28.07.06 09:04 Uhr
 16.787
 

Iran: Hingerichtete Frau war erst 16 Jahre alt

Die angeblich 22-jährige Ehefrau Atefah Sahaaleh wurde 2004 im Iran wegen Ehebruchs öffentlich gehängt. Nun hat ein Fernsehteam herausgefunden, dass das Mädchen zum Zeitpunkt der Hinrichtung erst 16 Jahre alt war.

Dem Bericht zufolge soll Atefah auch nie verheiratet gewesen sein. Als junges Mädchen wurde sie hingegen mehrfach von einem verheirateten 51-jährigen Offizier missbraucht und vergewaltigt. Dies habe sie dem Gericht gegenüber auch zugegeben.

Als die junge Frau jedoch bemerkte, dass sich ihre Situation dadurch nicht veränderte, soll sie ihren Schleier empört zu Boden geworfen haben. Der Richter verurteilte das Mädchen zum Tode und den Offizier zu 95 Peitschenhieben.


WebReporter: dicksuicide
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Jahr, Iran
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen
Argentinien: Paar hat in Auto bei 110 Stundenkilometer Sex

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Thread locked

63 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2006 23:50 Uhr von dicksuicide
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es war sehr schwierig diesen sehr detailreichen Text knapp zusammenzufassen. Unbedingt die Quelle lesen, da ich vieles unerwähnt lassen musste. Besonders die Umstände, die zur Verhaftung und schliesslich zur Hinrichtung führten sind erschreckend.
Kommentar ansehen
28.07.2006 09:36 Uhr von ICe768
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gehts noch? Ich kann mich dem Kommentar vor mir nur anschließen.. In was für einer Welt leben wir denn? das sind ja Zustände wie im Mittelalter! Ich habe dafür kein Verständnis und es ergibt für mich keine logik wieso jemand der vergewaltigt wurde und noch offen darüber spricht hingerichtet wird und der Täter mit ein paar Peitschenhieben davonkommt..
Kommentar ansehen
28.07.2006 09:37 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig aber sowas gab es sicher schon des Öfteren.

Meiner Ansicht nach ist der Bericht zwar echt aber nicht deshalb hervorgehoben weil er besonders schrecklich ist sondern weil man die Öffentlichkeit gegen den Iran aufhetzen will.

Meinungsbeeinflussung nennt man das.

Schmälert die Tat nicht aber man sollte sich mal Gedanken darüber machen warum manche Berichte die nicht unbedingt neu sind gerade zu einem Zeitpunkt auf den Tisch kommen da man nach Rechtfertigungen für Massnahmen gegen jemanden / einen Staat sucht.
Denn die ganzen Greueltaten vorher blieben grösstenteils unerwähnt.
Kommentar ansehen
28.07.2006 09:37 Uhr von Susi Sorglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da unten sollten sich die Politiker mal dringend über ihre Rechtslage unterhalten, es ist kaum zu glauben was da passiert.
Kommentar ansehen
28.07.2006 10:07 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll das?? Wird jetzt darauf vorbereitet, den Kindermörder-Staat Iran anzugreifen?? Sind das erste Vorboten einer Kampagne die zum Krieg führen soll?
Kommentar ansehen
28.07.2006 10:08 Uhr von cozmixx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jens3001: "Meinungsmache" war ebenfalls das erste, was mir zu dem Bericht eingefallen ist.

Das Schicksal dieses Mädchens ist natürlich sehr tragisch - auch ist es nicht abzustreiten, dass Frauen in Sharia-beeinflussten Ländern wohl weniger wert sind als die Hausziege.

Trotzdem: Die ganze Aufmachung des Artikels, dazu der Hinweis auf Ahmedinajad am Ende - ist sehr hetzerisch angelegt. Man muss ja schließlich rechtfertigen, dass der Iran unbedingt die "Befreiung durch die Demokratie" benötigt...


Aber, wie du bereits gesagt hast: Dies schmälert das/die Verbrechen an dem Mädchen nicht :(
Kommentar ansehen
28.07.2006 10:16 Uhr von bahlke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohh man: Man Man Man.

