29.07.06 18:32 Uhr
 176
 

Keine Waffenruhe im Libanon?

Israel hat den Aufruf der UN zu einem dreitägigen Waffenstillstand abgelehnt.

Die UN hatte erklärt, dass Kinder, Ältere und Hilfsbedürftige nach zwei Wochen Kämpfe im Libanon nicht mehr ausreichend versorgt werden könnten.

Ein israelischer Sprecher wies dagegen auf den humanitären Korridor hin. Eine Waffenruhe sei deswegen nicht erforderlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: digitainer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Waffe, Libanon
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2006 18:27 Uhr von digitainer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist es gerechtfertigt, überhaupt einen Krieg zu führen, in dem in erster Linie Frauen, Kinder, Kranke...umgebracht werden und leiden, aber kaum bewaffnete Kämpfer und Soldaten?
Kommentar ansehen
29.07.2006 20:08 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Witz: Israel betreibt einen von Amerika abgesegneten Völkermord. Und die handlungsunfähigen Idioten bei der UN schauen zu...
Kommentar ansehen
29.07.2006 20:11 Uhr von Her.Man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@digitainer: Woher weißt du denn bitte sehr, dass kaum Hisbollah-Kämpfer getötet werden? Die Quelle verscheigt hier (beabsichtigt denke ich) übrigens den Grund der Ablehnung: Eine Feuerpause würde der Hisbollah ermöglichen, neue Munition und Verstärkung zu beschaffen. Das würde den Konflikt wahrscheinlich verlängern und vor allem mehr Opfer fordern.
Es ist klar, dass Israel versucht, in erster Linie eigene Opfer zu verhindern. Das tut sie 1. überhaupt durch den Angriff, der auf lange Sicht Raketenanschläge verhindern soll, und 2. durch massives Bombardemt. NAtürlich ist jedes Leben gleich viel wert, aber wenn neben dir ein geliebter Verwandter stirbt, hat dessen Leben doch subjektiv sehr viel mehr wert oder?
Solange niemand Zahlen gestorbener HisbollahKämpfer liefern kann, finde ich solche Kommentare geschmacklos. Immerhin sind schon viele iraelische Soldaten bei dem Angriff umgekommen, was auf eine entsprechend mehr getötete Terroristen schließen lässt.

Für die Israelis wäre es unvertretbar, sich nicht gegen die Angriffe zu wehren. Dass sich Israel nicht von einem Teil seines Landes trennen will, ist verständlich. Bei der Hisbollah ist das aber schon wieder ganz anders, da diese (wie auch Irans Präsident Ahmedinedschad) als Ziel die VOLLSTÄNDIGE Auslöschung Israels vor Augen hat.

Ich will mal sehen was du machst, wenn jemand es auf dich abgesehen hat und nicht ruht, bis er dich getötet hat...
Kommentar ansehen
29.07.2006 20:31 Uhr von Her.Man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir: Vom Völkermord zu sprechen ist wohl noch nicht berechtigt oder? Bei 600 toten Zivilisten ist das grade mal ein mittleres Gemetzel.
Der Libanon hat übrigens fast 4 Millionen Einwohner, damit wäre das dann der größte Krieg seit dem Vietnamkrieg (min 1,6 Mio Opfer oder gar WW2 (50 Mio Opfer)
Also denk nochmal drüber nach...
Kommentar ansehen
29.07.2006 20:34 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@her.man: du findest also dass 600 tote Zivlisten zu wenig sind um es einen Völkermord zu nennen? Weißt du eigentlich warum keine UN-Beobachter oder Blauhelme dorthin sollen (Israel möchte das nicht). Willst du wissen wieviele Leute die umgebracht haben ohne dass davon die Öffentlichkeit erfahren wird?? Es wäre ganz schön naiv zu glauben, dass das nicht passiert.
Kommentar ansehen
29.07.2006 20:36 Uhr von Her.Man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir Vol 2: Schreib mir nochmal ne Mail wenn 25% der Libanesen (im Libanon) ausgelöscht sind
[email protected]
Das es in nem größeren Krieg enden könnte, is mir klar, hoffe bloß dass es nicht so sein wird wie Einstein prophezeite.
Kommentar ansehen
29.07.2006 21:18 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja wohl nicht zu fassen! Was sagt der Sprecher da? Es gibt einen humanitären Korridor?
Wenn der doch aber geschützt ist und nicht angegriffen werden darf, wieso werfen die Israelis dann immer wieder Bomben drauf?! Es sind schon mehrere Dutzend Flüchtlinge gestorben, weil ihr Konvoi bzw. das Flüchtlingslager angegriffen wurden!

