28.07.06 13:41 Uhr
 315
 

Argentinien: Durch Hagelsturm wurden 1.500 Neuwagen zu Schrott

Bei einem heftigen Hagelschauer sind am Donnerstag auf dem Werksgelände der PSA Peugeot Citroën 1.500 zur Auslieferung bereite Autos zerstört worden. Die Hagelkörner beschädigten an den fabrikneuen Fahrzeugen Karosserie, Scheiben und Scheinwerfer.

Das Werk Villa Bosch in Argentinien fertigt für Citroën den Berlingo und stellt für Peugeot die Modelle 206, 307 sowie den Partner her. Die Anzahl der auch durch Wasserschäden unbrauchbar gewordenen Wagen entspricht etwa der Produktion von drei Tagen.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Argentinien, Neuwagen, Schrott
Quelle: www.argentinienaktuell.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2006 13:32 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Unwetter hat in der ganzen Gegend gewütet und grossen Schaden angerichtet. Für einen Autohersteller eine Katastrophe – der kann ja seinen Fahrzeughof schlecht überdachen.
Kommentar ansehen
28.07.2006 13:54 Uhr von Jiperia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde es doch recht einfach für einen hersteller seinen fuhrpark zu überdachen... ich denke da an ein ganz einfaches parkhaus... leicht zu bauen... kosten halten sich in grenzen... und es kann mehrstöckig sein, so dass es nicht einmal mehr kostbaren platz einnehmen würde...

und gemessen an dem schaden dem der hersteller durch die 1500 schrottreifen autos enstanden ist.... minimal...

also von daher... baut parkhäuser meine freunde in argentinien und auch hier in deutschland... heute nacht war wieder ein riesiges unwetter hier...
Kommentar ansehen
28.07.2006 15:26 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: bei bmw hier in regensburg stehen die auch so frei in der gegend herum...denke auch, dass keine versicherung das übernehmen wird

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?