29.07.06 13:26 Uhr
 1.355
 

Neuer Internet Explorer 7 erscheint als kritisches Update mit WGA

Microsoft hat bekannt gegeben, dass der Internet Explorer 7 als kritisches Update erscheinen wird und zudem die Windows-Echheitszertifizierung verlangt. Die neue Version soll am Ende dieses Jahres erscheinen.

Vor der Installation wird der Benutzer allerdings gefragt, ob er damit einverstanden ist. Gegner von Windows Genuine Advantage (WGA) können den neuen Browser allerdings nicht installieren, ohne der Zertifizierung zuzustimmen.

Persönliche Einstellungen oder Bookmarks werden durch die Installation der neuen Browser-Version nicht gelöscht.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Neuer, Update, 7, Internet Explorer, Explorer
Quelle: www.gmx.net
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2006 17:18 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verständlich: Der Internet Explorer ist zu Recht für viele kritische Berichte zur Sicherheit von Microsoft Betriebsystemen verantwortlich. Da beim IE 7 viel Wert auf Sicherheit gelegt wurde (ob´s hilft?) will Microsoft diese Version auf möglichst viele Rechner bringen.

Jeder Nutzer wird gefragt ob er diese Version installieren möchte. Eine gute Entscheidung von Microsoft. Für den Homeuser bringt das Update überwiegend Vorteile. Aber Firmen, sollten genau Prüfen ob die neue Version in ihrem Netz reibungslos mit anderen Anwendungen funktioniert.

@Milano
Nenn mir doch ein größeres SW Projekt, egal ob Open Source oder Closed Source, egal ob Kommerziell oder Freeware, bei dem es keine Fehler in Betaversionen gab.
Warte ab bis die Final-Version erscheint. Sollte der Fehler dann noch vorhanden sein, ist deine Kritik berechtigt. Melde den Fehler an Microsoft, dafür gibt es einen ja den öffentlichen BETA-Test.
Kommentar ansehen
31.07.2006 23:47 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MS im fadenkreuz =): solange der otto normal knde MS benutzen wird, werden es die bösen hacker auf windows konzentrieren.

aber ich glaube, dass eine open source community sicherheitslöcher schneller und effektiver lösen kann wie ein MS support team
Kommentar ansehen
31.07.2006 23:53 Uhr von Pitbullowner576
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: bevor einer rumheult über böses Microsoft

Microsoft ist absolut im recht sich zu versichern das auf eurer kiste keine raubkopie läuft, wer gegen diese überprüfung ist hat ja wohl eine...
Kommentar ansehen
01.08.2006 00:06 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pitbullowner576: wie sagt Dieter immer: Wenn man keine A......

Auch bei Original-Windows meckert die Überprüfung. - Wie mir ein MS Mitarbeiter gesagt hat sei das normal und auch gewollt.

Mal sehen - wenn in meiner Kanzlei mal Leerlauf ist setz´ ich mal eine Verleumdungsklage gegen MS auf.
Kommentar ansehen
02.08.2006 12:29 Uhr von fiver0904
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johannes Fuß: Stell Dir vor, meine Windoof XP-CD ist auch ne Raubkopie,
obwohl legal von kompetentem Händler erworben!

Warum? Ist ne Recovery-CD von meinem Notebook, muss,
bzw. kann keinen Key bei der Installation eingeben.
Umtausch? Da spielt der Händler nicht mit :-\
Sollte dann laut MS-Support die CD nach Unterschließheim
schicken, kam zwei Wochen später mit "Dies ist eine
originale Microsoft...." zurück...
Fazit: Keine Patches, keine SPs, illegal (?) => Nun im Müll

Naja, so lang ich meine Apfelkiste habe, geht mir das
sowieso am ABC vorbei :]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?