26.07.06 15:08 Uhr
 10.869
 

UNO-Blauhelme baten israelisches Militär stundenlang, das Feuer einzustellen

Empört reagierten israelische Offizielle, wie bereits bei SSN berichtet, auf Kofi Annans Andeutung, bei der Bombardierung vierer UNO-Blauhelme durch die israelische Armee habe es sich um Absicht gehandelt. Nun erhält die Aussage Annans neue Nahrung.

Die vier getöteten Männer standen offenbar stundenlang im Funkkontakt mit der israelischen Armee. Letztere wurde mehrfach aufgefordert, ihr Bombardement einzustellen, da die Sprengkörper bedrohlich nah kamen - dies wurde den Männern stets zugesichert.

Die israelische Armee hielt sich jedoch nicht an das Versprechen und bombardierte weiter. In der Zeit von 13:20 Uhr bis 19:40 Uhr erfolgten insgesamt zehn derartige Anrufe. Dann kam es zu dem tödlichen Treffer, dem die vier Soldaten zum Opfer fielen.


WebReporter: rudi2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Feuer, Militär, UNO
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefundene verweste Leiche könnte vermisste Frau von Sänger Andreas Martin sein
Ex-Wimbledon-Gewinnerin: Tennisspielerin Jana Novotna mit 49 Jahren verstorben
Baden: Elf Jahre alter Flüchtlingsjunge begeht Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

98 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2006 15:16 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstverteidigung?! Also spätestens mit dieser Aktion hat Israel jedes Recht verloren von reiner Selbstverteidigung zu sprechen.

Klar haben auch die Hisbollah-Spinner eine gehörige Mitschuld an der momentanen Eskalation der Lage, aber das was die israelische Armee da gerade treibt ist in meinen Augen definitiv nicht mehr tolerierbar.
Wobei in meinen Augen keine Aktion im Nahen Osten tolerierbar ist.
Kommentar ansehen
26.07.2006 15:20 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit wann können Tote sprechen?????
Kommentar ansehen
26.07.2006 15:23 Uhr von rudi2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mistake: seit 1968 ( "die Nacht der lebenden Toten")- wobei das wohl eher ein Glucksen und Schmatzen war.........
Kommentar ansehen
26.07.2006 15:35 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit wann können Helme reden? Noch dazu blaue?!

Kommentar ansehen
26.07.2006 15:35 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mistake: Du hast im Prinzip schon recht, der Titel ist etwas "unpassend" formuliert.
Ich hab auch erst gedacht, die "Nacht der lebenden Toten" ist angebrochen ;)

In der Quelle ist es aber "richtiger" formuliert.
Die vier Soldaten haben während der Angriffe der israelischen Armee mit dieser in Funkkontakt gestanden und die Einstellung der Bombardierung gefordert.
Wie sich jetzt aber zeigt, waren die Versprechungen ziemlich leer.

Mein Beileid übrigens noch an die Hinterbliebenen der Ermordeten.
In diesem Fall drehe ich mal die Regel "Im Zweifel für den Angeklagten" um und gehe von einer gezielten Attacke der Israelis aus, bis sie das Gegenteil bewiesen haben.
Kommentar ansehen
26.07.2006 15:42 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@newstitel: Der Titel der News ist schlecht gewählt...

1. Kann etwas Totes um gar nichts mehr bitten
2. Ist die Bezeichnung "UNO-Blauhelme" eher umgangssprachlich und hat in einer News nichts zu suchen. Richtig wäre "UNO-Blauhelm-Soldaten".
Kommentar ansehen
26.07.2006 15:45 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hens3001: Guten Morgähn, auch schon wach? ;o)
Kommentar ansehen
26.07.2006 15:46 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tote können zwar nicht sprechen,: aber stumm anklagen...

Zur News: Unglaublich was sich die Armee erlauben darf...
Kommentar ansehen
26.07.2006 15:46 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mistake: hens schreibt man mit j...
Kommentar ansehen
26.07.2006 15:58 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Riesenskandal: Wenn sich das bewahrheitet, ist es ein Riesenskandal.
Kommentar ansehen
26.07.2006 16:00 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist tragisch und muss Konsequenzen haben! Der Kommandeur des Abschnittes muß
a) die Hintergründe und Zusammenhänge ohne wenn und aber aufklären
b) Funkkontakte werden, auch in Kriegen, aufgezeichnet, eine Prüfung der Aussagen ist sicher möglich
c) wenn das so stimmt, gehören die verantwortlichen Soldaten vor ein entsprechendes Gericht

Bitte vedrwechselt trotzdem nicht diesen separaten Vorgang mit dem Gesamtkonflikt - der hat andere Hintergründe.

