25.07.06 11:21 Uhr
 404
 

Kim Cattrall zu sexy für Auto-Werbung - Neuseeland nimmt Werbung aus dem Programm

Die amerikanische Schauspielerin Kim Cattrall, die durch die Rolle der Samantha Jones in "Sex and the City" bekannt wurde, hat in Neuseeland für Wirbel gesorgt.

Eine Auto-Werbung mit der Schauspielerin sei zu sexy, weshalb diese nun aus dem Programm genommen wurde. Insgesamt seien zwei Werbe-Clips mit Cattrall gedreht worden, in denen es doppeldeutige Sätze zu hören gibt.

"Warum haben sie mir nicht gesagt, dass er so groß ist, ich war gar nicht darauf vorbereitet?" oder "Ah! That was amazing. Absolutely fabulous! I mean the great body and the way you moved it", so sagt es Cattrall in der Werbung über den Nissan Tiida.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Auto, Werbung, sexy, Programm, Neuseeland
Quelle: medienhandbuch.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rockstar Tommy Lee wird beim Sex auf Flugzeugtoilette erwischt
Satire-Zeitung "Charlie Hebdo" wird Islamfeindlichkeit wegen Cover vorgeworfen
Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2006 10:36 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL die sollen sich mal nicht so haben, ist doch witzig. Die Werbung soll mal hier in Deutschland laufen, bei uns würde die sicher gut ankommen :)
Kommentar ansehen
25.07.2006 12:53 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was nicht in der News steht: ist, dass der Spot schon angelaufen war und auch wegen der öffentlichen Reaktionen abgesetzt wurde. Erstaunlich.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?