28.07.06 09:55 Uhr
 519
 

Die Magazine "Stern", "Spiegel" und "Focus" verzeichnen Verluste bei Lesern

Die renommierten wöchentlich erscheinenden Magazine "Stern", "Spiegel" und "Focus" büßten allesamt Leser ein. Der "Stern" kommt auf 7,57 Mio. Leser (-270.000), "Focus" lesen 6,24 Mio. (-20.000) und zum "Spiegel" greifen rund sechs Millionen (-40.000).

Für die Media-Analyse befragte man 40.000 Deutsche ab 14 Jahren. Für Verlage ist es im Hinblick auf Inseratskunden wichtig zu wissen, wie groß die Reichweite ist.

Spitzenreiter bei Zeitschriften bzw. Magazinen ist nach wie vor die "Bild am Sonntag". Trotz eines Leserverlustes von 230.000 hat sie eine Reichweite von 10,62 Millionen. Wissenschafts-, Technik- und Kulturzeitschriften gewannen dagegen Leser hinzu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, Stern, Magazin, Spiegel, Leser, Focus
Quelle: onnachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei
USA: Berater treten aus Protest gegen Donald Trump aus Industrierat aus
AirBerlin ist insolvent

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2006 11:22 Uhr von jens Hagen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder !! Wer mal länger eines dieser Magazine gelesen hat wird wissen warum es so ist.

Werbung, Werbung Werbung unterbrochen von einigen kleinen Aufreissern (Berichten).
Kommentar ansehen
28.07.2006 11:59 Uhr von apricum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild Also da ist jede Werbung informativer als der gesamte Bild Inhalt... Naja wenigstens ist die Bild amüsant.
Kommentar ansehen
28.07.2006 12:15 Uhr von discobox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei so viel Dummheit in unserem Land ? Bin mehrjähriger Focus abonent, seit meinem 15. Lebensjahr schon. Und ich bin in meinem Bekanntenkreis bei weitem der einzige, der soetwas liest - und stoße dabei immernoch auf verwunderte Reaktionen - aber da ja Nachrichten, Politik und Algemeines Wissen zur zeit "total out" sind, wundert es ja nur noch wayne, dass solche Magazine kaum noch gelesen werden - wobei der Focus ehrlichkeitshalber gesagt ein wenig an Qualität abgenommen hat, leider! Ist aber nichts desto trotz immernoch Interessant, was man so darin liest.
Kommentar ansehen
28.07.2006 14:18 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da das niveau konstant fällt: auch beim spiegel, den ich früher oft und gern gelesen habe
wundert mich das nicht wirklich.

und das man bei spiegel-online nur noch die hälfte lesen kann und für alles abdrücken soll,
macht mir die sache auch nicht sympathischer...
Kommentar ansehen
28.07.2006 14:43 Uhr von daMaischdr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spiegel ist für mich gestorben: den Niveauabfall beim Spiegel kann man ja schon seit ein paar Jahren feststellen, aber was in den letzten Monaten für kriegsverherrlichende und volksverhetzende Artikel erschienen sind, geht auf keine Kuhhaut mehr. Die sind schlimmer als jedes Nazikampfblatt (nur das sie die Muslime für ihre rechtsradikale Hetze als Ziel haben).

Ich wäre defintiv für eine Sperrung von Spiegel-Online als Quelle hier bei snn, fänd ich sogar wichtiger als eine Sperrung von Bild oder Krone.
Kommentar ansehen
30.07.2006 14:54 Uhr von Knight_Killer87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@daMaischdr: Kannst du das belegen? Für mich ist der Spiegel die beste Zeitschrift überhaupt. Man bemerkt Sachkompetenz, keine hohlen Phrasen und gute Recherchen. Fremdenfeindlichkeit konnte ich noch nie entdecken.
Kommentar ansehen
30.07.2006 15:08 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meinungsschablonen: Vielleicht sind die Leser einfach die Meinungsschablonen leid, in die sie von diesen ideologisch gesteuerten "Magazinen" gepresst werden sollen? Der gestiegene Bildungsgrad der Bevölkerung bewirkt, dass sich viele ein eigenes Bild von den politischen Vorgängen machen können. Allzu oft spiegeln die Kommentare und Artikel in den Publikationen nicht das Bild der Wirklichkeit wider, die die Menschen tagtäglich selbst erfahren... sondern nur das Bild, das irgendeine Journaille aus der Realität formen möchte.
Kommentar ansehen
31.07.2006 00:19 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und die Zeit? ist imho das einzige wirklich lesenswerte

wenn auch zu snobistisch durchstylet - etwas zu sehr das Augenmerk auf "hach wir Vorzeigeeliten" gesetzt

ansonsten ist der Spiegel in der Tat bös abgestunken - Focus ist zum Bodenabdecken beim Tapezieren - Stern sogar noch am lesbarsten der genannten

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?