26.07.06 17:01 Uhr
 601
 

Hamburg: Bei Flucht vor der Polizei Finger abgerissen

Am späten Dienstagabend ist ein 31-jähriger Mann mit mehreren unbekannten Tätern in ein Freibad in Hamburg Billstedt eingebrochen.

Anwohner riefen aufgrund des Lärmes die Polizei. Als die Einbrecher vor der Polizei flüchten wollten, blieb der 31-Jährige mit seinem Ring an einem Zaun hängen, der Finger riss dabei ab.

Dem Mann, der sofort in ein Krankenhaus kam, konnte der Finger nicht mehr angenäht werden. Die anderen Täter entkamen unerkannt.


WebReporter: ottokar VI
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Hamburg, Flucht, Fluch, Finger
Quelle: www.hamburg1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2006 16:42 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was schlimme Schmerzen das gewesen sein müssen. Dabei war die Angelegenheit so schlimm nun auch wieder nicht.
Kommentar ansehen
26.07.2006 18:00 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit dem Finger: kann er nun nicht mehr klauen. Quasi hat er sich selbst gestraft. Gerechter gehts nimmer!
Kommentar ansehen
26.07.2006 18:24 Uhr von mondwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe: ich habe es mal bei einem mädel erlebt, die war noch nicht 18 und wollte in eine Disco, ist aber dann mit den Füßen abgerutscht und hat sich den ganzen Finger "nur" aufgerissen, schlimm war es trotzdem zu mal ihre Freundinnen einfach über den Zaun geklettert sind und meine Kollegen auch und das einfach ignoriert haben... ich bin bei ihr geblieben, dann haben wir ihren Finger nähen lassen... aber da ist wirklich ein höheres Risiko als man denkt...

Ist euch mal aufgefallen wieviele News heute aus HH kommen?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?