Haben wir in Deutschland wirklich keine Probleme, dass wir uns den Kopf zerbrechen über Sachen die in einem anderem Land passieren? Iran ist doch nun wirklich keine News wert! Ich finde wir sollten nach Deutschland blicken udn schauen was da schief läuft. Aber es geht uns ja noch viel zu gut sonst wären wir ja schon mal aud die Barikaden gegangen.
Man Man Man
Wo führt das noch hin?!?!?!
Kommentar ansehen
28.07.2006 10:19 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Islamischer Staat Die Frauen sind in diesen staaten größtenteils einfach nichts wert und wenn sie sich gegen eine ungerechtigkeit zur wehr setzten wollen werden sie dafür umgebracht.

Das ist in den meisten Staaten unter Islamischer Herschaft einfach so.

Das schlimme an der Sache ist, dass die Verantwortlichen sich auf die Religion berufen und der Koran ihnen dabei recht gibt.

Diese Staaten existieren fern jeglicher Menschenrechte und handeln in Mittelalterlicher Manier. Und das in tausenden Fällen die häufig nur nicht ans Licht kommen.

Wer bei solchen klaren Verbrechen immernoch uneingeschränkt behauptet das der Islam eine Religion des Friedens verschliesst die Augen vor den Tatsachen.
Kommentar ansehen
28.07.2006 10:23 Uhr von DaMaster ofDesaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mensch!!!!!!!!!!!!!! das ist ja schlimm im osten dahinten.die libanesen und
die israelieten.und der irak....!!!!!
Kommentar ansehen
28.07.2006 10:38 Uhr von malimaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht mehr ganz fit Ich gehe einfach mal davon aus, das jeder in der Lage ist sich eine eigene Meinung zu machen. Wie auch immer der Artikel geschrieben ist, interessiert eigentlich gar nicht und auch nicht was vielleicht für Beweggründe dafür existieren.

Ich finde das einfach nur schrecklich und irgendwas sollte auf jeden fall gegen diese Ungerechtigkeit unternommen werden. Damit meine ich jetzt nicht mit Gewalt.
Kommentar ansehen
28.07.2006 10:50 Uhr von maria49
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
malimaster: Das sehe ich auch so. Ich finde, man sollte schon etwas gegen solch himmelschreienden Unrecht unternehmen, sich z. B. bei amnesty international engagieren. Wer sagt, man könne ja eh nichts ändern, macht sich mit schuldig.
Kommentar ansehen
28.07.2006 10:53 Uhr von dingsda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: es mag ja sein das wir in deutschland auch andere probleme haben, aber unsere kultur ist einfach anders. für uns ist vergewaltigung etwas schlimmes wofür der vergewaltiger bestraft wird, aber in solchen ländern ist es normal frauen umzubringen wenn sie vergewaltigt wurden. das gilt bei denen eben als ehebruch. es wurden ja schon genug gesteinigt oder auf andere art und weise umgebracht weil sie vergewaltigt wurden. deswegen denke ich schockiert uns das hier weil andere sitten herrschen. ich finde sowas auch scheiße keine frage trotzdem ist es eben ihre politik/kultur/glaube/einstellung und ich denke dass sich das in der nächsten zeit sicherlich nicht ändert wird.
Kommentar ansehen
28.07.2006 10:58 Uhr von supahstar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iceman: du vogel....was du mal wieder für eine hetze betreibst.....die türkei ist auch ein ismalisches land.....trotzdem haben da frauen die selben rechte wie männer....nicht wie hier uimmer einige deustche behaupten in der türkei sind frauen nix wert....wir hatten sogar eine weibliche bundespresidentin.......ihr habt meistens keine ahnung von nix...und labert und labert

genau wie ihr immer sagt....in türksichen gefängnissen werden leute gefoltert.....nur das diese leute immer leute sind die aus den armen kurdengebieten kommen...und einfach nur asyl in deutschland bleiben wollen und dann sowas behaupten


das was da abgeht hat nix mit dem KORAN zu tun....zeig mir EINE textpassage wo drin steht....."schneidet den leuten den arm ab die klauen" oder... sonstwas.-....china ist auch nicht islamisch und trotzdem werden da leute auch bei so sachen ermodertet.....genau wie es in amerika die todestrafe gibt......

ich könnte jetzt auch sagen "das christentum ist das übel und verbeitet terror".... wenn man mal daran denkt wieviele menschenleben die kirche früher gekostet hat

aber ich verstehe schon iceman..... wieder alles gegen den islam hetzen, schon verstanden du rassist
Kommentar ansehen
28.07.2006 11:01 Uhr von supahstar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ausserdem ich denke....das viele anderen länder auch erstaunt darüber sind....das in deutschland RAUBKOPPIERER mit bis zu 5 JAHREN gefängnis verurteilt werden....


ich will den mord an diesem mädchen nicht für gut heissen, ganz im gegenteil........aber was iceman schriebt regt einen echt auf.....

dann stellt ihr euch die frage,.....wieso es eine paralelgesellschaft gibt.....