Was ich wundert ist, woher die Infos kommen - das mit den Funksprüchen etc.
Ich kann nur hoffen das die Wahrheit herauskommt und nicht die Propagandamaschinerie die Dinge völlig zerfleddert
Kommentar ansehen
26.07.2006 16:09 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wewuma? spiegel? propagandamaschine? ja schon, aber eher proisraelisch, von daher ist der bericht schon glaubwürdig.
Kommentar ansehen
26.07.2006 16:12 Uhr von bernduwe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn das aufgeklärt werden sollte und das ergebnis gegen israel spricht, wird wieder das altbekannte aus den schubladen gekramt...

"wenn ihr nicht für uns seid, dann seid ihr ALLE nazis"

die sollten mal gehörig was auf den deckel beokmmen für diese aktion... da sieht man mal wieder die prezision der "intelligenten waffen"!!!

Kommentar ansehen
26.07.2006 16:21 Uhr von Inspiron1100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau: das hab ich auch grad gedacht...

"wenn ihr nicht für uns seid, dann seid ihr ALLE nazis"

immer die armen Israelis..
Kommentar ansehen
26.07.2006 16:25 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bernduwe: im badischen nennt man Deinen Kommentar:
Saudämliches Gebabbel, dem schließe ich mich an.

Im Übrigen @tutnix, wieso soll das pro israelisch sein? Wenn der Vorfall so war, gehören die Verantwortlichen bestraft.

Ich erinnere aber an einen Vorgang, vor ca. 4 Wochen am Strand von Gaza:
Familie wurde von israelischer Bombe(Rakete) getötet. Hinterher stellte sich die Sache ganz anders dar, ohne "Fremdeinwirkung" und niemand ist mehr darauf eingegangen.
In Erinnedrung an solche Vorgänge versteh´ bitte meine Zurückhalötung zu derartigen Meldungen.
Und was die Propagandamaschine anbetrifft, stehen sich beide Seiten vermutlich in nichts nach - der Eine so, der andere so - aber das scheint immer so in kriegerischen Auseinandersetzungen zu sein.
Kommentar ansehen
26.07.2006 16:35 Uhr von chrisifan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: die Blauhelme waren Mitglieder der Achse des Bösen und wollten bestimmt Israel angreifen leugnsten den Holocaust oder wir werden bestimmt eine Grund finden dass sie sterben mussten
Kommentar ansehen
26.07.2006 16:39 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist doch ganz einfach, wie man vorzugehen hat: Wenn die UNO feststellt das ihre Truppen bombadiert werden, wird sie das untersuchen und jene die dafür verantwortlich sind anklagen.

Wenn die Verantwortlichen für diese "Anschläge" von vornherein alles abstreiten und behaupten das so etwas nie bei ihnen passieren können, bzw. so etwas niemals absichtlich geschehe und man es untersuchen werde, dann kann man diesen auch gleich klar machen was Sache ist.

Denn wenn im Laufe der Untersuchungen heraus kommt das die Verantwortlichen Militärs/Politker doch Mist gebaut haben, dann darf darauf nur eine Antwort kommen.

Es ist in Zukunft alles menschenmögliche und erdenkliche dafür zu tun, das so etwas nie wieder passiert, ansonsten trägt der Angreifer/Aggressor die Konsequenzen daraus, egal wie diese aussehen werden.


