24.07.06 20:14 Uhr
 1.454
 

Recklinghausen: Mutmaßlicher Vergewaltiger einer 14-Jährigen auf freiem Fuß

In Recklinghausen ermittelt die Polizei gegen zwei mutmaßliche Sexualstraftäter aus Herne. Den 25 und 31 Jahre alten Männern wird sexueller Missbrauch vorgeworfen. Sie sollen sich an zwei 13- bzw. 14-jährigen Mädchen vergangen haben.

Der Vorfall hatte sich bereits am Sonntag vor einer Woche ereignet , berichtet die Polizei heute. Aus ermittlungstaktischen Gründen habe man dies aber erst heute mitgeteilt.

Während beide die Mädchen sexuell belästigten, wird dem 25-Jährigen außerdem zur Last gelegt, die 14-Jährige vergewaltigt zu haben. Die mutmaßlichen Täter wurden schon wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen.


WebReporter: shorty_deluxe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: 14, Vergewaltiger, Fuß, Recklinghausen
Quelle: www.wmtv-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2006 20:35 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man, Die beiden Kinder hatten sich am Sonntag vor einer Woche zu einer Feier mehrerer junger Männer am Ufer des Rhein-Herne-Kanals gesellt
-----
Die wollten doch nur frei saufen und sich cool fühlen so unter Erwachseneren...
Wieso steht da Recklinghausen? Wegen der Mädchen? Tatort ist Herne und Täter ist auch Herner...
Kommentar ansehen
24.07.2006 21:31 Uhr von Master of Xitus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach Herne is Teil des Kreis REs und die Polizei RE ermittelt.
Da die Meldung in RE aufgenommen wurde steht da halt RE.
Kommentar ansehen
24.07.2006 21:38 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Master of Xitus: Ne, nicht wirklich. Herne ist NICHT Teil vom Kreis Recklinghausen sondern eine Nachbarstadt. Darum haben die da auch HER als Autokennzeichen und nicht RE ;-)

Kreis RE: Recklinghausen, Marl, Dorsten, Datteln, Herten, Haltern, Waltrop, Oer-Erkenschwick, Gladbeck, Castrop-Rauxel.

Tatort war laut Quelle Recklinghausen.
Kommentar ansehen
24.07.2006 21:47 Uhr von Pitbullowner576
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal: sehen wann die ersten "Schwanz ab" forderungen kommen
Kommentar ansehen
24.07.2006 21:56 Uhr von shorty_deluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Recklinghausen: Der Tatort wat Recklinghausen-Süd. Nur wenige Meter von der Grenze zu Herne entfernt
Kommentar ansehen
24.07.2006 22:11 Uhr von Master of Xitus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Whitechariot: oh mein gott, da kommt man aus dem kreis und verwschelt herten mit herne *g* sorry
Bin übrigens aus Datteln
Kommentar ansehen
24.07.2006 22:25 Uhr von xerox-18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr merkwürdig.

Irgendwas stimmt hier nicht.
Wenn so ein vorwurf im Raum steht wird man nicht einfach so wieder auf freien Fuß gesetzt zumindest nicht als Erwachsener.

Naja mal abwarten was so raus kommt.
Kommentar ansehen
24.07.2006 23:03 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xerox-18: Warum nicht? Ist doch immer so. Ins Gefängnis geht es erst mit einem Richterspruch.
Kommentar ansehen
24.07.2006 23:10 Uhr von Iceman_211984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich! Unser Rechtssystem!
Kommentar ansehen
25.07.2006 00:03 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ yerox-18: "Wenn so ein vorwurf im Raum steht wird man nicht einfach so wieder auf freien Fuß gesetzt zumindest nicht als Erwachsener."

Hallo, sag mal, hat man dich die letzten 10 Jahre im dunklen Keller eingeschlossen ? Hast du von dem Leben in Deutschland nix mitbekommen ?
Steht doch täglich in der Zeitung daß Vergewaltiger meistens nicht ins Gefängnis müssen. Wir leben doch in einer modernen, fortschrittlichen Welt. Da schickt man doch keinen Vergewaltiger ins Gefängnis. Was wären denn das für altmodische Sitten.
Kommentar ansehen
25.07.2006 00:51 Uhr von mister_e
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich würde überhaupt einmal interssieren, welche geistig gesunden 25- und 31-jährige MÄNNER das gewesen sein könnten ? Wieso stehts nichts über die Herkunft der Männer in der Nachricht ? Waren es Deutsche oder sog. "Deutsche mit Migrationshintergrund" (=Ausländer) ? Nachrichten werden immer nutzloser, die Informationsflut hat uns unempfindlich gemacht. Schade aber auch !
Kommentar ansehen
25.07.2006 02:29 Uhr von DarkMajesty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sie diese "Menschen" ins: Gefängnis packen würden, würde es gegen die Täterrechte verstoßen, da sie in dauernder Gefahr vor den Mitgefangenen wären. Zu oft hat ein Wärter "aus Versehen" die Zellentür aufgelassen.
Kommentar ansehen
25.07.2006 08:36 Uhr von 500462
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mutmaßlich: ist also nicht bewiesen. unser rechtssystem ist gut.
Kommentar ansehen
10.08.2009 03:46 Uhr von Ei-Mann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prioritäten! Genau Leute, ihr habt recht. Bevor ihr über das Thema redet, sollte natürlich erstmal in Ruhe geklärt werden welche Stadt den minus Punkt bekommt. Herne oder Recklinghausen?
Ich hoffe dass nicht noch jemand mittelalterliche Ländergrenzen ins Spiel bringt, dann wird’s kompliziert.
Natürlich ist auch die Frage nach der Herkunft der Täter enorm wichtig!
Ausländer und Nazis streiten ja noch eifrig drum, auf welche Kappe die meisten Straftaten gehen! Zum Glück kann man sich auf unsere „ Jugend“ verlassen, die sind ja in diesem Bereich ganz groß im kommen!! Übrigens „unabhängig“ von der Nationalität!
Die Polizei in Recklinghausen-Süd, hat ja längst geeignete Maßnahmen ergriffen sich aus der Kriminalitäts-Prävention raus zu halten, dadurch das die Wache Recklinghausen-Süd mittlerweile „Öffnungszeiten“ hat, von denen können in Süd die meisten Supermarkt Angestellten nur Träumen. Ich möchte gleich anmerken, dass ich damit nicht in Richtung Polizeibeamte schieße, mir ist klar da der „Polizeibeamte“ nichts dafür kann.
Leider ist die „gute alte Zeit“ vorbei, in der der Bürger die Augen "offen" hat und sich einmischt, man muss sich halt Prioritäten setzen.
Heutzutage ist man sehr damit beschäftigt in Nachrichten Foren über Ländergrenzen und Kriminalitäts- Statistiken zu Diskutieren.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?