Die Israelis sind den ganzen Tag mit nichts anderem beschäftigt, als schreckliche Taten schön zu reden und mit fadenscheinigen Begründungen um sich zu werfen. Damit stehen sie den USA wirklich in nichts nach.
Kommentar ansehen
30.07.2006 01:17 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Her.Man: lanzelot, hast Du Dich umbenannt oder gibt es noch mehr Dummschwätzer?
Die Amis nennen das "friendly fire", die Juden schießen halt auf Blauhelme.
Wenn ein "irrer" Iraner die Juden auslöschen will ist das also Völkermord bevor er überhaupt nur einen getötet hat, wenn die Juden dem zuvorkommen wollen dann sind das halt "nur" 600 Tote? Null vergessen?
Kommentar ansehen
30.07.2006 01:31 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gunny: Du wirst lange suchen müssen, bis du das Gewissen findest.
Kommentar ansehen
30.07.2006 08:17 Uhr von Her.Man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War ja klar: dass alle gegen Israel sind... was würdet ihr tun?
Über Israel sich beschweren, das könnt ihr, aber das einmal einer an die Leute denkt die sehr viel sinnloser in Afrika sterben is nich drin.
Was die bei den vier Blauhelmen gemacht haben, weß ich auch nicht. Aber was ihr euch da vorstellt, einen Krieg ohne Kollateralschaden, gab es noch nie. Manche Opfer kann man einfach nicht verhindern und ihr kritisert, dass die Israelis mehr Wert auf das Leben ihrer Soldaten als auf das der Libanesen legen. Wenn die Bundeswehr einen solchen Krieg führen würde(was sie ja nicht darf), was meint ihr wie das aussehen würde? Macht es doch selbst besser!
Für die Israelis gilt: Lieber eine Bombe zuviel abgeworfen als noch einen Bürger verloren. Wer das nciht verstehen kann... was anderes hat noch kein Staat getan. Keiner!
Kommentar ansehen
30.07.2006 08:31 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Kindermörder verdienen jede einzeln Rakete
Kommentar ansehen
30.07.2006 09:20 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Her.Man: Hmm, interessant, dass es schon 600 zivile Opfer sind. Nach Schätzungen gibt es allerdings gerade mal 1000 aktive Hizbolla Kämpfer. Toll.
Kommentar ansehen
30.07.2006 09:56 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara: Und du verdienst eine Kugel, 9 mm. Für den Blödsinn den du hier schreibst.
Kommentar ansehen
30.07.2006 10:50 Uhr von Her.Man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Torix: Nun, wenn ich hier mal die Wikipedia zitieren darf:

"Die Organisation(Hisbollah) hat mehrere tausend Mitglieder, sowie 300-400 aktive Kämpfer[8] und ca. 3000 Reservisten. Andere Quellen sprechen von ca. 3.500 bis 5.000 aktiven Kämpfern,[9] oder gar von 20.000 Kämpfern.[10] Außerdem stehen etwa 70 iranische Militärberater bereit. Die Hisbollah ist die einzige von den USA als terroristische Gruppe bezeichnete Organisation, die schwere konventionelle Waffen besitzt, u. a. Katjuscha-Raketen, Fadschr-5-Raketen, Schützenpanzer und Kurzstreckenraketen."

Dazu kommen denke ich mal noch einige Milizen

Nebenbei ist das Haupziel der Israelis nicht die vollständige Auslöschung der Hisbollah (was auch schwer machbar ist) sondern die Vernichtung hres Waffenarsenals und die Eliminierung ihrer führenden Mitglieder. Dass sie sich trotzdem Gefechte mit Hisbollah-Kämpfern liefern muss ist einfach darauf zurückzuführen, dass man einen Krieg nicht einfach allein durch Luftlandungen und Luftangriffe hinter den Linien gewinnen kann. Damit die Infanterie ohne gravierende Verluste vorrücken kann, werden die Gebiete zuvor bebombt.
Leider müssen aber auch die Israelis langsam feststellen, dass es nicht ohne Hilfe für die Bevölkerung und größere eigene Verluste möglich sein wird die Hisbollah kampfunfähig zu machen.
Mir ist selbst klar dass Israel keine großen Chancen hat diesen Krieg zu gewinnen. Allerdings wurde auch noch nie gegen einen Guerilla-Gegner gewonnen.
Zum Schluss darf ich hier noch ein Zitat anbringen:
"Man kann einen Krieg genau so wenig gewinnen wie ein Erdbeben." - Jeannette Rankin
Kommentar ansehen
30.07.2006 11:24 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jessejames: wie nennst du das, wenn man mehrstöckige Wohnhäuser
bombadiert und 20 Kinder sterben?
Die Raketen der Hisballah sind ungelenkt und mehr oder weniger Zufall, wo sie runtergehen.
Die Bomben der Israelis sind laser/gps gesteuert. Sie wussten, wenn sie treffen!
Und wenn ich einen ganzen Stadtteil von Beirut vernichte,
wo vorher hunderttausende lebten, dann nenne ich das
Massenmord und ethnische Säuberung.
Kommentar ansehen
30.07.2006 11:57 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmmm "...humanitären Korridor ..." erinnrt mich ein bisschen an die "Autobahn des Todes", deren Bilder mittlerweile anscheinend ganz gut aus der Google-Datenbank wegzensiert wurden...
Kommentar ansehen
30.07.2006 18:09 Uhr von THUBAN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
(US)RAELI PAOWER: Checkliste:
Brücken bombardieren.....check
Wirtschaft zerbrechen.....check
Kraftwerke zerstören.....check
Flughäfen lahm legen.....check
KINDER.............check
MEEEHHHHRRR KINDER.......CHEEECCKKKK
Schulen bombardieren.......check
Hizbollah..............open

http://www.fromisraeltolebanon.info

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?