25.07.06 11:36 Uhr
 794
 

Malaysia: Prinzessin wurde von ihrem Sohn ermordet

Eine malaysische Prinzessin ist von ihrem 21-jährigen Sohn ermordet worden, als dieser den Ehemann und Prinzen Ismal Sulaiman mit einem Messer bewaffnet angriff.

Die Polizei konnte den Sohn noch vor Ort verhaften. Zeugen hatten ausgesagt, dass der Verhaftete unter starker Drogeneinwirkung gestanden hatte. Er verstarb sechs Stunden später im Krankenhaus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dicksuicide
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sohn, Prinz, Malaysia, Prinzessin
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2006 11:55 Uhr von mjoelby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechter gehts ja wohl nicht wo ist bitte die Struktur deiner News? Wer ist dieser? Hat er nun seine Mutter getötet, obwohl er seinen Vater erwischen wollte? Wieso ist der Sohn dann noch gestorben? Crap hoch 10 -.-
Kommentar ansehen
25.07.2006 11:57 Uhr von fissy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich versteh es jetzt auch nicht wirklich
Kommentar ansehen
25.07.2006 13:34 Uhr von dicksuicide
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Asche auf mein Haupt: gelobe Besserung :)
Kommentar ansehen
25.07.2006 15:30 Uhr von i.kant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
asche? ASCHE ?? sag mal ... biste referendar für Mathe in der Freiburger gegend ?? mein möchtegern mathelehrer letztes jahr hat den kackspruch auch die ganze zeit gebracht ... einfach erst denken .. dann schrieben ^^

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?