Kommentar ansehen
28.07.2006 11:14 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@supastah: Schade. Nach deinem ersten Kommentar wollte ich dir eigentlich Recht geben, und dann kommst du mit diesem gotterbärmlich dämlichen Raubkopierer-Vergleich daher - der nebenbei auch deswegen nonsens ist, weil noch NIE ein Raubkopierer zu 5 jahren Haft verurteilt wurde.
Kommentar ansehen
28.07.2006 11:16 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleissy: "Der typ kommt aber mit peitche da raus ?"

Ja und nein. Nach 95 Peitschenhieben ist von dem auch nicht mehr viel übrig. Der kann von Glück sagen, wenn er sie überlebt. Kriegt er sie am Stück, krepiert er mit Sicherheit. Kriegt er sie portionsweise, überlebt er vielleicht, hab aber auch mehr von seiner Strafe.

Deswegen ist das Urteil nicht nur in Bezug auf das Mädchen unter aller Sau.
Kommentar ansehen
28.07.2006 11:20 Uhr von Son_of_Doom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: Das Beispiel war wirklich grottenschlecht, aber den Kontrast zwischen den Kulturen zeigt es doch ganz gut.
Kommentar ansehen
28.07.2006 11:25 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist tatsächlich so Wir haben für diese Bestrafung nur Unverständnis. Aber wir leben auch in einer ganz anderen "Welt".

Es ist doch kein Wunder das die Fronten zwischen "westlicher" und "arabischer" Welt so verhärtet sind.
Keine der beiden, von Grund auf verschiedenen, Kulturen hat Verständnis oder zumindest Toleranz für die jeweils andere Seite.

Für uns ist es grausam was da passiert und nicht nachvollziehbar.

Bei einigen Strafen hierzulande ernten wir vermutlich auf deren Seite auch nur Unverständnis (z.B. das Vergewaltigungen allgemein geringer bestraft werden als Steuerhinterziehung oder ähnliches).
Klar werden von unserer Sicht aus im Iran die falschen bestraft... von unserer Sicht aus.

Wir wünschen uns (fast) alle Frieden mit den arabischen Staaten und verstehen nicht warum das nicht klappt.
Einer der Gründe hierfür ist die Habgier und Intoleranz des "Westens".
Ein weiterer der Extremismus, Fanatismus und ebenso Intoleranz des "arabischen Raums".

So traurig das was mit dem Mädchen geschehen ist auch ist... es basiert auf einem anderen System als dem unsrigen. Einer anderen Weltanschauung und Mentalität.
Ebensowenig wie ein Iraner sich anmaßen sollte "uns" zu kritisieren dürfen wir das nicht mit "denen".

Eine internationale Organisation die versucht solche "Ungerechtigkeiten" zu beheben und die Mentalität in diesen Ländern friedlich zu verändern hat meine volle Unterstützung.

Allerdings empfinde ich es als reine Stimmungsmache von den Medien gerade jetzt wo der Öffentlichkeit die Dringlichkeit von Interventionen im arabischen Raum klar gemacht werden muss, solche Berichte zu Tage kommen.
"Fehlurteile" wie dieses gab es vor 50 Jahren genauso wie jetzt.
Falsche Todesurteile gibt es auch in den USA, China und anderen Staaten.
Nur gerade jetzt widmet sich die Presse den Staaten die gerade im Rampenlicht stehen.

Meiner Ansicht nach eine Scheinheiligkeit. Einerseits das verdammen worauf man gerade blickt aber andererseits das vergessen was gestern war bzw. das ausser Acht lassen was noch kommen wird.

Ich kanns nur nochmal in aller Deutlichkeit sagen:

Bildet euch eure eigene Meinung. Lasst euch nicht von Medien beeinflussen oder vorschreiben was ihr zu denken habt!
Die News handelt von einem Mädchen das in unseren Augen unverdient ermordet wurde. Aber es ist nicht unsere Aufgabe darüber zu urteilen. Demokratie ist kein Allheilmittel und die "westliche Kultur" ist es auch nicht. Wenn wir versuchen einem Staat der so unterschiedlich zu uns ist wie z.B. der Iran unsere Denkweise aufzuzwingen sind wir zum einen nicht besser und zum anderen dem Frieden kein Stück näher.