In Bezug auf diesen Konflikt ?
Israel WILL UN-Truppen vor Ort haben, Israel WILL die Friedenstruppe für die neutrale Zone.
Ergo sollte sich Israel entsprechend verhalten, ansonsten dürfen sie allein zusehen und damit meine ich in Isolation, wie sie das ganze ohne das sie noch zusätzliche Probleme mit der UNO bekommen bewerkstelligen.
Kommentar ansehen
26.07.2006 16:44 Uhr von grimpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da sehnt man sich nach guten alten zeiten zurück ;-)
Kommentar ansehen
26.07.2006 16:46 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
__*Beim nächsten derartigen Versuch hat der User MajoB. jedes echt, auf dieser Plattform in irgendeiner Form zu agieren, verwirkt. Gruß, kwikkwok*__
Kommentar ansehen
26.07.2006 16:49 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wewuma: es ging um die einordnung des spiegels als propagandamaschinerie und da ist der spiegel(die quelle) eher proisraelisch einzuordnen. was war mit dem strand? die israelis haben sich doch dafür sogar entschuldigt hinterher, da sowas selten genug vorkommt, war es wohl so wie es von anfang an dargestellt worden ist.
Kommentar ansehen
26.07.2006 16:49 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Einzige was diese Aktion: Gebracht hat ist das hoffentlich bald UNO Truppen mit Robustem Mandat in Israel und im Libanon aufmarschieren könnten.
Hoffentlich auch im Gazastreifen.
Langsam Wacht die Welt auch auf , dass hier nicht die Hisbolla die "Bösen" sind sondern Israel seinen gehörigen Teil zur eskalation dieses Krieges beiträgt.
Mann sollte Israel mit einem Embargo für Alles belegen.
Vor allem Waffen.
Jemand der zu dumm ist sich mit Waffen vernünftig zu verhalten ( so weit das überhaupt möglich ist )
sollte keine besitzen
Scheiss selbstverteidigung
Welche denn zum Geier ????????
die gleiche Selbstverteidigung die Amerika im Irak betreibt .
Wow sowas nenn ich Angriffskrieg.

Wenn die Israelis die Hisbolla stresst, gibts ja wohl andere Wege, wie die Libanesische regierung, die man bitten kann. wenn das nix hilft gibts die UNO

Alles andere trägt nur zur Eskalation bei.
aber Israel schmeist lieber Bomben auf die Blauhelme damit ist doch wohl klar wer hier der Aggressor ist oder ?
Kommentar ansehen
26.07.2006 16:57 Uhr von suek77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht das erste mal In der Geschichte des auserwählten Volkes ist es nicht das erste mal das die UNO angegriffen wird. Schon zur Gründerzeit hat ein schwedischer Diplomat das Land in einem Sarg verlassen als seine Berichte nicht den Vorstellungen der Selbstverteidiger entsprachen Damals ging es um den Zuzug weiterer Juden nach Palestina.
Ich verstehe nur eins nicht: Warum schützt die USA Israel so wie Sie es tut? Selbst wenn Sie schuldig sind( Nicht bezogen auf den aktuellen Fall)?
Kommentar ansehen
26.07.2006 16:58 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag Das Einzige was die Israelis damit erreichen ist, dass die Rechtsradikalen hier zulande wieder nach der "Endlösung" der Juden-Frage brüllen.
Die Israelis sind selbst KEIN Stück mehr besser als die Nazis damals. Sie machen jetzt das mit den Moslems, was ihnen vor 60 Jahren angetan wurde. Und sie fühlen sich total groß und cool: "Eyh, isch bombardier dein scheiß Land, Moslem. Und wenn du dich wehrst hol ich meine große Bruda George"...
Kommentar ansehen
26.07.2006 17:03 Uhr von News-Flasher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Friendly Fire leider kommt so etwas viel zu häufig vor. Gut das dies öffentlich gemacht wurde.
Kommentar ansehen
26.07.2006 17:05 Uhr von la_frog
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Majo B.: Was ist denn in Dich gefahren?
Weil ein Land "nicht die besten" Politiker hat kannst Du einem Volk nicht das Recht auf Leben absprechen. Tut mir leid, aber hier bist Du viel zu weit gegangen!
Bitte überdenke Deine Äußerungen aus dem ersten Beitrag nochmal.

P.S.: Ich kann den Ärger schon nachvollziehen, auch ich sehe Nachrichten.

Refresh |<-- <-   1-25/98   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump wettert gegen Basketballer: "Hätte sie im Gefängnis lassen sollen"
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Jeffrey Tambor soll zwei Transgender-Schauspielerinnen sexuell belästigt haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?