28.07.06 11:27 Uhr
 3.137
 

Landis: Unschuldig bis zum Gegenbeweis - "So machen wir das in Amerika"

Wie ein Tornado zieht derzeit die Dopingaffaire um TDF-Sieger Floyd Landis durch die Radsportszene, und zerstört dort auch noch das letzte Fünkchen an gutem Glauben. Der mutmaßliche Dopingsünder beteuert derweil seine Unschuld.

In einer Telefon-Schaltkonferenz gab er an, es bestünden gute Chancen, seinen Namen reinzuwaschen. Alles was er wolle sei, dass ihm eine Chance gegeben werde. Derzeit hält Landis sich an einem unbekannten Ort in Europa auf.

"Ich möchte als unschuldig gelten, bis die Schuld bewiesen ist - so machen wir das in Amerika", sagte Landis weiter und stritt alle Arten wissentlichen Dopings vehement ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi2
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Amerika, Unschuld
Quelle: tourdefrance.sportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2006 10:26 Uhr von rudi2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke mal nicht, dass denen im Labor solch ein Fehler unterlaufen sein wird- es sei denn, Landis Ärzte haben eine Testosteronart entwickelt, die mit der Zeit im Urin zerfällt.
Kommentar ansehen
28.07.2006 11:47 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So´n Quatsch: Zitat: "Ich möchte als unschuldig gelten, bis die Schuld bewiesen ist - so machen wir das in Amerika"

Das haben die Ami´s noch nie gemacht, eher umgedreht.
Siehe Guantanmo, Irak, etc.
Kommentar ansehen
28.07.2006 12:00 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
boh, der Titel ist echt zum schießen :D :D :D Glaubt der das?
Kommentar ansehen
28.07.2006 12:04 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ faibel: Weder guantanamo noch der Irak liegen in Amerika (den USA).
Kommentar ansehen
28.07.2006 12:07 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@curse die Tour de France auch nicht! :-)
Kommentar ansehen
28.07.2006 12:27 Uhr von manuc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So eine Überraschung! Angeblich weiß Landis überhaupt nicht, woher seine verdächtigen Testosteron-Werte. Wahrscheinlich hat ihm der große Unbekannte was ins Essen gemischt. *hahahaha* Nur komisch, dass er Hals über Kopf bei einem Radrennen in den Niederlanden abgesagt hat.

Und Lance Armstrong war garantiert auch gedopt, er hat sich nur nicht erwischen lassen
Kommentar ansehen
28.07.2006 12:43 Uhr von Deluxe2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jop Amstrong war mit sicherheit: auch net ganz sauber... also sollte man ihm alle seine Titel aberkennen und sie an Indurain geben, der hat wenigstens immer sauber mitgemacht... halte eh nixx von den amis... aber vielleicht ist er wirklich unschuldig, kann ja sein das er Monate lang keinen Sex hatte und sich das testosteron über die Monate hinweg angestaut hat... :D ^^ so ein schwachko.f
Kommentar ansehen
28.07.2006 13:18 Uhr von 16669
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder ein Sportler, der geglaubt hat, dass er schlauer ist, als alle anderen.
Wer so offensichtlich vorne weg fuhr, musste doch damit rechnen, dass man gleich nach dem Rennen eine Dopingkontrolle durchführt.
Er war einfach zu blöd und hat sich erwischen lassen.
Und was heisst hier eigentlich "die Schuld beweisen". Deshalb gibt es ja solche Tests und um sicher zu gehen, macht man diese sogar ein zweites Mal.
Er wurde überführt und somit für schuldig befunden. Ganz rechtens.
In den USA bekommt nur der Recht, der den besseren Anwalt hat.
Kommentar ansehen
28.07.2006 13:31 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unsinn 1. Gilt in den USA die umgekehrte Beweislast. Soll heissen wenn man angezeigt wird muss man seine Unschuld beweisen. Z.B. durch Alibis, Bluttests, etc.
Daher ist es in den VSA auch durchaus üblich gegen Kaution jemanden freizulassen damit dieser sich um seine Verteidigung / Entlastung kümmern kann.

