25.07.06 10:46 Uhr
 798
 

Florida: 1.300 Pornobilder auf Arbeits-PC eines Angestellten des Polizeichefs

Bei einer verdeckten Ermittlung im Hauptquartier des Sheriffs von Orange County im US-Bundesstaat Florida wurden auf dem Arbeitscomputer eines der Angestellten des Polizeichefs mehr als 1.300 Pornobilder entdeckt.

Der Verdächtige Thomas Cockriel leugnete zwar erst, etwas mit den Bilder zu tun zu haben, aber als man ihm die 1.324 Bilder als Beweis vorlegte, gestand er, die Bilder auf den Computer geladen zu haben.

Cockriel ist der Sohn des Bürokommandanten eines der Sheriffs und hat sich schon mehrmals über die Regeln des Departments hinweggesetzt - bereits vor vier Jahren wurde er diszipliniert, weil er sich während der Arbeit Pornografie im Internet ansah.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Arbeit, PC, Porno, 300, Florida, Angestellte
Quelle: www.wftv.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2006 11:36 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grausam: wirklich schrecklich so etwas! direkt kopf ab schwanz ab und so weiter! wie kann man nur sogar noch bei der arbeit den niederen trieben nachgehen!!!

(-.-)

achja: ERSTER ;)
Kommentar ansehen
25.07.2006 13:18 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
autorin: Mal wieder ein Klasse Beitrag.
Aber wieso steht die News unter "Computerkriminalität" ?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen-Fußball: Englands Nationalcoach hat Spielerin mit Ebola-Spruch beleidigt
Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen
Fußball: St. Pauli bietet Philipp Lahm einen Vertrag an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?