27.07.06 10:13 Uhr
 3.923
 

Tote Blauhelme: Mehrheit der UN für Verurteilung Israels - USA blockieren dies

Immer höher schlagen die Wogen hinsichtlich der vier im Nahostkonflikt durch die israelische Armee getöteten UNO-Blauhelme. Nach Vorliegen der Indizien wurde am Mittwoch im UN-Weltsicherheitsrat das weitere Vorgehen gegen Israel diskutiert.

Dabei kam eine Mehrheit der involvierten Mitgliedsstaaten zu der Entscheidung, Israel mittels einer "Präsidentenerklärung" zu verurteilen. Hierzu ist die Zustimmung aller 15 Mitglieder notwendig. Die USA blockierten die Entscheidung durch ein Veto.

Laut Ansicht des US-amerikanischen UNO-Botschafters John Bolton besteht kein Grund, den Aussagen Israels, es handele sich um einen "versehentlichen" Angriff, keinen Glauben zu schenken, man müsse mit Wertungen momentan sehr behutsam umgehen.


WebReporter: rudi2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Tod, Israel, UN, Mehrheit, Verurteilung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

59 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2006 10:26 Uhr von realfortran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja dadurch haben sie sich wieder ein eigentor geschossen, denn die meldung über den grund des scheiterns der abstimmung wird ja genau so veröffentlicht wie die nicht zu stande gekommende meldung der präsidentenerklärung, ich versteh nicht warum alle so viel angst vor der usa haben, es muss doch auch unseren politikern langsam klar werden, dass ein großteil der deutschen bürger nichts mit der politik dieses landes am hut haben
schröder war vielleicht auch nicht das non plus ultra als kanzler, aber wenigstens hatte nicht so viel braune ringe um den hals wie frau merkel.....
Kommentar ansehen
27.07.2006 10:37 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn eine absichtliche Behinderung: der Arbeit der UN zu erkennen ist durch die USA, dann sind diese von weiteren Verhandlungen/Sitzungen auszuschließen.

Die UN ist kein Affenzirkus wo die Amis tun und lassen können was sie wollen nur weil ihnen der Rest der Welt am Arsch vorbei geht.


Die Amis sollten in Zukunft besser "behutsam" mit ihren Vetos umgehen, wenn sie sich nicht noch mehr Feinde unter ihren "Freunden" machen wollen.
Die NATOpartner bzw. die anderen UN-Staaten sind nicht verpflichtet die Friedenstruppe für NahOst zu stellen.
Wenn die Amis 20.000 Mann dort haben wollen sollen sie gefälligst ihre eigenen Leute dort stationieren, statt die Ägypter und Türken für sich einzuspannen.
Kommentar ansehen
27.07.2006 10:41 Uhr von RoOsT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jopp: @jesse du nimmst mir die worte aus dem mund ;)
Kommentar ansehen
27.07.2006 10:44 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die UN hat doch eh keine Macht, solange Länder wie die USA veto Rechte haben..

Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.
Kommentar ansehen
27.07.2006 10:45 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nokia: Die USA haben nicht _gegen_ ein Veto _gegen_ Israel gestimmt.

Veto bedeuted soviel wie "Nein!" Und bezeichnet das Einspruchsrecht eines ständigen Mitglieds des Weltsicherheitsrates (*uff* habs hoffentlich richtig ausgedrückt *g*).

Das heisst, die USA haben "Nein!" zu Massnahmen der UNO gegen eine weitere Eskalationsstufe gesagt.

@jesse_james
"Die UN ist kein Affenzirkus wo die Amis tun und lassen können was sie wollen nur weil ihnen der Rest der Welt am Arsch vorbei geht."

Doch leider ist sie genau das. Und leider tun die Amis genau das.

