29.07.06 17:11 Uhr
 302
 

Reh auf der Fahrbahn - Frau fährt gegen Baum

In der Nacht vom Freitag zum Samstag ereignete sich das Unglück. Auf der B494 bei Hildesheim fuhr eine Frau mit ihrem Opel Richtung Peine, als auf einmal ein Reh auf die Fahrbahn lief.

Die 35 Jahre alte Frau versuchte den Zusammenprall mit einem Ausweichmanöver zu verhindern und verlor hierbei die Kontrolle über ihr Auto. Das Fahrzeug streifte einen Baum, ehe es zum Stehen kam.

Die Frau wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Vom Reh konnten lediglich einige Tierhaare sichergestellt werden. Das Auto erlitt einen Totalschaden.


WebReporter: red.devil
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Baum, Fahrbahn, Reh
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben
Bayern: 50-Jährige durch Lawine getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2006 17:08 Uhr von red.devil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder wird vor Wildwechseln gewarnt und doch trifft einem so etwas immer unvorbereitet. Ich denke hier hat die Frau einfach Pech gehabt. Aber immerhin hatte Sie Glück im Unglück. Hätte Sie den Baum frontal gerammt, wäre Ihr Leben sicherlich in großer Gefahr gewesen.
Kommentar ansehen
29.07.2006 17:37 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als Hildesheimer: kenne ich die Strecke natürlich. Alles freies Feld und weit einsehbar! Da sind Rehe wirklich zu erkennen. Ich kann nur sagen: Das arme Reh. Es läuft jetzt irgendwo verletzt durch die Gegend und kommt nicht ins Krankenhaus.
Kommentar ansehen
29.07.2006 17:52 Uhr von PocoLoco279
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in der fahrschule lernt man eigentlich, dass man auf keinen Fall irgendwelche Ausweichmanöver varanstalten soll.

Ob man sich daran erinnert, wenns wirklich drauf ankommt, ist wieder ne andere Frage...
Kommentar ansehen
29.07.2006 18:07 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Draufhalten ist nur die Theorie die Praxis sieht ganz anders aus,insofern hat mein Vorredner schon recht. Vielleicht wäre es versicherungstechnisch manchmal besser,wenn die Sachlage eindeutig ist,allerdings ist der natürliche Reflex des Menschen nunmal dahingehend,daß man ausweichen will. Woher ich das weiß ? Vor knapp 5 Jahren hatte ich einen Unfall,der fast genauso lag.Nur bin ich nicht vor ´nen Baum gefeuert,sondern hab die Kiste "elegant" auf die Seite gelegt,nachdem sie auf dem nassen Gras neben der Straße ins Schleudern kam.

Marco

Marco
Kommentar ansehen
29.07.2006 18:46 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In dem Zusammenhang mal ein Dankeschön :-): An den polnischen BMW-Fahrer, der gestern aufm Alex (Berlin) den fast schon Oldtimer (geborgt) gerettet hat, mit dem ich unterwegs war, indem er bei einer Kettennotbremsung in Richtung der in der auf dem Mittelstreifen (Richtung Osten kurz vorm Tunnel) parkenden Autos wegbremste - da passte wahrscheinlich kaum noch ne Hand dazwischen :-)
Kommentar ansehen
29.07.2006 18:49 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ nokia1234: Nee, keine Nachtsichtaugen, aber Umsicht! Ich sagte doch, daß ich die Strecke kenne, somit auch den Wildwechsel und die Raserei - auch während der Nacht.

Zu Deiner Info: Ich habe meinen Schein seit 1968 und habe seitdem einige Millionen Kilometer fast unfallfrei zurückgelegt. Der einzige Unfall, den ich hatte, war eigene Dummheit und endete für mich an der Leitplanke. Das liegt aber schon etliche Jahre zurück. Von den Autos, die ich selbst gefahren habe (war auch lange Berufsfahrer) waren 8, die ich alle auf mehr als 600 000 km gebracht habe, damit Du mal nachrechnen kannst...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?