24.07.06 14:23 Uhr
 15.308
 

Mondlandung 1969: Kugelschreiber rettete der Apollo-Besatzung das Leben

Am Montag wird im britischen TV ein Dokumentarfilm ausgestrahlt, der neue Details über die Mondlandung 1969 ans Tageslicht bringen soll. So berichtet Buzz Aldrin, dass nur ein Kugelschreiber die Rückkehr zur Erde ermöglichte.

Versehentlich war ein Schalter, der zum Start des Mondmoduls benötigt wurde, abgebrochen - erst kurz vor dem Abflug hätten Aldrin und Armstrong dies gesehen. Sie konnten den Schalter mit einem Kugelschreiber arretieren und so doch noch sicher starten.

Die ganze Aktion sei wohlweislich technisch nicht ausgereift gewesen, um wertvolle Zeit im Wettlauf gegen die Russen zu gewinnen. Richard Nixon hatte damals schon eine Trauerrede für den etwaigen Tod der Astronauten vorbereitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi2
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leben, Kugel, Besatzung, Apollo, Mondlandung, Kugelschreiber
Quelle: www.bbv-net.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

99 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2006 14:56 Uhr von Garviel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"wohlweislich technisch nicht ausgereift": So ein Quatsch. Das hieße, dass man´s mit Absicht nicht voll ausgereift hochgeschickt hätte. Tatsache ist, dass man es billigend in Kauf genommen hat. Das ist ein himmelweiter Unterschied.
Und dass Nixon die Trauerrede schon parat hatte, ist damals nicht unüblicher als heute. Heute hat ja z.b. auch jede Zeitung einen Nachruf auf jeden halbwegs promillenten über-75-Jährigen in der Schublade, der bei Bedarf sofort über den Ticker geschickt werden kann (der Nachruf, nicht der Alte)...
Kommentar ansehen
24.07.2006 15:01 Uhr von timtailor75
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
halbwegs "promillenten": Meintest du damit Harald Junke? *sfg*
Kommentar ansehen
24.07.2006 15:29 Uhr von Real_Wipeout
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kugelschreiber: Was so kleine und nützliche Helfer alles können ;)
Kommentar ansehen
24.07.2006 15:30 Uhr von tutnix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kugelschreiber: na da hat sich die teure entwicklung des kugelschreibers ja richtig gelohnt. hat auch nur 1,5 millionen dollar damals gekostet :). ok die russen haben einfach einen handelsüblichen bleistift genommen zum schreiben, aber auf die idee ist bei der nasa wohl keiner gekommen :).
Kommentar ansehen
24.07.2006 15:31 Uhr von megaakx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fehlerzahl: Also wenn man die Apollos mit einem heutigen Auto vergleichen würde: Das Auto würde nicht mehr annäherungsweise übern TÜV kommen - soviel zur Sicherheit der Apollo-Missionen.
Kommentar ansehen
24.07.2006 15:41 Uhr von Pitbullowner576
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist: da etwa McGyver mitgeflogen?

oh nein er hat einen Kugelschreiber!
Kommentar ansehen
24.07.2006 15:53 Uhr von sp00ky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm..: Ich hab da mal ne sehr interessante Doku über die (angebliche) Mondlandung gesehen .. und muss sagen ich bin mir seither nicht mehr sooo sicher das wir überhaupt da oben waren - bzw auf dem Mond.
Wäre ja nicht das erste mal das wir uns alle von einer Regierung belügen lassen oder ? ^^
Kommentar ansehen
24.07.2006 15:58 Uhr von dragoneye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
modernes Märchen: Das ist nur eine ´urban Legend´, daß der
Kugelschreiber der Apollo Mission so teuer
war.
Und die Russen habe auch keinen Bleistift
benutzt, da dieser in der sauerstoffreichen
Luft der Kapsel im Katastrophenfall wie
Zunder gebrannt hätte.
Kommentar ansehen
24.07.2006 16:03 Uhr von kollegeahmed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amis - die grössten Lügner der Welt: Es gab keine Mondlandung, warum wurde sie dann seit 35 Jahren nicht wiederholt ? Oder weiss man schon genug darüber.. Nein, man war gar nicht dort und durfte das Gesicht im kalten Krieg nicht verlieren...

