29.07.06 11:21 Uhr
 392
 

Hanau: Zwei Stunden nach Haftentlassung - Die Handschellen klickten wieder

Gerade zwei Stunden war ein Mann aus Hanau wieder auf freiem Fuß - als der 51-jährige von Polizisten zufällig beobachtet wurde wie er einen Kuvert Drogen entgegennahm. Die Polizei sieht den Mann als Intensivtäter.

Der Mann, der das Päckchen übergab, ist der Polizei ebenso nicht unbekannt. Er wurde von einer Frau begleitet. Die Polizei erstattete Anzeige.


WebReporter: Big Jonas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Stunde, Handschellen
Quelle: www.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn
USA: Abgeordneter begeht nach Missbrauchsvorwürfen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.07.2006 12:05 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manche Ganoven: scheinen ja eine seltsame Logik zu haben! Durch den Knast geläutert sind wohl die allerwenigsten. Da frage ich mich, wem dieser gewaltige Kostenapparat überhaupt dient...
Kommentar ansehen
29.07.2006 16:54 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so einen kannte ich auch mal: So einen Spinner kannte ich auch mal.
Kaum draußen schon wieder drinne.
Ein Jahr drin, dann Entlassung gefeiert, ganz negativ aufgefallen und am selben Abend wieder drin. Sochen Typen kann keiner mehr helfen. Am besten ständig im Knast. Ist besser für alle.
Kommentar ansehen
30.07.2006 12:28 Uhr von nw051653
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doof: der Typ, aber manche Leute sind unbelehrbar. Was ich aber lustiger finde, ist der Absatz in der News:
"Er wurde von einer Frau begleitet. Die Polizei erstattete Anzeige." - ist das jetzt auch schon verboten... :o)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?