"Die Amis sollten in Zukunft besser "behutsam" mit ihren Vetos umgehen, wenn sie sich nicht noch mehr Feinde unter ihren "Freunden" machen wollen."
Was interessiert sich ein so grosses, vielfältiges, technologisch weitentwickeltes und militärisch starkes Land für die Ansichten einer Gemeinschft wie der UNO wenn diese nicht im eigenen Interesse sind?
Die UNO ohne die USA hätte zwar mehr Möglichkeiten zu handeln aber wäre auch nicht mal mehr halb so stark.
Das weiss die Regierung der USA und nutzt diese momentane Machtposition aus.
Kommentar ansehen
27.07.2006 11:06 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jens3001: Mit dem Affenzirkus wollte ich ausdrücken das die UN die wir alle haben wollen und brauchen wenn wir Frieden schaffen wollen und zwar bei allen Krisenherden auf diesem Planeten, das diese dann nicht durch irgendwelche machtgeilen Weltherrschaftsfanatiker an ihrer Arbeit gehindert werden dürfen durch irgendwelche Veto´s.

Es ist doch ohne hin ein Witz das man den 5 größten Waffenexporteuren, Waffenproduzenten und Atommächten (sowie Menschenrechtsverletzern) einen ständigen Sitz gegeben hat und sie somit bis in alle Ewigkeit die Möglichkeit auf eine VETO-Stimme haben.



Apropos Stärke der UN, wenn sich alle sonstigen UN-Mitglieder einfach gegen die USA stellen würden käme diese in eine ungeahnte bedrängte Lage.

Oder z.B. der Irrsinn mit der NATO.
Wozu braucht Europa die NATO ?

Bis auf Kanada und Amiland sind da nur die Europäer drin und die wollen bekanntlich ihre eigene Armee aufstellen und die wird sich wohl kaum bis in alle Ewigkeit vorschreiben lassen wollen sie zu tun oder zu lassen habe.

Abhängigkeit von den USA ?

Wirtschaftlich ? Wodurch denn ? Absatzmärkte gibt es auch außerhalb Nordamerikas, man nehme z.B. China.
Rohstoffe ? Das bischen das aus den USA kommt bekommen wir auch woanders.


Es gibt nur einen Staat auf diesem Planeten der auf das Leben im Rest der Welt pfeift, außer es trägt zu ihrem Wohlstand bei.

Wer vergiftet die Umwelt weil das Kyotoprotokoll nicht angenommen wird ?
Wer ignoriert weltpolitische Organisationen wie den Int. Gerichtshof oder selbst Abkommen wie den Atomwaffensperrvertrag ?
Wer strebt nach der Weltherrschaft und will alles und jeden kontrollieren ?
Wer will alle Ressourcen der Welt für sich nutzbar machen ?
Wer errichtet Militärstützpunkte auf der ganzen Welt ?
Wer besitzt die modernsten und meisten Massenvernichtungswaffen der Welt ?

So imperialistisch und totalitär wie die USA ist kein anderer Staat auf diesem Planeten.

Was wird wohl passieren, wenn keiner mehr da ist der gegen die USA aufmucken kann, weil entweder alle kuschen oder alle dem Erdboden gleichgemacht wurden die sich nach und nach wehrten ?
Kommentar ansehen
27.07.2006 11:28 Uhr von hermi68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Isreal hat alle UNO-Resolutionen die ihnen nicht in den ´´Kram´´gepasst haben, ignoriert und nicht umgesetzt!Das sind so ca 10 Stück die alle so Grunde auf ein Friedliches Leben mit den Nachbarstaaten ausgerichtet waren!!!
Und dieselbe Regierung pocht jetzt auf eine UNO-Resolution die Libanon nicht umgesetzt hat(Entwaffnung der Hisbolla)!!!
Das ist schon lächerlich!!

Durch das Veto der USA im UN-Sicherheitrat fühlt sich Isreal in seinem Handeln bestätigt und führt jetzt einen --durch den Weltsicherheitsrat legitimierten Krieg--weiter fort und will die Angriffe noch verstärken!
Das hat heute der Isr. Außenminister gesagt!!

MIR FEHLEN DIE WORTE!!!!!
Kommentar ansehen
27.07.2006 11:35 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein wunder: usa ist ein extrem jüdisch beeinflusster staat. man mag meinen , dort regieren keien christen mehr.
Kommentar ansehen
27.07.2006 12:06 Uhr von hermi68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anhang zum Beitrag: Das ist der Link zur LIste--http://www.pfui.ch/...

