26.07.06 16:39 Uhr
 7.018
 

"Raubkopierer sind Verbrecher": Kampf gegen Raubkopierer geht weiter

Die Kampagne "Raubkopierer sind Verbrecher" wird durch einen neuen Spot fortgesetzt. Dadurch wird der Kampf gegen die Raubkopierer durch die Filmwirtschaft ebenfalls weitergeführt.

Der neue Spot wird nach Angaben von dem Geschäftsführer der Zukunft Kino Marketing GmbH (ZKM) zuerst im Internet und Fernsehen und danach auch im Kino zu sehen sein.

Der Spot wird von einem Mann handeln, der eine Frau in einer Bar trifft und mit ihr zusammen kommt. Dann durchlebt das Paar im Zeitraffer ihr Leben. Im Abspann vom Spot folgt dann die Mahnung: "Nach fünf Jahren Knast hat man keine Zeit zu verlieren."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kampf, Raubkopie, Verbrecher, Raubkopierer
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drogen-Film "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" wird zu Fernsehserie
Regisseur Michael Moore rät, US-Präsident Donald Trump mit Satire zu stürzen
Hagel in Istanbul: Jörg Kachelmann kontert Verschwörungstheorie von Erdogan-Fan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

57 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2006 16:02 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich fand die Werbung schon immer sehr anmaßend. Gerade im Kino hat die Werbung nichts verloren, weil hier ja die Kunden für den Film bezahlen. Stattdessen wird man durch die Spots und Warnhinweise noch genervt. Dann schon eher im Fernseher und im Internet...
Kommentar ansehen
26.07.2006 16:57 Uhr von Enrico Bartsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich würde ja Kinderschänder als Verbrecher bezeichnen. Ich finde die Kinowerbung auch total nervig bis penetrant, kanns echt nicht mehr hören. Böse Böse Raubkopierer. Als wenn jeder der sich nen Song saugt gleich an der nächsten Ecke steht und den für 5€ verklingelt.
Kommentar ansehen
26.07.2006 17:23 Uhr von WECKA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha also raupkopien: sind nicht mein ding ;) hehehe
Kommentar ansehen
26.07.2006 17:32 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sogar: auf KAUF-DVDs sind diese Spots drauf, die man sich im Handel(!) legal(!!) gekauft hat. Wenn sich jemand das Teil raubkopiert wird der wohl nicht so "nett" (okay, blöd) sein, diesen spot mit draufzumachen.
Also ist anzunehmen das die eigentliche zielgruppe wohl doch wiedermal der ehrliche Kunde ist, der auch diese Spots bezahlen darf.
Kommentar ansehen
26.07.2006 17:39 Uhr von Gumbex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jo es nervt langsam echt: ich hab sehr viele dinge an music,dvds,pc spielen original ich streite auch nicht ab das ich das führer mehr oder weniger auch vom laster gefallene cd´s hatte heut ab und zu auch noch aber nur weil man zu 90% immer der verarschste ist wenn man es sich original kauft, weil man dann immer mehr probleme und nachteile hat. würde die die ganzen Medien industrie mal drauf achten das der ehrliche käufer im vorteil ist dann würde sich das automatisch legen. aber es kommt immer mehr abzocke von deren seite ist alles schlimm böse welt.
Kommentar ansehen
26.07.2006 17:49 Uhr von Henniksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deshalb gehe ich nicht mehr ins Kino: Wegen dieser Kriminalisierung gehe ich nicht mehr ins Kino.
Irgendwann setzt man Gehirnscanner ein und stellt fest:
Der Typ hat Teile des Kinofilms in seinem Hirn gespeichert
Und schwupps ist man im Knast
Kommentar ansehen
26.07.2006 17:56 Uhr von Deluxe2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Raubkopien sind fürn arsch: lieber nen Game in der Videothek ausleihen anzocken oder durchzocken und abgeben... spart man sich knapp 30€ wenn man das ding ne Woche behält... man kann alle Updates ziehen drauf machen und wenns einem gefällt kann man ja wirklich mal Geld investieren... bsp ich hab mir HOI Doomsday ausgeliehen... fand es supi und kaufe es mir jetzt... wieso nicht gute arbeit auch mal honorieren...

