28.07.06 10:03 Uhr
 205
 

Chile soll bei Wahlen zum UN-Sicherheitsrat gegen Venezuela stimmen

US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld hatte seine chilenische Amtskollegin Vivianne Blanlot aufgefordert, bei den bald anstehenden Wahlen zur Neubesetzung des UN-Sicherheitsrats gegen Venezuela als nicht-ständiges Mitglied zu stimmen.

Er will, dass Chile Guatemala als neues Mitglied für die Region Lateinamerika im Sicherheitsrat unterstützt. Blanlot hielt sich zurück und sagte Rumsfeld, die Angelegenheit werde derzeit von der chilenischen Regierung geprüft.

Chiles Präsidentin Michelle Bachelet kommentierte der Presse gegenüber: "Chiles Außenpolitik war in der Vergangenheit, ist in der Gegenwart und wird auch in der Zukunft autonom und unabhängig sein."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sicherheit, Wahl, UN, Chile, Venezuela
Quelle: www.mercopress.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake-Flüchtlingserlass
Sicherheitsbehörden versendeten seit Anfang 2017 bereits über 600.000 stille SMS
Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2006 04:13 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Süden der „Amerikas“ wird es für die USA doch spürbar kühler. Venezuela hat Chancen in dem UN-Gremium einen Sitz zu bekommen. Auf der anderen Seite der Welt macht ja gerade Chávez selbst in Russland Lobbyarbeit für seine Mitgliedschaft.
Kommentar ansehen
28.07.2006 11:04 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viva Chile mierda die USA sollte Chiles natürlicher Feind sein, wenn man an die Zeit der Diktatur denkt.
Kommentar ansehen
28.07.2006 11:19 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dreist: Mit welchem Recht versucht den Bumsfeld ... ähm sorry ... Rumsfeld der chilenischen Regierung Vorschriften zu machen?

Egal wie sich Chile entscheidet, sollten sie sich nicht von der US-Regierung unter Druck setzen lassen.
Sollten sie sich allerdings gegen den "Vorschlag" von Rumsfeld entscheiden, können sie sich wohl schonmal einen Platz auf der "Achse des Bösen" aussuchen.
Kommentar ansehen
28.07.2006 12:42 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich mag mich ja irren, aber letztens: war doch diese stinkende Mistratte noch "Kriegs"minister, oder nich?
Wenn die da hinten nicht mittlerweile italienische Verhältnisse (tägliche Ministerpostenwechsel) eingeführt haben, dürfte der Aussenministerposten immer noch der allseits unbeliebten Gundel Gaukelei gehören...
Kommentar ansehen
28.07.2006 14:26 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maki: Mach mir hier nicht die Disney Figur Gaukelei schlecht, diesen Vergleich hat diese Figur nicht verdient.

Zu der passt eher Morgana aus der Artus Saga.



allerdings stimmts schon hier sieht man mal wieder was den USA am Rest der Welt liegt und zwar NICHTS, außer wenn es dem Wohl der Vereinigten Staaten von Amerika dient und selbst dann sind es Intrigen und Ausbeutung.
Kommentar ansehen
29.07.2006 00:12 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maki: oops, danke für den Hinweis, ist geregelt! Die Disney - Gundel ist zwar hinterhältig, aber symphatisch...
Kommentar ansehen
29.07.2006 09:50 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, kenn mich mit Disney-Sachen nicht weiter aus, hatte die Gundel nur ganz schwach (allerdings als böse) in Erinnerung. :-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?