29.07.06 17:42 Uhr
 68
 

Die Regierung soll laut Minister Gabriel disziplinierter werden

Die Ministerpräsidenten sowie die Fraktionen von SPD und CDU wurden nun durch Bundesumweltminister Sigmar Gabriel dazu ermahnt, etwas disziplinierter als bisher zu Werke zu gehen.

Ein abgestimmtes Konzept für die Politik könne nicht innerhalb der Parteien und anschließend durch den Bundesrat zerlegt werden. "Heraus kommen am Ende keine großen Bausteine, sondern kleinkörniger Sand", so Gabriel.

Gabriel mahnte weiterhin, dass die Politiker daran denken sollten, "dass sie auf Parteitagen im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte einem Koalitionsvertrag zugestimmt haben." Der Minister ist davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit sich bessert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: red.devil
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Minister
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2006 17:39 Uhr von red.devil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da muss ich Herrn Gabriel Recht geben, es könnte dem ein oder anderen Politiker bzw. Politikerinnen sicherlich nicht schaden, wenn Sie etwas disziplinierter wären und sich an Vereinbarungen halten würden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?