Oder wie würdet ihr euch fühlen wenn der arabische Raum so stark wäre wie "wir" es jetzt sind und uns Diktatoren aufzwingen will? Uns zwingen will Religion als das Wichtigste überhaupt anzusehen?
Wärt ihr damit einverstanden? Sicher nicht. Denn wir schätzen das was wir haben, vollkommen egal was wir gerade wieder mal auszusetzen haben.
Und wir wollen keine Veränderungen die so tiefgreifend sind.
Daher würden wir uns auch wehren. Mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln.
Kommentar ansehen
28.07.2006 11:27 Uhr von supahstar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@garviel: tut mir leid wenn ich mich mit meinem letzten beitrag nicht richtig äussern konnte was ich meine....

ich wollte nicht die strafe von mädchen mit den 5 jahren für raubkoppierer vergleichen , sondern nur mal zeigen ..... das es halt sehr viel unterschiede in den rechts situationen von manchen ländern gibt....von dem ich aber nicht glaube, das es was mit dem islam zu tun hat....sondern eher wie zivilisiert sie sind.....obwohl amerika mit ihren ganzen todestrafen auch nicht grade ein beispiel für zivilisation ist...und halt wie gesagt china....ein kleines beispiel.......guckt euch mal diese seite an....fällt euch was auf`???

http://shortnews.stern.de/...
Kommentar ansehen
28.07.2006 11:31 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
öhmm: Joah...nur weil se diesen scheiß Schleier da auf den Boden geworfe hat wurd se getötet oder wie?
Und der vergewaltiger bekommt nur 95 Peitschenhiebe?
Da ist es ja sogar in Deutschland härter. *gg*
Kommentar ansehen
28.07.2006 11:34 Uhr von supahstar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@delauer: ich weiss nicht ob du weisst....das ein mensch wohl kaum 95 überleben kann.......du kannst dir nicht vorstellen wie weh sowas tut......ich habe mal gelesen das ein mann schon bei 25 stück gestorben ist....verharmlose blos nicht peitschenschläge
Kommentar ansehen
28.07.2006 11:40 Uhr von Felixtrem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist leider so das alle Gesetze auf unserer Welt auf Religion Basierent gemacht wurden Unsere Auf die 10 Gebote, Islamische auf den Koran, Japanische b.z.w Chenesische auf den Buddismus u.s.w Und es ist keines falls so das der Westen zu dem wir gehören Kultivierter ist wir Richteten bis vor Kurtzen selber noch Leute hin auch nach 1945!!! jetzt könnt ihr zwar sagen das waren doch die Amis und die machen das immernoch aber nein es ist hier Passiert und das Volk wollte es!

Aber was ich eigentlich sagen wollte ist das der Koran eine Friedliche Religion ist entgegengesetzt mancher Meinungen hier es kommt halt nur darauf an wie die Menschen es Interpretieren! Und die Richter dort sind anscheinend nur bereit Radikal vorzugehen und leider ist es so das Frauen da halt den kürtzeren ziehen aber das haben die hier auch noch getan und tun es Teilweise immernoch!!
Kommentar ansehen
28.07.2006 11:42 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@supahstar: In der Türkei haben Frauen die gleichen Rechte wie Männer? Träum weiter!
Das ist angeblich auf dem Papier so aber durchgesetzt wird sowas nicht.

Statt dessen werden nach wie vor Ehrenmorde und schläge bei ungehorsam der Frau von Regierung sowie der Rechtssprechung stillschweigend Toleriert.

Zitate:
Sure 8,55: Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah jene, die ungläubig sind und nicht glauben werden.

Sure 8,39: Und kämpft gegen sie, damit keine Verführung mehr stattfinden kann und (kämpft,) bis sämtliche Verehrung auf Allah allein gerichtet ist.

und jetzt versuch mal zu weiter das Weltbild der Friedlichen Religion aufrecht zu erhalten.

Das ist keine hetze sonder Fakt das sich die Richter und Politiker dieser Länder auf solche Dinge berufen. Und das sind nur 2 (harmlosere)Beispiele der Parolen dieses Buches.

Die Morde in China heisse ich auch nicht gut diese sind Politisch Motiviert und das ist genauso schlimm wie die Religös Motivierten im Iran!