Das ist die letzte Resolution die auf der Liste steht aber guckt euch mal die ganze Liste an da kommen dir ganz andere Gedanken in den Sinn und vorallem kann man die Aussagen von Israel bewerten!!

Res. 641 (30 Aug. 1989) Abermalige, offenbar fruchtlose Verurteilung Israels wegen der Deportation palästinensischer Zivilisten von den widerrechtlich besetzten Gebieten. Und die offensichtlich fruchtlose Aufforderung an Israel, alle bisher Deportierten zu repatriieren.

Die Anti-Rassismus-Resolutionen 242 und 243 sind aus den Akten der UNO "verschwunden".

Die neusten UN-Resolutionen sind noch nicht aufgeführt, in der Hoffnung Israel halte sich vielleicht doch noch daran.
Israel hat bisher ca. 70 UN-Resolutionen ignoriert, wobei es von den USA bei 20 dieser Resolutionen durch Veto im Sicherheitsrat untersützt wurde.

Hat Amerika oder die UNO Israel jemals mit Krieg gedroht (im Gegensatz zum Irak), weil es die Mehrzahl der gegen den Judenstaat verhängten UN-Resolutionen nicht eingehalten hat? Nein!
Im Gegenteil, Israel wird von den USA wie kein anderes Land sowohl finanziell wie auch mit Rüstungsgüter unterstützt.

Eine verlogene Doppelmoral, die durch nichts zu rechtfertigen ist!
Kommentar ansehen
27.07.2006 12:09 Uhr von DarkMajesty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hermie68: Ist doch schon öfter vorgekommen. Erst helfen, dann angreifen. Und sorry, aber den Amis traue ich alles zu.
Kommentar ansehen
27.07.2006 12:09 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grundlagen: Israel hat dies, Israel hat das, hinund her.

Als ob einer von euch am Libanon interessiert wäre und sich jetzt sorgen macht um eine humanitäre Katastrophe.
Wer nimmt euch das den ab?

Euch interessiert es nicht wenn täglich Duzende Iraker in die Luft gesprengt werden aber gegen Israel geht dann gibt es eine geschlosssene Front.

Um was es vielen hier geht ist die Aufarbeitung der eigene Vergangenheit unter Zuhilfenahme des aktuellen Konflikts.

Erst wenn Israel als Schuldigen erkannt wurde, dann geben einige Ruhe. Denn Israel ist ja in den Augen derer nicht besser als die Nazis! Das ist die Motivation die hier die postings in die Höhe treibt.

Kritik oder Fachwissen findet man hier nicht, stratt dessen die übliche Stammtischpolemik.

Die Hizbollah ist doch kein Feindbild oder der Terror. Das geht ja in Deutschland niemanden was an, man beklagt sich lieber über das zu warme Wetter.

Die Dynamik der arabischen Welle der Gewalt durch die Hizbollah ist derart manipuliert worden, dass die Opfer zu Aggressoren und die Täter zu Opfern werden.

Dann werden auch die klassischen antisemitischen (ja, richtig gelsen) Klischees vorgeführt:

" usa ist ein extrem jüdisch beeinflusster staat. man mag meinen , dort regieren keien christen mehr. "

Wo denn? Sind Bush und Rice Juden? Sind es Marrionetten? Nein!
In den USA leben 2 bis 3% Juden, mehr nicht.
In realen Zahlen ca. 5,2 Millionen und die Mehrzahl sind Bush-Gegner.
Aber was spielt die Realität schon für eine Rolle wenn man lieber an ZOG glaubt.

Ohne Grundlage werden solche judenfeindliche postings freigegeben und keiner ist über sowas empört.

Besorgt euch doch aus einer Uni-Bibliothek den Stürmer ,da stehts exakt so drin.

Ich denke der Hass wird sich noch steiger und der Schuldige ist ja auch schon gefunden.
Kommentar ansehen
27.07.2006 12:28 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WARUM erteilt die UN denn Israel nicht gleich eine GENERAL Vollmacht und erlaubt, dass Israel keine Menschenrechte und keine Völkerrechte einhalten muss?

