24.07.06 19:31 Uhr
 755
 

Berlin: Polizei nimmt Exhibitionisten fest

Die Berliner Polizei hat am Sonntagabend in Charlottenburg einen Exhibitionisten festgenommen. Der 43-jährige Mann hat im Lietzenseepark mehreren Personen sein Geschlechtsteil gezeigt. Weiterhin grölte der Mann unverständliche Parolen.

Er soll sich unter anderem mit schwingenden Hüften einer Radfahrerin in den Weg gestellt haben. Auch Familien mit Kindern hatte er sich so gezeigt. Eine Passantin rief die Polizei. Diese konnte den betrunkenen Mann festnehmen.

Bei der Blutentnahme in der Gefangenensammelstelle leistete der Mann heftige Gegenwehr, so dass mit Pfefferspray gegen ihn vorgegangen werden musste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Exhibitionist
Quelle: www.berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
Niedersachsen: Hochwasser-Gaffer behindern Arbeit von Einsatzkräften
Festgenommene deutsche IS-Anhängerinnen arbeiteten wohl für Religionspolizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2006 20:22 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie gegenwehr? hat er versucht, die beamten mit seinem geschlechtsteil zu vermöbeln?!? ^^ es gibt so komische leute echt...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?