29.07.06 13:16 Uhr
 130
 

Merkel: Keine Bundeswehr nach Nahost

Bundeskanzlerin Merkel steht einer Entsendung deutscher Soldaten in das Krisengebiet im Libanon ablehnend gegenüber. Lediglich Ausbildungshilfe für Polizei und Armee des Libanon könne man leisten.

Aufgrund der Einsätze der Bundeswehr im Kongo, auf dem Balkan und in Afghanistan seien die Kapazitäten für Auslandseinsätze "weitgehend erschöpft", so Merkel. Man könne aber andere Aufgaben im Libanon übernehmen.

Dabei nannte sie auch Hilfe zur "Stabilisierung des libanesischen Versöhnungsprozesses".


WebReporter: terrordave
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Bundeswehr
Quelle: www.rnz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tote Hosen"-Frontmann Campino fordert Angela Merkel zum Durchhalten auf
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
Angela Merkel zu Jamaika-Aus: "Es ist ein Tag mindestens des tiefen Nachdenkens"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2006 12:40 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So, jetzt hat es die Kanzlerin auch betont, nun sollte diese blöde Diskussion aber auch endlich zu Ende sein. Reicht schon, wenn aus dem Kongo weniger kommen, als rein gegangen sind.
Kommentar ansehen
29.07.2006 16:44 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
würde sie das selbe sagen: Wenn es die Einsätze Bundeswehr im Kongo, auf dem Balkan und in Afghanistan nicht geben würde würde sie dann ohne weiteres deutsche Soldaten in den nahen Osten schicken ?
Ich meine Ja.
Kommentar ansehen
30.07.2006 11:30 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von Schroeder gelernt wo sie doch beim Irak-Abenteuer noch mitmachen wollte.
Aber wenn Bush sie richtig bittet....
Kommentar ansehen
30.07.2006 23:03 Uhr von jack200034
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara: <<wo sie doch beim Irak-Abenteuer noch mitmachen wollte>>

nenn mir doch bitte mal die Quelle Deiner Behauptung !!! WO hat Merkel gesagt, dass sie Soldaten der Bundeswehr in den Irakkrieg schicken wollte ???

Es ging damals um den politischen Druck und um NICHTS anderes. Schröder hat eine Beteiligung bei Kampfeinsätzen ausgeschlossen um die niemals gebeten worden ist.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tote Hosen"-Frontmann Campino fordert Angela Merkel zum Durchhalten auf
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
Angela Merkel zu Jamaika-Aus: "Es ist ein Tag mindestens des tiefen Nachdenkens"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?