Denn dies ist ja jetzt auch schon der Fall ... der Unterschied wäre nur, dass sich die UN dann überflüssige Sitzungen die sowieso immer von den USA blockiert werden sparen könnte.
Kommentar ansehen
27.07.2006 12:37 Uhr von derTechnokrat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es liegt in den Genen: Die Angelegenheit ist zu Ernst und zu Komplex um einen ernsthaften Kommentar abzugeben, aber wer mal Lachen will ....

Die Sache ist doch ganz Einfach, wenn man mal USA und Australien vergleicht.
Nach Australien wurden "böse Menschen" geschickt, weil es eine Gefängnisinsel war. Das waren Menschen, die aufgrund von Hunger ihr Schicksal in die eigenen Hände genommen haben und kriminell geworden sind. Die Nachfahren dieser Menschen haben was auf die Beine gestellt, und eine vernünftige Position in der Weltpolitik bezogen.
Nach Amerika sind im Gegensatz zu Australien hauptsächlich politische Flüchtlinge (die Aufgrund ihrer komischen Ansichten oder Religionen verfolgt wurden) ausgewandert. Ebenso sind Leute deren "große Ideen" sich im kleinen Europa nicht verwirklichen ließen nach Amiland ausgewandert.
Aus dieser Genmischung entstanden also Größenwahnsinnige mit sehr seltsamen politischen Anschauungen. Das ist der kleine Teil der US-Amerikaner der dort jetzt Politik macht. Der größte Teil der Amis ist allerdings ganz OK, sie interessieren sich nur leider nicht für dinge die außerhalb ihres Kuhdorfes liegen. Das haben sie übrigens mit den Bayern gemeinsam, deshalb sind sie auch so gerne bei uns auf dem Oktoberfest.
Für Weltpolitik und -geschichte besteht kein so rechtes Interesse. Das merkt man auch daran, wenn man in einem Dorf wie Chicago gefragt wird, was Hitler eigentlich z.Z. macht. OK ich gebe zu, die Frage wurde mir vor 20 Jahren gestellt ...
Dass sich also diese Politische Führungsriege auf die Seite von Israel stellt (Ein Volk das seit 3000 Jahren immer wieder Streit mit den Nachbar hat und Aufgrund dessen regelmäßig seines Staates beraubt wurde) verstehe ich nicht.
Die Geschichte ist wie eine Wendeltreppe, weil sie sich auf anderer Ebene immer wieder wiederholt. Genauso werden die Israelis keine Ruhe mit den Nachbarn geben und Ihr Land wieder verzocken.
Aber was soll´s, die Geschichte hat auch gezeigt, dass sich Hochkulturen nur so 2000 Jahre halten und das Zeitalter des Fisches geht zu Ende (was auch Zeichen des Christentums ist). Man könnte also das Verhalten der Amis als letztes Aufbäumen einer untergehenden Kultur betrachten.
Da bin ich schon froh, dass ich nicht zu einer Hochkultur gehöre sondern zu dem dämlichen jodelnden Bergvolk, denn Naturvölker bestehen länger. Zum Beweis die Liste der Völker die hier schon durchgerollt sind: Römer, Franzosen(Napoleon), USA(Befreier von Adi) und zuletzt die Holländer auf dem Weg in den Urlaub.
Aber wir sind immer noch da .... genauso wie Israel, aber wir brauchen keine Waffen!!!
Kommentar ansehen
27.07.2006 12:38 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lonezealot
"
"Euch interessiert es nicht wenn täglich Duzende Iraker in die Luft gesprengt werden"

Wirklich eine tolle Rechtfertigung...


"Erst wenn Israel als Schuldigen erkannt wurde, dann geben einige Ruhe. Denn Israel ist ja in den Augen derer nicht besser als die Nazis! Das ist die Motivation die hier die postings in die Höhe treibt."

Nenne mir einen Grund, warum die Verantwortlichen es sein, sollte. Weil es "nur" Araber sind ??

