28.07.06 11:40 Uhr
 594
 

"Schlacht um Mittelerde 2: Der Aufstieg des Hexenkönigs": Erste Bilder erschienen

Spiele-Publisher Electronic Arts hat das Addon "Schlacht um Mittelerde 2: Der Aufstieg des Hexenkönigs" offiziell angekündigt und direkt einige Bilder veröffentlicht, die in der Online-Galerie der Quelle angesehen werden können.

Die Erweiterung bringt unter anderem eine neue Fraktion namens Angmar mit und eine neue Kampagne für Einzelspieler. Außerdem werden neue Einheiten und Gebäudetypen mitgeliefert.

Das Addon gewährt dem Spieler einen Blick auf die böse Seite der Erzählung und man muss die Herrschaft über Mittelerde erringen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Bild, Mittel, Aufstieg, Schlacht
Quelle: www.pcgames.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2006 12:12 Uhr von C^Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na klasse: Ich bin schon von SUM 2 nicht so begeistert! EA soll mal lieber ganz fix C&C 3 fertig stellen.
Kommentar ansehen
28.07.2006 13:03 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja: Och naja, so schlecht sehen die Bilder garnicht aus, da es ein AddOn ist - kann man auch nicht grundlegend Neues erwarten.

@ Borgir
Hast du schon etwas davon gehört, wann diese AddOn rauskommen soll?
Kommentar ansehen
28.07.2006 14:24 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ generalstreik: Kann man noch nicht sagen. Ist ja erst angekündigt worden. Ich denke vielleicht noch Ende des Jahres. EA bringt die Spiele ja trotz vieler Bugs raus deshalb ist das schon wahrscheinlich :o)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?