27.07.06 09:57 Uhr
 30
 

Weißrussland: Oppositionspolitiker musste vorübergehend in Haft

Alexander Milinkewitsch hatte bei der Präsidentschaftswahl in Weißrussland kandidiert. Der heutige Führer der Opposition war im von Alexander Lukaschenko autoritär regierten Land für Stunden festgenommen worden.

Die Polizei hatte bei Minsk sein Auto angehalten und ihn zusammen mit seiner Frau und zwei Mitfahrern nach Polozk, einen etwa 250 Kilometer von der Hauptstadt entfernt liegenden Ort, gebracht. Danach wurden sie ohne Angabe von Gründen freigelassen.

Die Wahlen vom März, bei denen Lukaschenko gewonnen hatte, waren von den USA und der Europäischen Union als unfair eingestuft wurden.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Haft, Opposition
Quelle: www.solothurner-zeitung.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.07.2006 03:38 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt war gerade Venezuelas Präsident in Weissrussland auf Staatsbesuch. Ich verstehe Hugo nicht so recht. Warum sucht der solch zweifelhafte Allianzen?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?