Der Angriff auf den UN-Stützpunkt ist ein deutliches Indi für wahlloses töten. Wo bleibt da die Menschlichkeit?

"Kritik oder Fachwissen findet man hier nicht, stratt dessen die übliche Stammtischpolemik."

Fachwissen findet man bei dir am allerwenigsten.

"Die Hizbollah ist doch kein Feindbild oder der Terror. Das geht ja in Deutschland niemanden was an, man beklagt sich lieber über das zu warme Wetter."

Erkäre mir bitte mal begründet, warum du einer selbsternannten Verteidigungsarmee eines souveränen Staates das Recht auf Terror zuerkennst, während du selbsternannten Freiheitskämpfern selbiges verwehrst.
Soviel zum Thema Feindbild.


"Die Dynamik der arabischen Welle der Gewalt durch die Hizbollah ist derart manipuliert worden, dass die Opfer zu Aggressoren und die Täter zu Opfern werden."

Sehr schön. Damit hast du bewiesen, dass die Klatschpresse zitieren kannst.



Wie kommst du auf die Idee, dass deine Sicht der Dinge die alleinige Wahrheit ist und jeder, der eine ander Sicht hat, folglich ein Nazi sein muss ??

(ist eine ehrliche und offene Frage, ich erwarte auch eine offene Antwort.)

Kommentar ansehen
27.07.2006 12:42 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung: Nenne mir einen Grund, warum die Verantwortlichen es sein, sollte. Weil es "nur" Araber sind....

.... an denen in großem Umfang Menschenrechtsverletzungen, begangen werden ??

(PS: eine Edit-Funktion wäre nett.)
Kommentar ansehen
27.07.2006 12:52 Uhr von stoki3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.... isses ein Wunder??? doch wohl eher nicht!!!

Man sollte sich mal fragen weshalb die USA dagegen sind?
Die jüdischen Emigranten haben in den USA soviel Macht erlangt, das selbst der Präsident zittert!
Geheime Waffentransporte der USA nach ISRAEL und die Verurteilung des selben Sachverhaltes wenn er von anderen begangen wird!
Am schlechten Ruf der Juden haben für mich, zumindest heute, die Juden selbst die Verantwortung zu tragen.
Kommentar ansehen
27.07.2006 12:54 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kantonanton: Genau auf so nen strunzigen Beitrag hab ich gewartet. Wahrscheinlich bist du so einer, der sich in seinem Kopf eine kleine "Religionshierarchie! zusammenbastelt...

Christen stehen über Juden
Juden kannste zwar nicht leiden, sind aber immernoch besser als Moslems
Und Buddhisten/Hinduisten ... weißte nich, damit kennst du dich nicht aus.

So ungefähr, ja? *lol*


Zum Thema:
Ich hatte nichts anderes erwartet. Die USA werden solange weiter blockieren, bis sich der Krieg auf Syrien ausweitet. Danach schreitet der Iran ein.
Wie kann ein einziges Land einen Welt- bzw. Atomkrieg provozieren, nur um sich daran zu bereichern? Verantwortunglos ist das. Da gab´s mal ne schöne Stelle in nem Lied:
"Es gebührt der einzig letzten großen Weltmacht, dass sie außer um sich selbst, sich auch Sorgen um die Welt macht" (Wojna - Mr. Bush)
Genau so sollte es sein. Aber da scheren sich die USA einen Dreck drum.

Und die UNO ist nur noch ein Witz, ohne jegliche Handhabe. Warum gibt es da eigentlich keine Ausnahmeregelungen in Krisenfällen?! An sowas müssen sie doch bei der Gründung gedacht haben!

Und was mich auch aufregt, sind die beschis*** amerikanischen Sesselpuper. Die übernehmen genausowenig Verantwortung. Geht sie ja auch nüscht an, was im Nahen Osten los ist, das ist doch soooo weit weg. Nur wenn auf einmal das eigene Land in Gefahr ist (siehe 11. Sept.), wachen sie mal kurz aus ihrem Tiefschlaf auf.
Die amerikanische Bevölkerung sollte sich wirklich sowas von schämen! Wenn ich was gegen die Politik meines Landes habe, dann gehe ich auf die Straße, verdammt! So gehört sich das.
Kommentar ansehen
27.07.2006 13:09 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lonezealot: Dir gehen die Iraker doch am Arsch vorbei.

