26.07.06 21:42 Uhr
 339
 

Londoner sauer auf RWE-Tochter - Wasserrationierung wegen maroder Leitungen

Nicht nur die Bürger, auch die Queen ist von strengen Wasserrationierungen betroffen, die von der Stadtverwaltung erlassen wurden. Neben der Dürre ist Verschwendung Schuld, täglich versickern fast 900 Millionen Liter Wasser durch marode Leitungen.

Ohne die zahlreichen Lecks wären die Beschränkungen nicht in diesem Umfang notwendig. Die Regulierungsbehörde droht indes der RWE-Tochter Thames Water mit hohen Strafen, wenn das völlig veraltete Leitungsnetz nicht modernisiert wird.

Der Wasserversorger hätte hierzu genügend Mittel, allerdings ist der deutsche Mutterkonzern nach Ankündigung seines Rückzugs aus dem Geschäft mehr an Gewinnabschöpfung interessiert und möchte die Investitionen dem zukünftigen Käufer überlassen.


WebReporter: Ferkelwämser
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tochter, London, Wasser, RWE, Leitung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden
Google überwacht Nutzer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2006 21:30 Uhr von Ferkelwämser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Neben zahlreichen anderen Beispielen zeigt sich auch hier, dass die Privatisierung von Versorgungsleistungen in der Regel nicht zu einer besseren und billigeren Versorgung der Bürger führt.
Kommentar ansehen
26.07.2006 22:06 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autoren-Meinung Richtig, es werden zwar vielleicht Kosten eingespart, aber davon hat der Verbraucher wenig. Früher wurde mehr Geld verschleudert, die Versorgungsunternehmen waren aber dazu verpflichtet, für ne bessere Versorgung zu sorgen.....
Kommentar ansehen
26.07.2006 22:46 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zumal dieses Problem uralt ist: Habe allerdings läuten hören, dass es in vielen ostdeutschen Kommunen nicht viel anders aussieht: Das kostbare Nass läuft einfach davon.
Kommentar ansehen
01.08.2006 22:22 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
RWE: Das passt doch irgendwie zu RWE, das waren doch auch die mit den 70 Jahren alten Hochspannungsmasten, oder?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Reporter konnten mit inhaftierter sächsischer IS-Anhängerin in Irak sprechen
Apples neuer iMac Pro wird 5.000 Euro kosten
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?