Mehr dazu:

http://en.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
24.07.2006 16:22 Uhr von maria49
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm, Ahmed Wie kommt es wohl, dass dieser Text im deutschsprachigen Wikipedia nicht zu finden ist?
Kommentar ansehen
24.07.2006 16:22 Uhr von Ampelmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Mondlandungslüge: kennt nun fast jeder seit William Karel 2003 den Film "Kubrick, Nixon und der Mann im Mond" produziert hat. Der zeigt viele Fehler an den Aufnahmen von 1969. Diese Aufnahmen wurden auseinandergenommen und so gezeigt, dass die Mondlandung nur erfunden ist. Außerdem war die Technik noch gar nicht so weit, dass man hätte den Mond "besuchen" können.
Kommentar ansehen
24.07.2006 16:35 Uhr von dukath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Verschwörungstheoretiker Kommt. Schließt euch mal wieder in den Keller ein und guckt eure AkteX-Folgen zu ende.

Hab mirs jetzt nicht gegeben die englische Wikiseite durchzulesen. Aber auf der deutschen zu diesem Thema ( http://de.wikipedia.org/... ) steht zu jedem Mondlandungslügen- Argument auch die Auflösung, dass das alles Quark ist (die angebliche Mondlandungslüge).

Bei solch einem komplexen Projekt, wie die Mondlandung im Studio zu drehen, wär einem Profi (nicht einem Hobby-Fotograf) schon längst etwas stichhaltiges aufgefallen.

Ich nehme mal an die Mondlandung stichhaltig nachzustellen wäre mit allem drum und dran (inkl. Bestechungsgelder und der Aufrechterhaltung der Lüge bis heute(!) und, und...) aufwändiger und teuerer als die Mondlandung selber.
Kommentar ansehen
24.07.2006 16:38 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blabla: Kaum kommt wieder eine News zur Mondlandung 1969, kommen auch auch wieder die ersten Verschwörungstheoreiker aus ihren Löchern gekrochen, um uns weißmachen zu wollen, dass die damalige Landung ein Fake gewesen sein soll. Alles schon zig mal durchgelutscht und doch noch immer ein großes Thema für einige.

Zum Thema: http://www.br-online.de/... ;
http://pseudowissenschaft.marcus-haas.de/... ; http://www.mondlandung.pcdl.de/
Kommentar ansehen
24.07.2006 16:56 Uhr von biberstern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube glaube schon an mondlandung: 1.so eine beschiesene mondlandung kann man in realen zuschtand garnicht machen aber auf einen mond könnte klappen

2.ich frage mich wieso sind die nicht zur sonne geflogen ok tags ist es heis aber nachts? kann man hin.

3.amis sind doch alle so glaubwürdig den kannst du ja alles erzählen.
Kommentar ansehen
24.07.2006 16:57 Uhr von TGSaK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wikipedia: Ich finde det ja lustig das ihr euch immer auf Wikipedia beruft, weil da ja jeder reinschreiben kann was er gerade will (z.B. - Die Welt ist eine Scheibe!!!!!1111einseinseinselfelf)

^^bin aber auch der Meinung das die da nicht wirklich drauf waren^^
Kommentar ansehen
24.07.2006 17:03 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quatsch mit Mondlandungslüge wo sind denn dann die Raketen hin gestartet die Hundertausende beim Start beobachtet haben?
Sind die nach München an den Starnberger See für 1 Woche Baden geflogen?

