelle dürfte bis zum Wochenende etwa 3.000 - 4.000 Menschenleben gekostet haben!

http://www.donnerwetter.de/...
Kommentar ansehen
29.07.2006 18:55 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir können machen, was wir wollen: Die Natur regelt sich immer ganz von selbst. Und das ist auch gut so. Dem Menschen wird immer wieder gezeigt, was für ein kleines Würmchen er in diesem Getriebe ist. Er verpufft in längstens 80 Jahren und lernt einfach nichts dazu. Ich liebe die Natur, die auch trotz unserer Dämlichkeit so alt geworden und dennoch so kraftvoll geblieben ist! Die nächste Naturkatastrophe kommt ganz bestimmt!
Kommentar ansehen
29.07.2006 20:15 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ist das: nunmal. Vielleicht sollten sich die USA doch mal Gedanken über ein Umdenken in der Umweltpolitik machen...wäre angebracht.
Kommentar ansehen
29.07.2006 20:24 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war nur der Anfang: Ich bin auf der nächsten Hurricane-Saison gespannt. Da wird es wohl wieder viel Republikaner-Stümperhaftigkeit zu sehen geben, und leider auch Opfer. In einem Land, das faktisch pleite ist, werden Klimaanlagen wie Glühbirnen eingesetzt. Kaum ist es etwas wärmlich - wird die Klimaanlage auf "Erfrierungen" eingestellt. Zum Einkaufen mit dem fetten SUV fahren, Ölpreise interessieren nicht, denn die Welt gewährt immer noch Kredite. Wenn nicht, dann wird ein Ölförderndes Land zum bombardieren ausgesucht. Demokratisierung auf Amerikanisch.

Also ihr Kalifornier, geht bitte etwas sparsamer mit Ressourcen um. Ich weiß, dass keiner von euch Bush gewählt hat und Wahlbetrug war es ´ganz sicher´ auch nicht. Ja - ihr habt einen hirnlosen Bodybuilder zum Gouverneur gewählt bekommen, der als Europäer glücklicherweise inzwischen aberkannt wurde, aber jammert nicht immer über die Wärme.

Fasst euch an die eigene Nase. Sie ist nicht weit.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?