2. Hat Faible schon Recht. Die USA sind sehr scheinheilig was "gerechte" Urteile angeht.

3. Sind so ziemlich alle Sportler "gedopt". Die Frage ist nur welche Menge des Mittels bzw. welche Art des Mittels ist zulässig?
Was heute noch als Doping gilt kann morgen schon zugelassenes Aufbaumittel sein.
Kommentar ansehen
28.07.2006 13:55 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doping normal, aber find ich net schlimm. allerdings hat er durch seine hodenkrebserkrankung schon soviele medikamente nehmen müssen dass er sein doping deutlich besser verschleiern konnte.

Was nicht heißt dass ich seine Leistung nicht würdige, denn gedopt sind im radsport absolut alle, aber es ist ja nicht so dass die beine sich dann von selbst bewegen, gewinnen tut am ende der mit dem stärksten siegeswillen.
Kommentar ansehen
28.07.2006 14:07 Uhr von Pongwiffy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verarsche total: @Gregsen welch Haufen Medikamente meinst Du?
Die zum Muskelaufbau?
Nach erfolgreicher OP mit Abschlußbestrahlung gibts da nix mehr weil nach stand der Ärzte man wieder als genesen angesehen wird. Aber nen Behindertenausweis bekommt man!

Und schon mal was von Pflaster für die Hoden gehöhrt getränkt mit Testosteron welches bis zu 6Std da verbleibt und bei richtiger anwendung NICHT NACHWEISBAR ist! Das Zeug dient zur schnelleren erholung der Muskeln und des Körpers! Vieleicht hatte er ja 2 Pflaster pro Hoden 1 was Armstrong ja nicht konnte da nur für 1 platz ist!
Kommentar ansehen
28.07.2006 14:18 Uhr von Irminsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel Landis: Unschuldig bis zum Gegenbeweis - "So machen wir das in Amerika"

ja siehe Guantanamo
Kommentar ansehen
28.07.2006 14:55 Uhr von dukerom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Mir gefällt die Sportart nicht, man überlege mal, was für unrealistische Zeiten heutzutage gefahren werden, was für ein Wettkampf "mit Doping" gemacht wird. Es ist doch kein Wunder, dass es auf´s Doping ankommt, das ist das beste Mittel zum Sieg, frage ist nur ob man auch stolz drauf sein kann. Freuen können sich nur die Ärzte, die es am Ende schaffen etwas zu kreieren, was kein anderer sieht.

Beim Fussball bringt das Doping ja nicht wirklich etwas, bzw. es kann nicht entscheidend sein. Beim Radsport schon.
Kommentar ansehen
28.07.2006 15:32 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Schein als Sein - so machen wir das in Amerika! Gedopt wird wohl überall im Radsport. Der Unterschied ist nur, dass sich die Amis prinzipiell als "Saubermänner" hinstellen müssen. Am Besten noch mit christlichem Background!
Kommentar ansehen
28.07.2006 16:24 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also gibt er es doch zu: Durch diese unüberlegte Äußerung hat er es bereits zugegeben das er gedopt hat.
Dauert nicht mehr lange dann wird er verurteilt.
Kommentar ansehen
28.07.2006 16:30 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lol, hat der nicht in Frankreich gedopt? Andere Länder, andere Sitten. Soll er eben in Amerika Fahrradfahren wenn ihm die Gesetze da besser gefallen.
Kommentar ansehen
28.07.2006 17:30 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GELOGEN "So machen wir das in Amerika"

Auch in Amerika werden Menschen aufgrund von Indizien sogar zum Teil zum Tode verurteilt! Blöd wenn sich später die Unschuld herausstellt und man bsp. anhand der DNA beweisen kann dass der ermordete unschuldig war.

Abgesehen davon ist die Schuld ja durch die Probe schon erwiesen, und muss lediglich nochmal bestätigt werden.

Die Unverschämtheit mit der Betrüber wie Ulrich oder Landis an die Öffentlichkeit treten sollte nochmal extra bestraft werden.
Kommentar ansehen
28.07.2006 18:55 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es wurmt mich ungemein aber dieses eine Mal (NUR!) muß ich mich einem Satz von Julizka1452268544 anschließen -

"Abgesehen davon ist die Schuld ja durch die Probe schon erwiesen, und muss lediglich nochmal bestätigt werden."


curse, Gottvater aller Trolle, das unangefochtene Original an das niemand rankommt, egal wie hart es versucht wird -

du hast Recht - der arme Landis ist in Europa in Todesgefahr ;-)


