28.07.06 13:59 Uhr
 688
 

Formel 1: Interne Streitigkeiten bei der FIA wegen Renaults Schwingungstilger

Renault benutzt seit Ende 2005 Schwingungstilger in den Formel 1-Boliden. Dieses System gleicht Vibrationen aus, d. h. der Wagen liegt ruhiger auf der Strecke und fährt somit schneller. Dieses System wurde mittlerweile von sechs Teams übernommen.

Nun wollte Renault das umstrittene System auch beim bevorstehenden Hockenheim-Grand Prix einsetzen und schickte deshalb ein T-Car mit dem System zur Abnahme. Die Rennkommissare hatten das System erst verboten, aber letztendlich doch erlaubt.

Die FIA legte nun gegen die Entscheidung der eigenen Rennkommissare protest ein. Falls Renault den Grand Prix mit dem System fährt und dem FIA-Protest nachträglich stattgegeben wird, würden Renault die Punkte dieses Rennens aberkannt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: md2003
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Streit, Formel, Renault, FIA, Streitigkeit
Quelle: www.f1total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2006 13:49 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also das sieht schlecht aus für Renault - fahren sie mit dem Schwingungstilger kann es nachträglich Ärger geben - benutzen sie das System nicht, ist das Auto ein bis zwei Zehntelsekunden langsamer:-) Das freut mich natürlich für Schumi - vielleicht kann er die WM doch noch gewinnen....
Kommentar ansehen
28.07.2006 14:14 Uhr von KingPete
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Schumi: wurde schon mal ein Sieg aberkannt weil sein Bodenbrett am F1-car um 1,6 mm zu stark abgewetzt war.

Aber FIA und Konsorten sind sowieso Fähnchen im Wind.
Kommentar ansehen
28.07.2006 22:40 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird zeit wenn man ueberlegt welchen aerger schumacher hatte und alonso ist eh arrogant gegenueber fans.
Kommentar ansehen
29.07.2006 23:50 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also Alonso ist nur 7. - und Schumi steht in der ersten Reihe!!!! Das freut mich doch sehr!
Kommentar ansehen
31.07.2006 09:55 Uhr von McClear
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schummeleien bei Renault: Mir kam der Renault seit 2004/2005 etwas "komisch" vor. Oder besser gesagt, einfach zu gut um wahr zu sein. Ich konnte mir die ganze Zeit nicht erklären, warum Alonso so schnell und exakt jede Runde fahren konnte. Und Ferrari wiederum auf einmal so grottenschlecht geworden ist. DAS ist die Erklärung!!! Endlich hat jemand die Kiste mal auseinander genommen und die Schummeleien gefunden.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?