Und nochmal USA und Todesstrafe. Auch das finde ich nicht gut, aber es geht im Gegensatz zum Iran eine Ordentliche Rechtsprechung mit Beachtung der Menschenrechte vorraus. Wenn du den Fall über dieses Mädchen mal etwas Verfolgt hättest, hättest du bemerkt das es KEINE Rechtssprechung im eigentlichen Sinne gab und das die Menschenrechte ÜBERHAUPT KEINE beachtung gefunden haben.

Und auch das Christentum hat eine blutige Vergangenheit. Allerdings hat das Christentum sich weiterentwickelt. Der Islam allerdings hält nach wie vor an Mittelalterlichen ansichten fest und weigert sich Dinge wie Menschenrechte und Unantastbarkeit der Würde anzuerkennen.

Mit dem Raubkopieren der Vergleich ist jawohl etwas weit hergeholt. 1. Sind das Theoretische Strafen die in der Praxis selten bis gar nicht verhängt werden. und 2. Haben wir vorher Gerichtliche Anhörungen etc. bei denen nicht durch Vorverurteilung wie z.B. in diesem Fall das Urteil bereits Feststeht.

Und zu guter letzt. Warum gibt es eine Parallelgesellschft? Das möchte ich dir gerne beantworten.
Viele (Ausnahmen bestätigen die Regel) Moslems sehen ihre Religion als Zentralen Mittelpunkt in ihrem Leben. Sie stellen diese An erste Stelle. Sogar über das in Deutschland geltene Grundgesetz. Da allerdings viele Dinge im Islam nicht mit dem Grundgesetz konform gehen weigern sie sich Deutschland und die geltenden Gesetzte als Maßgeblich anzuerkennen. Folge ist das sie alles verweigern was sie mit diesem Staat in Verbindung bringen kann. Sie bleiben in eigenen Vierteln Sprechen Ihre Heimatsprachen untereinander und versuchen sich, trotz Zahlreicher bemühungen der Regierung um Integration, weitestgehend von der Aussenwelt abzuschirmen. Folge ist das die eigenen Kinder mehr mit in z.B. Türkisch reden als in Deutsch. Folge ist das sie in der Schule nicht mitkommen und wieder nur Freunde gleicher Herkunft haben. Ein Teufelskreis. Leider gibt es nur wenige die sich bemühen daraus auszubrechen und es schaffen. Aber Integration muss von denen ausgehen die einst als Gäste hier hin kamen und nicht von den Gastgebern. Deswegegn entsteht eine Parallelgesellschaft.

Ich habe hier reichlich Fakten aufgezählt womit ich denke ich belegen konnte das eine Religion die solche Morde unterstützt Grundstein für solche Rechtslosen Staaten ist.

Also Informier dich erstmal bevor du micht Rassist nennst.
Kommentar ansehen
28.07.2006 11:45 Uhr von zavelbrox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ambivalent: Schreckliche Tat dieses Gerichts, ich hoffe, diese Typen erkennen irgendwann die Tragweite ihres Urteils und haben den Rest ihres Lebens zumindest Alpträume.
Ob das ganze nachher als Medienereignis ausgeschlachtet wird, weil es "denen" (=Platzhalter für alle möglichen konspirativen Weltverschwörer, sucht es euch selber aus, ob Amis, Presse, Geheimdiensten, Rüstungs- oder Ölindustrie) in den Kram paßt, ist für die Frau egal: sie ist ums Leben gebracht worden, sprich tod für den Rest unseres Lebens. Sie kann nicht mehr diskutieren, ihre Meinung schreiben, sich wehren oder in 10 Jahren ein anderes Leben anfangen. Mißbrauchte Macht ist schrecklich und gehört überall in der Welt bekämpft, egal welcher Religion, Staatsform, Hautfarbe, Tradition oder Begründung sie angehört. No pasaran...
Kommentar ansehen
28.07.2006 11:46 Uhr von dicksuicide
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
->Peitschenhiebe: In der Quelle steht, dass das Mädchen schon mit 13 Jahren zu 100 Peitschenhieben verdonnert worden ist (weil sie alleine mit einem Jungen im Auto saß). Sie scheints ja aber überlebt zu haben...Ich vermute außerdem, dass der 51-jährige Offizier letztlich gar nicht bestraft worden ist. Und wenn, dann wird er es erst recht überlebt haben.

Refresh |<-- <-   1-25/63   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Thread locked


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?