Kommentar ansehen
28.07.2006 18:59 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja und wer bei der Tour de France bescheißt UND sich erwischen lässt, der wird bestraft!
Auch wenn Floyd Landis es nicht wahrhaben will, aber so machen wir das in Europa!
Kommentar ansehen
28.07.2006 20:56 Uhr von zornworm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Letztlich hat er sich: doch den richtigen dope... ahm rennstall ausgesucht.

phonak ist doch m.e. eh nur durch ein gerichtsurteil zur tour de france zugelassen worden.

alleine zehn dopingfälle innerhalb der letzten fünf jahre sollten einem doch zu denken geben und vor allem phonak als hauptsponsor das einzig richtige machen lassen: den sau... ahm rennstall auflösen, bevor sich sowas mal an den umsatzzahlen bemerkbar macht.

2004 kam es zu dopingsperren gegenüber oscar camenzind und tyler hamilton, 2006 wurde santiago botero aus der mannschaft genommen. das als beispiel für die drei bekanntesten fälle von phonak.

das verhalten und das übliche dementieren, dass wir jetzt wieder alle mitbekommen sind allerdings nur als peinlich und schmutzig zu betrachten.

grüße

worm
Kommentar ansehen
28.07.2006 22:35 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doch ihnen ist ein fehler unterlaufen.......der amerikafehler, weil amerikaner sind nicht anzugreifen
sie sind ueber uns....warum hat amstrong immer noch seine titel....er war auch gedopt
greift man ulrich an dann auch amstrong
Kommentar ansehen
29.07.2006 00:57 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder der seine Unschuld sucht oder beweisen will, arbeitet tatkräftig mit und versteckt sich nicht irgendwo im Ausland.
Und er würde auch nicht darauf bestehen das man ihn als Unschuldig bezeichnen solle.


Das Verhalten von Landis zeigt zum einen die typische Arroganz wie man sie bei US-Bürger immer wieder findet und zum anderen das er nicht willens ist mit zu helfen seine Unschuld zu beweisem und das könnte man ihm bereits als Schuldeingeständnis auslegen.
Kommentar ansehen
29.07.2006 07:23 Uhr von trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: ich denke ihr sollt euch mal an die Olympisschen Spiele zurück errinnern. Dort traf es eine eurer Langlaufläuferin. Sie hatte auch einen zu hohen Testosteron wert und hatte nicht gedopt. Was ging da für ein Aufschrei hier und durch Deutschland.

Zu Phonak. Es könnte jedes Team treffen, nur ist Phonak genau so konsequenz wie team Mobil. Wenn es stimmt fliegen die Fahrer. Mann kann nun mal nicht alle zum gleichen Arzt schicken. Die Stars haben ihre eigenen und wollen sie nicht wechseln.

Vielleicht wäre dies die Lösung. Es gibt nur noch eine Anzahl ÄRZTE in den Ländern welche Sportler betreuen dürfen. Die überwachen die Stars aller Sparten und prüfen auch immer wieder wie es aussieht. Gehen Sie zu einem anderen Arzt müssen sie es begründen.

Mal schauen was wird, wobei ich schon denke, dass Landis da was gedreht hat. War wohl in seiner Ehre gekränkt.
Kommentar ansehen
29.07.2006 08:41 Uhr von -the_dude-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach so ist das in USA: Da bin ich ja froh das die seit Jahren gefangen gehaltenen Kerle in Guantanamo keine Amis sind. Sonst würde Landis aber alt aussehen.
Kommentar ansehen
29.07.2006 15:54 Uhr von eigenemeinung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mann, meckert doch net auf den Armen rum, :-): evtl hat der wirklich net gedopt.
Wir wissen nämlich nicht, daß das Frühstück
der Amerikanesen aus 2,5KG Stierhoden besteht.
Dazu einen halben Liter Moschussaft getrunken
und mit Elchpisse gegurgelt.
6Monate keinen Sex, auch nicht mit dem Masseur!! und schon schwanken die Testosteronwerte und er selbst hat Eier wie ein Bulle.
Auf den Geheimtipp sich IgelHoden Anal einzuführen ist er aber nicht gekommen, daß ist im Moment schwer nachweissbar :-) und hätte
ihm nicht seinen Sieg gekostet.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?