26.07.06 08:58 Uhr
 151
 

Israel rechnet mit 20.000 Mann starker Friedenstruppe

Nach Plänen der US-Regierung sollen bis zu 20.000 ausländische Soldaten im Süd-Libanon stationiert werden, um Israel vor Übergriffen zu schützen. Diese sollen gemeinsam mit 30.000 libanesischen Soldaten die Hisbollah in den Grenzregionen entmachten.

Nach den Plänen der US-Außenministerin Condoleezza Rice soll die Friedenstruppe unter UNO- oder NATO-Kommando stehen, während Ägypten und die Türkei eine Führungsrolle übernehmen.

Israel plant laut des israelischen Verteidigungsministers Amir Perez die Installation einer Sicherheitszone im Süd-Libanon, deren Kontrolle später an die internationale Friedenstruppe abgegeben werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swald
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mann, Israel, Frieden, Friede
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2006 01:47 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das dieser Schritt den Menschen (beider Seiten) in der Region eine längere Phase der Entspannung bringt.
Kommentar ansehen
26.07.2006 09:53 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beste Lösung ohne Hilfe von außen wird das nie was in der Region. Interessant wird es aber dann wenn die Terroristen dann die internationale Hilfestruppe in die Luft angreifen. Dann könnte das noch ne ganz andere Wirkung auf die Region haben...
Kommentar ansehen
26.07.2006 10:11 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
summertime: Ich denke es ist die einzige gehbare Lösung.
Der Libanon muss soweit gebracht werden das er wieder Herr im eigenen Land ist und Israel muss nicht weiterhin die Konsequenzen für das Versage der Libanesischen Regierung tragen.
Kommentar ansehen
26.07.2006 10:34 Uhr von trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@swald: wenn dann schon sein Versagen, denn Israel ist aus dem Suedlibanon abgerückt ohne dem Libanon die Chance zu geben die Lücke zu füllen. Die Hizbollah hat danke gesagt, da sie schon vor Ort war.
Kommentar ansehen
26.07.2006 10:41 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
trixli: " denn Israel ist aus dem Suedlibanon abgerückt ohne dem Libanon die Chance zu geben die Lücke zu füllen. "

Das kann ich nicht beurteilen, habe keine Spiegelsammlung Zuhause um mal schnell die Kommentare von damals zu lesen.

Auf welche Quelle aus der Zeit beziehst du dich? Denn aus heutiger sicht ist es genauso einfach wie Montags die Lottozahlen vom vergangenen Samstag zu wissen.
Kommentar ansehen
26.07.2006 16:11 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Hisbollah hatsich eingenistet: und die libanesische Armee war zu schwach - und wurde ja auch jahrfelang durch syrische de-facto-Besatzung an echten Aktivitäten gehindert.
In dem Fall haben sich die Israelis´an die UN-Resulotion gehalten - wurden aber, wie der Libanon von der Hisbollah ausgetrickst, die dann medhr als 6 Jahre Katjuscha um Katjuscha nach Israel schossen und täglich provoziert haben.
Es bleibt nur zu hoffen, dass wirklich eine internationale Truppe zwischen die Lager kommt.
Dann wird sich sehr schnell herausstellen, wer täglich angreift und wer nicht.
Kommentar ansehen
26.07.2006 16:25 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wewuma: Es bleibt nur zu hoffen, dass wirklich eine internationale Truppe zwischen die Lager kommt.
Dann wird sich sehr schnell herausstellen, wer täglich angreift und wer nicht.

---------

interresiert das wirklich ? es wäre doch kein geschäft zu machen , wenn man von de-eskalation nicht profitieren könnte !

für die "schul und arbeitslosenversicherung hisbollah" , ist das doch auch ein tolles geschäft und bekommen ständig zulauf oder werden zulauf bekommen ! für ne scheibe brot und nen schluck tee , macht man doch alles wenn man nichts hat !
ist doch alles ganz einfach mit den göttern ! ;)
Kommentar ansehen
26.07.2006 16:43 Uhr von biberstern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na toll: die fangen mit dem krieg an und friedenstruppe 20.000 mann soll die bewachen und wer zahlt?

dann sind die aus dem schneider "wir haben nichts damit zu tun"!
Kommentar ansehen
26.07.2006 16:52 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@biberstern: na toll

"die fangen mit dem krieg an und friedenstruppe 20.000 mann soll die bewachen und wer zahlt?"

ach iwo , kriege haben nie aufgehört !

brauchst garnicht so weit weg , menschen mit 345€ im monat abspeissen , ist auch krieg , 4€ stundenlohn , ist auch krieg , oder was soll das sonst sein ?


dann sind die aus dem schneider "wir habe
n nichts damit zu tun"!

blödsinn , der verbraucher , also nicht der bürger , du siehst den unterschied , zahlt alles !

klingt zwar nicht schön ist aber so !
Kommentar ansehen
27.07.2006 06:52 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besatzer raus: nicht schon wieder neue Besatzer im Libanon.
Kampftruppen als Friedenstruppen?
Womöglich mit den Türken, die dann als Gegenleistung
im Irak einmarschieren dürfen?
Kommentar ansehen
27.07.2006 07:56 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Israel rechnet damit ? Wer die UN als Feind ansieht und beschießt, wer nicht mal öffentlich zugeben kann einen Fehler gemacht zu haben, wer andere der Lüge bezichtigt obwohl die Fakten klar sind, der sollte sich besser nicht darauf einstellen das diejenigen die sie beschießen dann kommen werden um sie zu schützen.

Darüber hinaus sollte Israel sich im klaren darüber sein, das eine 20.000 Mann starke Friedenstruppe auch das Mandat in der Größe bekommen wird das sie zurückschießen dürfen wenn man sie angreifen sollte.

Das heißt dann auch das wenn sich in der Fortsetzung dieser Mandate die seit den 1950ern bestehen für diese Region wieder ml vorkommen sollte das Israel auf die UN schießt, dann werden zukünftig auch die Israelis gekillt.

Und da Israel die Hisbollah niemals komplett zerstören kann und die Friedenstruppe nicht zur Entwaffnung eingesetzt wird, wird auch dieser Konflikt nicht enden.

Und ich sehe es als Unverschämtheit an 20.000 UN-Soldaten als menschliches Schutzschild für Israel aufzustellen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?