25.07.06 16:32 Uhr
 119
 

Hamburg: Geflüchteter Leguan "Maxi" hat seine Freiheit verloren

Insgesamt sechs Wochen hat sich der circa ein Meter lange Leguan "Maxi" auf der Flucht befunden. Jetzt konnte ein PKW-Fahrer das Tier im Hamburger Stadtteil Wandsbek durch ein beherztes Eingreifen wieder einfangen.

"Maxi" war seinem Herrchen während eines gemeinsames Ausfluges am 9. Juni ausgebüchst und bis zu der Zeit seines Einfangens an verschiedenen Stellen gesichtet worden.

Der Besitzer hat seinen Leguan froh und erleichtert in einem Tierheim wieder in Empfang nehmen können.


WebReporter: Gucky
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hamburg, Freiheit
Quelle: www.hamburg1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2006 15:42 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, also gerade bei solchen exotischen Tieren sollte man doppelt vorsichtig sein und sie nicht so fahrlässig mit nach draußen nehmen...
Kommentar ansehen
27.07.2006 08:14 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn du dich: mit solchen Tieren nicht gut auskennst kannst schon einen richtigen Schreck bekommen beim Sonntagsspaziergang.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?