Was ist mit den hunderttausenden von begeisterten Amateurfunkern die den Funkverkehr mitgehört haben?
Haben die auf dem Mond eine Fake-Antenne aufgestellt?
Achso - da sollen sie ja gar nie gewesen sein.
Kommentar ansehen
24.07.2006 17:25 Uhr von C182Skylane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mondlandung - ja oder nein? Bevor jetzt hier die großen Verschwörungstheoretiker wieder ankommen, empfehle ich, die bereits genannten Links - und besonders folgende - durchzulesen. Und damit meine ich wirklich: Durchlesen - und nicht drüberhuschen und denken "Ach, das stimmt ja eh alles nicht".

http://www.mondlandung.pcdl.de/
http://www.apollo-projekt.de/

Zu so ziemlich jeder Behauptung gibt es dort Gegendarstellungen oder -beweise, die eine Verschwörungstheorie zu überwiedenden Teilen untragbar machen - vorausgesetzt, man lässt sich auch auf die Argumentation ein. Tut der Welt den Gefallen und macht nicht einfach den Kopf zu...
Kommentar ansehen
24.07.2006 17:39 Uhr von superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Achmed: die Amis haben auch WINDOWS nicht entwickelt.

In Wahrheit stammt die Software aus der Feder der Wissenschaftler um Wernher von Braun, die von den Amis 1945 in die USA transferiert wurden.
Kommentar ansehen
24.07.2006 17:47 Uhr von Ozora
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: hab auch immer nen Kugelschreiber dabei ,man kann ja nie wissen . Vielleicht bricht der Blinkerhebel im Auto ab. ;)

und zu den Zweiflern : die waren wirklich auf dem Mond , immerhin haben 3 UFO´s das gefilmt und an die Bild verkauft um sich neue Schokolade zu leisten ;P
Kommentar ansehen
24.07.2006 18:20 Uhr von rollhome
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaaaaaa: und die erde ist ne scheibe. haben die von oben ganz deutlich gesehen- und amerikanische präsidenten sind immer stellvertreter gottes- und wenn man sich anstrengt, kann man auch mit dem a.sch atmen.
Kommentar ansehen
24.07.2006 18:22 Uhr von ihms
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schaut euch mal bildblog.de an
na, fällt uch was auf? ;)
Kommentar ansehen
24.07.2006 19:08 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ sp00ky: "und muss sagen ich bin mir seither nicht mehr sooo sicher das wir überhaupt da oben waren - bzw auf dem Mond."

Waren WIR auch nicht. Da bin ich mir 100%ig sicher. Ich war jedenfalls noch nicht oben und ich glaub kaum dass du zu den wenigen gehörst, die auf dem Mond waren. ;-)
Kommentar ansehen
24.07.2006 20:06 Uhr von Pattyman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mondlandungslüge: Liebe Gemeinde,
Glauben ist das eine, Fakten sind etwas anderes. - Wer sich Berichte zur Mondlandungslüge angesehen hat, der kann auch mitreden, und nicht von seinem Glauben erzählen.
Fakt ist nur, daß heute, 37 Jahre nach der angeblich ersten Mondlandung, die Amis kaum noch eine Rakete in den Weltraum bekommen. Und wenn doch, dann steht es wie eine Sensation in der Presse!
Die ISS wird im wesentlichen von den Russen angeflogen und versorgt.
Mal Ehrlich, glaubt ihr wirklich, daß die NASA 37 Jahre nur Rückschritte gemacht hat? - Denkt doch mal nach!

P.S.: Wie viele von den Leuten, die angeblich auf dem Mond gelandet sind, leben denn heute noch?
Kommentar ansehen
24.07.2006 20:40 Uhr von schmelcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seelenloser stahlbolzen? vielleicht war es ja auch nur ein seelenloser stahlbolzen?

ach, und wer noch immer nicht glaubt, dass die amis oben waren, dann hab ich hier ein paar links. da werden die wirren theorien der verschwörungstheoretiker wiederlegt.

http://www.badastronomy.com/...
http://www.clavius.org/
http://www.redzero.demon.co.uk/...

nur für englisch sprechende
Kommentar ansehen
24.07.2006 20:46 Uhr von schmelcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
widerlegt: sollte es wohl heissen

Refresh |<-- <-   1-25/99   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?