25.07.06 16:52 Uhr
 120
 

Handys: EU-Kommission untersucht Gefahren für Kinder und Jugendliche

Die EU-Kommission hat eine Untersuchung zu den Risiken und Gefahren, die Mobiltelefone für Kinder und Jugendliche darstellen, in die Wege geleitet. Kinder und Jugendliche können auch selbst an der Untersuchung teilnehmen und ihre Meinung sagen.

Hauptsächlich geht es bei der Untersuchung um die Möglichkeit, dass Kinder und Jugendliche über Handys sehr einfach an Pornografie und gewaltverherrlichende Darstellungen gelangen können.

In Deutschland haben 92 Prozent aller Jugendlichen im Alter zwischen zwölf und 19 Jahren ein Handy. Bei den Kindern zwischen sechs und 13 Jahren sind es 47 Prozent, die ein Mobiltelefon besitzen.


WebReporter: peteradolf86
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kind, EU, Handy, Gefahr, Jugend, Jugendliche, Kommission, EU-Kommission
Quelle: www.heise.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2006 16:02 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halte es für richtig dass sich über diese Problematik Gedanken gemacht wird, nur man sollte es natürlich nicht gleich übertreiben und versuchen mit allen möglichen Verboten solche Probleme zu lösen. Ich hoffe dass da ein guter Mittelweg gefunden wird.
Kommentar ansehen
26.07.2006 01:44 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Will man dann: Jugendlichen Handys verbieten?? Das wird niemals klappen....spätestens die Handyhersteller sorgen darür, dass das nicht passiert.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?