Für dich zählt doch nur das die Menschen die deinen Glauben teilen am Leben bleiben, wenn ein paar Moslems mehr krepieren (im Irak) stört dich doch das am allerwenigsten.

Und der Irak ist voll von Schiiten, ja genau von denen die euch nicht mögen, wie ihr immer verlauten lasst.

Als wenn du Araber mögen würdest, du bist doch genau solch ein fanatischer Beknackter der glaubt das alle, ja ALLE Araber gemeinschaftlich die Juden töten wollen.


Aber natürlich musst du dich als Heilsbringer der Iraker hinstellen und damit argumentieren das du die Araber mehr mögen tätest als der Westen selbst.



Man du redest eine Sche....!
Kommentar ansehen
27.07.2006 13:16 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja die "verschwörungstheoretiker" haben wohl doch: recht wenn sie behaubten die usa werden eigentlich von israel b.z.w. juden regiert.
Kommentar ansehen
27.07.2006 13:41 Uhr von Lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jesse_james: Vielleicht hast du nicht begriffen um was es mir ging.

Einige Leute hier fühlen sich besser je schlechter Israel in ihren Augen handelt.

Sie begreifen die Gesamtlage nicht aber lassen jetzt ihrem Hass freien Lauf.

Es geht NICHT um angemessene Kritik, aber hier liest man blanken Hass. Würde es ein Staatsmann wagen so in der Öffentlichkeit zu reden? Sicher nicht.

Wo waren denn die Leute, diejetzt gegen Israel schreiben, als 6 Jahre lang Raketen der Hizbollah auf Nord-Israel niedergingen? Da hält sich die Empörung in engen Grenzen.
Jetzt wo Israel zurückschlägt, kommen die selbsternannten Kritiker aus den Löchern und weinen wenn man ihnen ihre Gesinnung vor Augen hält.

Und dann kommt deine übliche Hasspredigt:
"Für dich zählt doch nur das die Menschen die deinen Glauben teilen am Leben bleiben, wenn ein paar Moslems mehr krepieren (im Irak) stört dich doch das am allerwenigsten."

Auch wenn ich 10 Mal sage dass das nicht stimmt, du machst weiter.
Es geht um den Kampf gegen den Terror und nicht um den Kampf gegen friedliche Moslmes im Libanon.
Jeder Zivilist der zu Scaden kommt ist schrecklich und bedauerlich.

Was du willst ist Hass gegen mich verbreiten und mich verleumden.

"Als wenn du Araber mögen würdest, du bist doch genau solch ein fanatischer Beknackter der glaubt das alle, ja ALLE Araber gemeinschaftlich die Juden töten wollen."

Sicher gibt es auch gemässigte Araber, niemand bezweifelt das. Vielleicht solltest du mal den arabischen Judenhass studieren.

"Aber natürlich musst du dich als Heilsbringer der Iraker hinstellen und damit argumentieren das du die Araber mehr mögen tätest als der Westen selbst."

Ich bin kein Heilsbringer, nur jemand der versucht gegen den Antiisraelismus in SSN Stellung zu beziehen.

esse_james mir kommt es wirklich so vor als hast du mein posting nicht verstanden, tut mir leid.
Kommentar ansehen
27.07.2006 13:52 Uhr von Cansan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lonezealot Komich... so dachte ich doch das du zu denjenigen gehörst welche den Irakkrieg durch die USA befürwortet hätten...

Und die Leute haben hier aufgeschrien...
So wurden hier viele Leute als Linke Idioten beschimpft welche gegen den Angriff waren...

Und jetzt versucht du den Spieß hier umzudrehen...
Mach dich doch net so lächerlich...
Kommentar ansehen
27.07.2006 14:14 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lonezealot: "Vielleicht hast du nicht begriffen um was es mir ging."

