25.07.06 10:41 Uhr
 297
 

Wal Mart: Eineinhalb Meter hoher Spiegel begrub Kleinkind unter sich

Als eine Mutter in Österreich mit ihrem dreijährigen Sohn bei der Supermarkt-Kette Wal Mart einkaufen war, dachte sie sich nichts dabei, als ihr Sohn kurz in die Kinderabteilung zum Spielen gehen wollte.

Doch in der Abteilung war ein eineinhalb Meter hoher Spiegel befestigt, dieser fiel auf das Kind und begrub es unter sich. Jetzt soll untersucht werden, wie es zu diesem Unglück kam. Die Mutter stand nur ein paar Meter neben der Unfallstelle.

Sie holte sofort mit Hilfe eines Angestellten das Kind unter dem Spiegel hervor. Der herbeigerufene Rettungsdienst konnte aber dem Kleinkind nicht mehr helfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Meter, Klein, Wal, Spiegel, Kleinkind, Wal-Mart
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2006 10:02 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es muß schon schlimm sein wenn man nur wenige Meter neben der Unfallstelle steht, aber seinem Kind nicht mehr helfen kann.
Kommentar ansehen
25.07.2006 13:07 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grausame Vorstellung. Du gehst zum Einkaufen und - zack - ist dein Kind tot. Und das auch noch in der Kinderabteilung. Herzliches Beileid an die Eltern.
Kommentar ansehen
25.07.2006 13:09 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Allerdings ist das schon merkwürdig Es steht in der Quelle absolut nichts darüber, wann und wo das passiert sein soll... insofern bin ich fast geneigt zu glauben, dass es sich mal wieder um einen typischen Österreicher-Bild-Artikel handelt.
Kommentar ansehen
25.07.2006 13:22 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: In deiner Quelle steht nirgends, daß dieser Unfall in Österreich passiert ist. Die Rede ist allerdings von einem US-Supermarkt.
Kommentar ansehen
25.07.2006 16:05 Uhr von andi_25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zusätzliche Info zur News: Das ganze ist nicht in Östereich Passiert.
Das ganze ist in Indianapolis Passiert.
Quelle : http://www.netzeitung.de/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?