24.07.06 11:55 Uhr
 3.033
 

AMD übernimmt ATi

Nachdem im Internet bereits seit einiger Zeit die Gerüchte um einen Kauf des Grafikkartenherstellers ATi durch den Prozessorhersteller AMD im Umlauf sind, wurden die Gerüchte nun offiziell bestätigt.

Für insgesamt 5,4 Milliarden US-Dollar übernimmt AMD ATi. Ziel sei es, das Know-How beider Firmen zu nutzen, um neue Produktideen und bessere Plattformlösungen zu entwickeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: da_don
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: AMD
Quelle: www.computerbase.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2006 12:51 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielen Dank auch Im einzelnen habe ich weder gegen AMD noch gegen ATi was auszusetzen. Nutze selber eine ATi-Grafikkarte, jedoch eine Intel-CPU (auch wenn sich das beim nächsten Rechner ändern wird, zumindest nach meiner jetzigen Planung).
Aber warum müssen sich die Unternehmen immer "übernehmen"?? Reicht es nicht einfach eine Kooperation zu schließen, so wie es in vielen Bereichen üblich ist?

Naja, man darf gespannt sein was daraus resultiert...

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
24.07.2006 12:56 Uhr von Krusinator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich bevorzuge AMD chipsätze und ATI Graphikkarten, daher kommt mir das eigentlich sehr zu gute. Mit Intel und Nvidia hab ich bisher zuviele schlechte Erfahrungen gemacht, wobei es bei dem AMD - ATI PC noch keine Probs gab.
Kommentar ansehen
24.07.2006 13:03 Uhr von WECKA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
juhu amd + ati: passen wie pech und schwefel zusammen. diese "fusion" wird den beiden nur gut tun , mit sicherheit.
Kommentar ansehen
24.07.2006 13:14 Uhr von ravn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ahja: Das sehe ich ein bischen differenzierter.
AMD kann damit in Zukunft sicher einen besseren Wettbewerb zu Intel aufrecht erhalten,
die ja viele Embedded Lösungen bieten.

Intel bietet ja schon lange Mainboards mit integrierter Intel-Grafik an.

Bin mal gespannt, ob der Name gleich bleibt.
Kommentar ansehen
24.07.2006 13:20 Uhr von LordBraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich hatte bisher immer amd und nvidia und das ohne probs.

die ati´s haben mir nie wirklich gefallen. aber ich würde nun vermuten, dass beim nächsten rechnerkauf in noch weit entfernter zeit amd + ati unumgänglich sein wird.
Kommentar ansehen
24.07.2006 13:32 Uhr von brainbug1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hatte bisher auch immer amd und nvidia, und auch keine probleme damit. Keine Ahnung warum, aber irgednwie hab ich ne innere abneigung gegen ATI...vielleicht auch einfach weil ich mit nvidia noch nie probleme hatte. Meine 7 Jahre alte GeForce 2 läuft immernoch ohne Probleme in nem älteren PC ^^
Kommentar ansehen
24.07.2006 13:38 Uhr von Last-Prophet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
abwarten: Ich würde sagen dass man erstmal abwarten muss, ob die Kombination AMD + ATI in Zukunft unumgänglich sein wird.
Habe zur Zeit Intel + ATI, wollte beim nächsten PC (nächstes Jahr) eigentlich AMD + Nvidia kaufen, da mir die geforce bisher bessere Dienste geleisten haben als meine bisherige ATI Karte. Habe so oder so noch etwas Zeit und werde mir von daher wenn es soweit ist aktuelle Berichte durchlesen und dann entscheiden.
Kommentar ansehen
24.07.2006 13:39 Uhr von Ozora
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
integrierte: Intelgrafik ,brrr . wasn das das? wer lässt sowas noch in seinen PC? den Mist gibts schon ewig, gut für "zumbildwiedergeben" .

ATI is Top ,war Top und wird auch Top nach der Übernahme bleiben.

ich finds gut ;)
Kommentar ansehen
24.07.2006 13:47 Uhr von dario
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal so mal so: naja ich hatte bisher zb nur mit amd probleme und mit intel nicht, denk aber hat wenig mit den firmen als mehr mit produkt kategorie zu tun
Kommentar ansehen
24.07.2006 13:58 Uhr von Prismama
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haben ATI nicht auch den Grafikchip vom GameCube gemacht und den für die neue nintendo-konsole ? würd mich intressieren ob das dann auch weiterläuft
Kommentar ansehen
24.07.2006 14:08 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dario: in wiefern hattest du mit AMD Probleme?

ich hab nach 3 Intel systemen (bis zum PII MMX 266 Mhz) nur noch AMD Systeme gehabt (AMD Athlon 800, 2400+ und 3000+) und bin bisher noch nie entäuscht worden. Mein nächster wird auch wieder ein AMD werden (X2). Intel ist vom Preis/Leistungsverhältnis einfach zu teuer...
Kommentar ansehen
24.07.2006 14:10 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kann ATI nicht leiden: liegt aber daran, dass ich rot als farbe nicht mag ;-)
grün find ich viel schöner. haltet mich ruhig für oberflächig, aber in dem fall ist mir das völlig wurscht.
Kommentar ansehen
24.07.2006 14:36 Uhr von Pitbullowner576
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein glück: das ich eh Intel+Nvidia käufer bin

und wer Onboard grafik benutzt? Bürocomputer z.b. denn da brauchste nicht spielen.. und es gibt nunmal mehr Bürocomputer als Freizeitcomputer für Kinderspiele...
Kommentar ansehen
24.07.2006 14:53 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das sind alles große Firmen ... hatte schon mehr als genug Hardware von AMD, Intel, Nvidia und Ati und alle liefen soweit stabil, wobei ich in Spielen zum größten Teil Ati den Vorzug gebe was die Leistung angeht (gleiche bzw. ähnliche Baureihe)