Soso ich habe also nicht begriffen worum es hier geht.

Lege du ja nie wieder irgendwem irgendeine solche .... in den Mund oder unterstelle jemandem das er etwas nicht verstanden habe, nur weil du denkst du könntest Menschen die unter grausamsten Bedingungen in Krisenregionen leben als Argument dafür nutzen das du menschlich seist aber alle anderne Monster während du selbst darauf schei..t wie es diesen Menschen geht.

Dich interessiert es nur wie andere über Israel denken, das die von dir als Argument aufgeführten Araber tagtäglich zu hunderten krepieren ist dir SCHEIßE EGAL !

Denn wäre es anders, hättest du es mindestens einmal erwähnt, aber dir scheint es lieber zu sein je weniger Schiiten im Irak um so weniger Zuspruch hat die Hisbollah, frei nach dem Motto wenn jeder der irgendwann zur Hiosbollah gehen konnte vorher krepiert ist das gut für Israel !



Wenn ISRAEL Frieden wollte hätten sie dem Libanon anbieten sollten gemeinsam mit dem Libanon die Hisbollah auszuräuchern, stattdessen führen sie einen Krieg der Unschuldige zu Hunderten tötet, der Zehntausenden die Lebensgrundlage nimmt, der ein ganzen Land um 20 oder mehr Jahre in die Vergangenheit zurück wirft und den TERROR garantiert nicht bezwingt !

ISRAEL ist unfähig Frieden zu schaffen !


Nationalisten sind der Untergang eines jeden Kultur auch der jüdischen Kultur, aber das zu begreifen scheint nur im dritten Reich gelungen zu sein, die halbe Welt ist blind zu begreifen das ULTRANATIONALISTEN wie es sie in Israel gibt nicht besser sind als dieser dreckige Abschaum von Nazis aus dem dritten Reich !!!



Es sterben auch tausende von Juden in Israel aber statt dem nationalistischen Streben abzuschwören ist euch der Krieg ums verrecken lieber als der Frieden !
Kommentar ansehen
27.07.2006 14:18 Uhr von hermi68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lonezealot: Frage!!

WAS MACHT ISRAEL ZUR ZEIT RICHTIG????

UND NICHT AUSWEICHEN!!
Kommentar ansehen
27.07.2006 14:21 Uhr von uzev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lanzelot: <<Euch interessiert es nicht wenn täglich Duzende Iraker in die Luft gesprengt werden aber gegen Israel geht dann gibt es eine geschlosssene Front.>>

Ich kann nur für mich sprechen und mich interessiert es sehr wohl wenn sich auch nur ein Iraker in die Luft sprengt.

<<Um was es vielen hier geht ist die Aufarbeitung der eigene Vergangenheit unter Zuhilfenahme des aktuellen Konflikts.>>

Ganz ganz billiger Versuch. Und du beschwerst dich über Polemik. Darüber kann ich noch nicht mal müde schmunzeln. Versteh mich nicht falsch, ich bin mir im Gegensatz zu Anderen durchaus der besonderen Verantwortung Deutschlands bewusst und mit Sätzen wie "was kann unsere Generation schon dafür" oder "das war vor 60 Jahren, irgendwann ist gut" kann ich absolut nichts anfangen. Außerdem machen viele hier den Fehler und verwechseln den Staat Israel mit "den Juden".

Aber:
Kritik muss erlaubt sein ohne gleich in die antisemitische Ecke gestellt zu werden. Hier führt ein hochtechnisierter Staat Krieg gegen einen Anderen aufgrund einer terroristischen Gruppe. Die Hizbollah ist nicht der Libanon. Israel hat ,sein zum Beginn sicher bestehendes Recht, die Hizbolah zu Schwächen und die 2 Soldaten zu befreien überspannt. Hier geht es nicht mehr um die Befreiung der 2 Soldaten, sondern, ich zitiere mal wörtlich Dan Halutz, "den Libanon 20 Jahre zurück zu bombardieren", inklusive allem was da so dazugehört inkl. der Zerstörung der Infrastruktur unter der eigentlich nur die Zivilbevölkerung leidet. Kannst du dir vorstellen, was da für eine Generation nachwächst?
Der Spiegel hat mit seinem Titelbild genau den Kern getroffen: "Kann Israel SO überleben?"
IMHO kurzfristig ja aber langfristig wird das Land so nicht viel zu lachen haben.

