27.07.06 18:01 Uhr
 194
 

Krefeld: 40.000 qm großes Feld brannte

Am Mittwochnachmittag brannte in Krefeld am großen Ossumer Weg ein ungefähr 40.000 Quadratmeter großes Feld. Die Krefelder Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen und löschen.

Die Kriminalpolizei ermittelte, wie es zu diesem Brand gekommen war und fand heraus, dass es an einer der Pressen, die zur Produktion von Strohballen eingesetzt werden, zu einer Funkenbildung kam.

Durch diese Funken geriet das Feld in Brand. Auch die ca. 30.000 Euro teure Presse ist nach dem Brand nur noch ein Haufen Schrott.


WebReporter: red.devil
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krefeld, Feld
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2006 17:48 Uhr von red.devil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
40.000 qm ist schon eine beeindruckende Zahl. Da hat es sicherlich nicht wenig Rauch über Krefeld gegeben. Da ich zu dieser Zeit aber nicht in der Stadt war, habe ich davon nichts mitbekommen.
Kommentar ansehen
27.07.2006 18:25 Uhr von summersunset
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieder nix gemerkt: also ich lebe in Krefeld, hab´ aber nichts vom Rauch bemerkt *g* naja ^^
Ist derzeit aber viel von Krefeld hier bei shortnews zu lesen ^^

*g*
Kommentar ansehen
28.07.2006 20:37 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Sack Reis in China: ist genauso spannend, wie ein brennendes Feld in Krefeld. Interessant wäre es sicher, wenn das KRE Feld gebrannt hätte. Der letzte Satz ist Ironie, aber muß hier wirklich eine so einschläfernde News zu finden sein? In Hildesheim brennt auch fast täglich ein Altpapiercontainer, aber das steht hier nicht!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?