27.07.06 10:37 Uhr
 1.344
 

Pleite: DSL-Provider getacom stellt Insolvenzantrag

Der DSL-Provider getacom ist zahlungsunfähig. Wie Geschäftsführer Patrick Landrock über die getacom-Webseite mitteilt, werde am morgigen Freitag beim Amtsgericht Stuttgart Insolvenzantrag gestellt.

Man habe sich bemüht, den Bestandskunden den laufenden Leistungsbetrieb und die Vertragserfüllung sicherzustellen und für die einzelnen Produkte und Dienstleistungen mittlerweile entsprechende Lösungen gefunden.

Für die DSL-Flat wurde eine Lösung gefunden, welche sicherstellen soll, dass sich das Zugangskonto inklusive der dahinter stehenden IP-Adressen nicht verändert. Voraussetzung ist der Abschluss eines neuen Vertrags - ohne Vertragslaufzeit - mit ncore.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DSL-Magazin.de
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Pleite, DSL, Insolvenz, Provider
Quelle: www.dsl-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump ermitteln
Google-Memo: Auch in Deutschland werden Frauen in der IT-Branche benachteiligt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2006 14:59 Uhr von Sternputzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meldung von vor 14 Tagen Vor 14 wurde getacom noch zum künftig drittgrößten Provider mit Super-Kundenservice und toller Zukunftsperspektive erklärt und in den Providerhimmel gelobt!! - Da kann man zukünftig bei ähnlich tollen Ruhmesmeldungen nur sagen: Wer´s glaubt, wird selig.

Hier die Meldung: http://www.pressebox.de/...

Na ja, im Providerhimmel sind sie jetzt angekommen ...


Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?