25.07.06 18:27 Uhr
 679
 

Los Angeles: Michael Jackson heimlich gefilmt - Acht Monate Haft

Ein Geschäftsmann, der mit einem Kollegen zusammen heimlich ein Video von Michael Jackson gedreht hatte, ist zu acht Monaten Haft verurteilt worden.

Die Aufnahmen zeigen Jackson beim Flug von Las Vegas nach Santa Barbara kurz nach dem Bekanntwerden der Kindesmissbrauchsanklage. Der "King of Pop" war gerade mit seinem Anwalt auf dem Weg zum Prozess, als er gefilmt wurde.

Der Täter Arvel R., der neben der Haft noch einen sechsmonatigen Drogenentzug absitzen muss, ist zudem zu einer Strafe von 1.000 Dollar verurteilt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Monat, Michael Jackson, Jackson, Angel, Los
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Preisnachlass für "Neverland"-Ranch von Michael Jackson
Notizen zeigen, dass Michael Jackson Angst hatte, umgebracht zu werden
Tochter von Michael Jackson spielt in Serie "Stars" mit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2006 18:49 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unvollständig: Es fehlt, dass er ihn eben nicht einfach heimlich aus dem Armgelenk raus in der Öffentlichkeit gefilmt hatte, sondern die Kameras versteckt in ein Flugzeug eingebaut hatte, dies macht durchaus einen grossen Unterschied.
Kommentar ansehen
26.07.2006 00:40 Uhr von jurij1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ist eben Amerika: Der Täter geht straflos aus und wer ihn filmt wandert in den Knast! Die Amis sind schon ein seltsames Volk. Aber dieser weiße Neger ist ohnehin Schnee von gestern, wen interessiert er noch?
Kommentar ansehen
26.07.2006 00:41 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor: also nachdem ich deine news gelesen hatte, dachte ich: "häh? knast weil er michael jackson gefilmt hat? komme ich auch in den knast wenn ich mal eben mein kamera-handy in richtung michael jackson halte? im flugzeug sitzen sicher viele leute, und wenn er sich in ein öffentliches flugzeug setzt, muss er doch damit rechnen!" (mal abgesehen davon dass ich kein kamera-handy besitze)
dann las ich den kommentar von Zenon. v.E. und die sache klärte sich auf. so macht das ganze gleich viel mehr sinn. und die entsprechenden einzelheiten fehlen eindeutig in deiner news. news sollten so geschrieben sein, dass ich auch verstehe was passiert ist, OHNE zusätzlich noch die quelle lesen zu müssen. bei dieser news nicht der fall.

denn, ich stimme Zenon v.E. zu, es macht einen sehr großen unterschied, ob ich jemanden heimlich aus dem armgelenk filme, oder ob ich in mein flugzeug versteckte kameras installieren lasse, weil ich weiß, dass ich michael jackson mit diesem flugzeug transportieren werde und ich dann die aufnahmen für viel geld an die medien verkaufen kann.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Preisnachlass für "Neverland"-Ranch von Michael Jackson
Notizen zeigen, dass Michael Jackson Angst hatte, umgebracht zu werden
Tochter von Michael Jackson spielt in Serie "Stars" mit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?