Oder Kinofilme... wieso Saugen wenn das ding in 2-3 Monaten eh in der Videothek steht... auserdem verbraucht der Rechner mehr Strom respektiv kostet es dann auch mehr Geld (auf Grund der Downloadzeit) als wenn man 3€ für 3 Tage Leihgebühr zahlt...

Also es spricht vieles gegen Raubkopien, was aber nicht heissen soll das die Machenschaften der Filmindustrie gerechtfertigt sind...

Egal sollen se Ihre Kohle für Spots ausgeben um imaginäre verluste zu mindern...ist mir vollkommen egal... auserdem mach ich lieber sachen mit meiner Freundin anstatt mir Filme, Musik oder Spiele reinzuziehen :P
Kommentar ansehen
26.07.2006 17:59 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rechenbeispiel: da der grösste anteil (90%) der angebotenen musik flops sind, müssen die restlichen 10% der erfolgreichen verkäufe die verluste kompensieren.

wir müssen also die 100% bezahlen obwohl wir nur 10% bekommen.
Kommentar ansehen
26.07.2006 18:01 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Legenden: Auch wenn sich die Filmwirtschaft noch so sehr bemüht, Raubkopierer zu kriminalisieren: Raubkopierer sind KEINE Verbrecher! Schon gar nicht Einzelpersonen, die sich Kopien von DVD´s ziehen. Was anderes gilt für Banden die kommerziell DVD´s kopieren und als Original verkaufen. Es gilt zu differenzieren.. und genau das passiert NICHT!
Kommentar ansehen
26.07.2006 18:12 Uhr von realfortran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
witz: ist eigentlich ein witz, dass dieses geldgeile gesindel immer noch nicht die definition von raub kennen:
http://de.wikipedia.org/...
wenn man das gelesen hat, versteht man auch warum es das wort raubkopierer eigentlich überhaupt nicht geben kann...
Kommentar ansehen
26.07.2006 18:26 Uhr von India.Arie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lol*: Na da haben sie sich ja wieder was ausgedacht! Tooooooll!

Irgendjemand hat mal ausgerechnet, wie lange es dauern würde, alle Raubkopierer, die es heute gibt, rechtskrätig zu verurteilen (die die neu dazu kommen in der Zeit nicht mitgerechnet) ... es waren auf jeden Fall mehrere hundert Jahre.

Na dann mal viel Spaß! :-D

_____________________
http://www.labellos.de
Kommentar ansehen
26.07.2006 18:32 Uhr von calico j. rackham
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Industrielle & Lobbyisten sind Verbrecher": dieses pack geht doch über leichen für die vermarktung von produkten (filmen). da stellt sich nur die frage, wer hat mehr kapital um sich ein gerichtsurteil erkaufen zu können.

mit raub hat das nichts zu tun, aber schreibt ruhig alles was z.B mittels mikrowellen in euer hirn gepflastert wird.
[muss nicht sein...]
Kommentar ansehen
26.07.2006 18:33 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@realfortran ... das Wort Raubkopie find ich gut:
Eine geraubte Kopie einer Software, eines Films.

Ein Softwarehersteller sagte mal: Ob Sie unser Produkt als Raubkopie nutzen oder ob Sie aus unserem Safe 150 Dollar rauben, ist das selbe.

Und in sofern stimmt die definition Raub und Kopie.
Kommentar ansehen
26.07.2006 18:37 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich finde die haben Recht! Wenn jemand einen "Raub" kopiert, dann ist er ganz klar ein Verbrecher! Jawohl! Und sollte mindestens so hart bestraft werden wie der, der den ursprünglichen "Raub" begangen hat. :P
Kommentar ansehen
26.07.2006 18:42 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
5 Jahre: Knast?
Diese Vorstellung lässt mich schon innerlich grinsen
Bei zig Millionen Raubkopierern die in Deutschland zugange sind,dürfte das einen Bauboom sondergleichen geben wenn der Staat für die ganzen Räuber neue Gefängnisse bauen muss um die unterzubringen
Leere Strassen,volle Knäste :D
Kommentar ansehen
26.07.2006 18:43 Uhr von calico j. rackham
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht und @indoxo: euch haben sie schon "DAS HIRN GEWASCHEN"

das ist absoluter schwachsinn, ein einbruch plus raub mit einem computervergehen gleichzusetzten, ihr seid einfach brainwashed.
Kommentar ansehen
26.07.2006 18:50 Uhr von I=1=I
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gegenaktion: http://www.wirhabenbezahlt.de/

Relativ gut gemachte und informative Aktion. Vielleicht rüttelts ein paar Leute wach:-)
Kommentar ansehen
26.07.2006 18:51 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht Aha... weil das ein Softwarehersteller gesagt hat ist das so. Na dann.