<<Die Dynamik der arabischen Welle der Gewalt durch die Hizbollah ist derart manipuliert worden, dass die Opfer zu Aggressoren und die Täter zu Opfern werden.>>

Ach ja? Wodurch denn? In den letzten Jahren, vor allem im Nach-Netanjahu-Zeitalter, hat Israel die Politik der Aussöhnung aufgegeben und ist immer mehr auf Konfrontationskurs gegangen. Ja, ich weiß auch das die Hizbollah das schon seit 20 Jahren tut, aber findest du das sich Israelische Politiker ernsthaft mit denen auf eine Stufe stellen sollen? Nur weil die Hizbollah, die Fatah-Brigaden etc. so dumm sind und nicht begreifen das die ganze Region nur im Frieden eine Chance hat muss Israel das nicht auch tun. Im Moment herscht dort eher die "Auge um Auge"-Einstellung und genau das geht irgendwann ins Auge.

Um die Existenz Israels mache ich mir im Moment keine Sorgen, dafür ist das ganze Land zu militarisiert aber wie lange kann Israel es sich leisten fast 30% des Haushaltes für Verteidigung auszugeben? Was für eine Generation wächst derzeit im Gaza und im Westjordanland heran? Tut mir leid, aber ich kann verstehen wenn diese Menschen voller Hass gegen Israel sind, jeder Palästinenser wird in Israel von vorne bis hinten schikaniert, die Mauer war da nur noch die Krönung.


<<Besorgt euch doch aus einer Uni-Bibliothek den Stürmer ,da stehts exakt so drin.>>

Polemik und dazu noch ganz stümperhaft ausgeführt.
Lies du lieber weiter deine HaModia.


greetz uzi
Kommentar ansehen
27.07.2006 14:32 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lonzealot: Du hast zweifelsfrei recht wenn du schreibst, dass hier viel polemisiert und undiffernziertes Gebrabbel von sich gegeben wird. Das gilt für beide Seiten. Es nicht nur die Israel-Kritiker die hier über die Strenge schlagen. Wobei ich auch sagen muß dass von Hasspredigten von jesse_james wohl kaum die Rede sein kann.
Er zahlte dir nur mit barer Münze zurück was du so in den Raum stelltest. Wenn er ein Hassprediger ist, dann du erst recht.

Im Übrigen sollten wir mal beim Thema bleiben. Nicht wie deine folgende Aussage.
"Wo waren denn die Leute, diejetzt gegen Israel schreiben, als 6 Jahre lang Raketen der Hizbollah auf Nord-Israel niedergingen? Da hält sich die Empörung in engen Grenzen."

Es geht hier um eine eindeutig aggressive Kriegsrechtsverletzung. Es kann nicht angehen das eine UN-Truppe trotz mehrfacher Ermahnung um Feuereinstellung von israelischen Soldaten beschossen wird. Jede Armee ist ein hierarchisches Gebilde. Kein einfacher Soldat kann nach eigenem Gutdünken mit Artillerie um sich schiessen. Den Befehl kann nur ein vorgesetzter Offizier geben. Da dieser Offizier von der UN-Truppe mehrfach kontaktiert wurde - muß er befehlsgemäß seine nächsthöhere Dienststelle informieren. Dass der Beschuß weiterging läßt eindeutig darauf schließen, dass höchste militärische Stellen Israels über die Situation im Bild waren und den Beschuß billigten. Damit liegt eine eindeutige Kriegsrechtsverletzung vor.

Also hör auf mit solch schwammigen Gefasel a la "Aber die anderen waren auch böse".
Glücklicherweise sieht die überwiegende Mehrheit der UN-Staaten dies als das an was es ist.
Ein terroristischer Akt.

Refresh |<-- <-   1-25/59   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?