28.07.06 19:29 Uhr
 2.630
 

Bonner streitet vor Gericht wegen zehn Euro und muss am Ende 10.000 Euro zahlen

Als Chef eines Musikgeschäfts war ein Mann aus Bonn zwölf Jahre Vorgesetzter seiner Schwester. Als die 62-jährige Schwerbehinderte zum Einkaufen einen Zehn-Euroschein aus der Kasse nahm wurde sie von ihrem Bruder wegen Diebstahls fristlos entlassen.

Die Frau nahm die Kündigung nicht hin und reichte eine Kündigungsschutzklage ein. Vor Gericht machte sie klar, dass ihre Vorgehensweise an der Tagesordnung gewesen sei. Außerdem hätte sich ihr Bruder die zehn Euro quittieren lassen.

Da der Ladenbesitzer seine Schwester keinenfalls wiedereinstellen wollte, musste er jetzt 3.250 Euro Entschädigung sowie bis einschließlich September Gehalt zahlen. Insgesamt wurde er für etwa 10.000 Euro zur Kasse gebeten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stellung69
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Gericht, Ende
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert
Amtsgericht Neuruppin: Angeklagter erscheint mit Drogen in der Verhandlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2006 19:23 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es scheint, als wollte er seine Schwester unbedingt loswerden; dass das bei einer Schwerbehinderten nicht so einfach ist, hätte er eigentlich wissen sollen, schließlich arbeitete sie schon zwölf Jahre für ihn.
Kommentar ansehen
28.07.2006 19:54 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst SCHULD!!!! Wer sich so schäbig verhält muß bluten, bis er pleite ist. Solche Urteile sind ganz nach meinem Geschmack!
Kommentar ansehen
28.07.2006 19:57 Uhr von deti64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh meine tränendrüse: natürlich nur die theorie eines "menschenmißtrauers"
aber ich würd mal sagen das riecht mächtig

sie 62, schwerbehindert, er, auch zu alt um den laden noch lange zu halten, also, wie stossen wir uns zum, ende nochmal gesund? hmmm
ganz einfach, ich nutz die dummheit und die lücken der gesetze.
die frau ist gekanntet, dann auch noch fristlos und "ohne grund", bekommt beim arbeitsamt keine sperre und bezieht nahtlos arbeitslosengeld bis sie verrentet wird, weil sie ja als schwerbehinderte 62jährige selbst vom besten "vermittler" ^^ nicht mehr untergebracht werden kann. so muss er nur noch ein klitze kleinen teil dessen zahlen was er ihr in den nächsten jahren sonst hätte zahlen müssen. und dazu siehts noch aus als wäre das keine astreine verarsche und super neudeutsche "abzockermanier".

so, ich geh jetzt weinen um die arme alte frau und ihr böses schicksal mit so einem fiesen bruder.

^^schön wenn familien noch funktionieren^^
Kommentar ansehen
28.07.2006 20:48 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und da sag nochmal einer: die Bonner wüssten nicht, wie man sich ohne Regierung trotzdem amüsiert.
Kommentar ansehen
28.07.2006 23:14 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@webschreck: Kann man so nicht beurteilen: Solange man nciht genau weiss, was sonst so zwischen den beiden abgegangen ist, kann man das doch gar nicht beurteilen.

Vielleicht war´s so, wie deti64 es vermutet, dann liegst Du völlig falsch, oder die Schwester war in den letzten Jahren die Pest und die einzige Alternative zum Mord an ihr war die fristlose Kündigung, wenn er nicht selber im Irrenhaus landen wollte. Auch eine Möglichkeit.

Wenn man "Behinderter" und "Rollstuhl" liest, haben diese Leute nicht automatisch Recht.
Kommentar ansehen
28.07.2006 23:59 Uhr von playtheps2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also so einen Bruder Will ich wikrlich nicht haben, wahrscheinlich meinte er, sie sei einfach auszutricksen, da sie ja behindert ist.... schlechter Bruder!
Kommentar ansehen
29.07.2006 00:29 Uhr von edmcbraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: Warum seid ihr nicht entsetzt ob der Quelle?
Warum plustert ihr euch nicht auf? Das könnt ihr doch sonst so gut!

Ist der Express tatsächlich besser als die Bildzeitung?
Kommentar ansehen
29.07.2006 16:02 Uhr von difu1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Halbwahrheiten um hier Klarheit zu haben müßten schon die Halbwahrheiten genauer erklärt sein...
Im Moment ist nur der "böse" Bruder im Kakao
Kommentar ansehen
29.07.2006 17:58 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schwertträger: Ich habe nur danach geurteilt, was hier geschrieben steht. Wenn das wirklich so abgelaufen ist, und davon ist nach einer Gerichtsverhandlung wohl auszugehen, werde ich meine Meinung auf gar keinen Fall ändern! Denn das Verhalten ist dann mehr als unmenschlich, und das kann gar nicht teuer genug werden. Mir kann das übrigens nicht passieren - ich habe nämlich zu meinen Geschwistern schon seit Jahren keinen Kontakt, und das ist auch sehr gut so.
Kommentar ansehen
31.07.2006 01:20 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3250 Euro Abfindung Die fristlose Entlassung wurde in eine ordentliche betriebsbedingte Kündigung umgewandelt.

---------

Die "Pleite-Theorie" scheint mir doch schon ausreichend untermauert.

Die Kündigung eines Behinderten ist fast unmöglich und erheblich teurer !!!!
Kommentar ansehen
01.08.2006 01:59 Uhr von tobi-89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: tolle familie XD

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?