Nur der Formhalber: Auch wenn du es nicht verstehen wirst. Wenn irgendwo auf der Welt einer z.B. Windows XP kopiert, hat Microsoft dadurch nicht (um bei deinem Beispiel zu bleiben) 150 Dollar weniger. Wenn man ihnen aus ihrem Safe 150 Dollar raubt dann schon. Per Definition kann das schon nicht dasselbe sein, weil das erste eine Urheberrechtsverletzung ist und das andere eine Straftat(!).

Man sollte sich mal fragen wie es Möglich ist, dass z.B. Microsoft soviel verdient, wo doch soviele böse Raubkopierer unterwegs sind.






Kommentar ansehen
26.07.2006 18:51 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@indoxo: >>Wenn jemand einen "Raub" kopiert, dann ist er ganz klar ein Verbrecher! Jawohl! Und sollte mindestens so hart bestraft werden wie der, der den ursprünglichen "Raub" begangen hat. :P<<

Aber ist das überhaupt Raub,wenn man einem Dieb die Beute stielt?Nennt man das nicht Beweissicherung zur Einsicht der gestohlenen Daten? :D
Kommentar ansehen
26.07.2006 18:52 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@calico hast nicht kapiert oder ?? lies nochmal ganz genau mein Posting ;)
Kommentar ansehen
26.07.2006 19:15 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Raubkopierer schaffen Arbeitsplätze: Ein Raubkopierer lädt 100 Dateien runter ... hätte er die auch ohne die Tauschbörse gekauft? Ich behaupte mal nein ...

ABER Anzeigenkampagnen, Marketingfirmen, TV Spots, neue Software gegen Raubkopien, Sicherheitsmechanismen und Co. sprechen eine deutliche Sprache :) Raubkopierer schaffen Arbeitsplätze. Und Madonna oder sonstwer verliert kein Geld, sondern hat einfach nur mehr Zuhörer.

Lade selbst nichts runter, aber ich denke mal das trifft ganz gut zu....
Kommentar ansehen
26.07.2006 20:03 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer das Geld so rauswirft Ich weiß leider nicht mehr, um welchen Künstler es sich gehandelt hat, aber...

die MI zahlt 20 Millionen Dollar (!) im vorraus (!) an einen Künstler für 2-3 Alben... das erste ist absolut schlecht und floppt... und wer ist schuld?

Die pösen, pösen Raupkopierer. Werft sie zu Poden!
Kommentar ansehen
26.07.2006 21:23 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich sind sie verbrecher: viel viel schlimmer als mörder kinderschänder und vergewaltiger weil die ja so anständig sind und keinen finanziellen schaden bei der industrie verursachen.
Kommentar ansehen
26.07.2006 22:17 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh herr lass hirn vom himmel fallen :-): ich habe ja noch nicht die hoffnung aufgegeben dass die MI es auch endlich mal schnallt dass sie auf dem vollkommen falschen weg sind. sie sollen lieber die preise senken, anständige produkte auf den markt bringe, und auf kopierschutzmaßnahmen vollkommen verzichten. erst wenn das passiert ist werde ich mir wieder eine musik cd oder dvd kaufen. ich sehe es nicht ein mir eine musik cd für teures geld zu kaufen und sie dann in meinem mp3 radio im auto nicht hören zu können weil da ein kopierschutz drauf ist! und ich lasse mich ganz sicher nicht auf einer gekauften dvd als verbrecher (mit den raubkopierer spots) beschimpfen! also irgendwo hört es echt auf!
aber nur weiter so liebe MI, macht euch ruhig mit solchen kampagnen auch noch bei den letzten ehrlichen Käufern so richtig schön unbeliebt!
Kommentar ansehen
26.07.2006 22:31 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab angst: vor dieser medien industrie, am besten ganz die finger davon lassen, nichts kaufen, nichts laden, nichts kopieren und nicht ins kino gehen

Refresh |<-- <-   1-25/57   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drogen-Film "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" wird zu Fernsehserie
Die wahren Klimasünder
19 Menschen mit Spitzhacke ermordet: Chinese wird zu Tode verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?