Wenn man mal Mist erwischt ist es halt ein Montagsprodukt, egal welche Firma. Die können ja keinen Totalflopp auf den Markt schicken, dafür gibts Testlabore. Ich weiß kann immer mal passieren, ist aber nicht der Regelfall, sie schaden ja damit sonst dem eigenen Ruf.
Kommentar ansehen
24.07.2006 17:08 Uhr von WooMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja Bin zwar selbst Ati und AMD-Fan und hab 2 PCs auf dieser Basis, aber ich hoffe dass dadurch spätere Inkompatibilitäten zwischen der AA-Fraktion und Intel & Nvidia entstehen.
Kommentar ansehen
24.07.2006 21:04 Uhr von Ribbsche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cool: meine 2 Lieblingsfirmen sind jetzt zusammen :) schönes Paar :D
hoffentlich gehts weiter bergauf mit denen
Kommentar ansehen
25.07.2006 07:01 Uhr von oollii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht doch: also wenn AMD nun ATI übernimmt dann werde ich abstand von ATI Karten nehmen, da AMD in meinen Augen nur für arme PC-Bauer ist. Die schnelleren CPU`s sind unbezahlbar. Warum nen Polo (AMD) fahren wenn es Mercedes (Intel) gibt ?
Dann werde ich ab jetzt wieder Nvidia kaufen und gut ist.....
Kommentar ansehen
25.07.2006 08:45 Uhr von mymomo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
??? wieso wollen alle von intel auf amd umsteigen? also irgendwie verwundert ihr mich...
mehrmals wurde hier schon gesagt, das der nächste rechner ein amd sein wird... öhm???

ist es unwissenheit oder einfach nur stumpfer firmenwahn?!?

eins vorweg... wenn ich mir neue komponenten kaufe, dann schaue ich welche vom preisleistungverhältnis am besten sind...
so wechselten sich meine komponenten auch mal von amd auf intel und andersrum, sowie von nvidia auf intel und andersrum...

in den letzten jahren hat sich immer mehr herauskristallisiert, das intel mehr mit nvidia und amd mehr mit ati zusammenarbeitet... da gab es ja auch die eine oder andere optimierung der jeweiligen komponenten...
trotzdem war es nie das problem auch nen intel mit ati oder nen amd mit ner nvidia zu betreiben...

ebenso haben die letzten jahre gezeigt, das sich bei den grafikkartenherstellern ati die spitze erkämpfen konnte... zwar ist die geforce 7950 gx2 das maß aller dinge im grakabereich, aber nach dieser karte belegen erstmal einige ati-karten die nächsten plätze... wenn man dann noch auf den preis der 7950 gx2 schaut, kann man diese karte beruhigt aus ati´s sicht beruhigt dort oben stehen lassen, das preisleistungsverhältnis ist miserabel... im übrigen kommt demnächst auf ein konkurrentstück von ati raus, die x1950 - welchen erstmalig mit einem ddr4-ram ausgestattet sein wird... mal schauen wer da wieder vorne liegt...

bei den cpu´s sieht das ganze aber ein wenig anders aus, was mich dazu veranlasste auch eine antwort hierzu zu verfassen...
lange lange war amd jetzt vor intel, abgesehen im notebookbereich, wo der pentium-m deutlich die nase vorne hatte... preis-leistung, leistung generell, wärme, strom usw...
aber genau JETZT wird sich das schlagartig ändern...
am donnerstag wird der neue chip von intel erscheinen, der CONROE...
selbst die kleinsten modelle des chips, welche zwischen 180-220euro liegen werden, nehmen das flagschiff von amd auseinander, welcher bis vor wenigen tagen noch gute 1000 euro kostete...
das dumme ist nur, amd hat rein garnichts dagegen zu setzen und mag man der presse glauben, wird sich das auch dieses jahr nicht mehr ändern... somit wird das eine verdammt schwierige zeit für amd...
das einzige was amd hier noch entgegensetzen kann, ist eine radikale preissenkung, welche mit dem heutigen datum wohl auch kommen wird... zb der x2 3800+ vom amd, welcher vor wenigen tagen noch 240euro kostete, ist bei vielen einschlägigen händlern schon bis auf 150euro gefallen... meine vermutung ist, das der preis sogar nochmals fallen wird...

vor wenigen tagen habe ich noch gelesen, das manche amd-cpu´s erst mit 70%iger preissenkung gegen den neuen intel conroe attraktiv bleiben... so wurde dort angegeben, das der oben genannte x2 3800+ erst mit einem preis von 100euro wirklich im preisleistungsverhältnis zum conroe stehen wird...

intel hat von jetzt auf gleich den kompletten markt umgeworfen... amd, der haushohe favorite der letzten jahre, ist nun mächtig unter druck - hat aber leider auch nix in der hand...

als fazit bleibt somit zu sagen...
beim grakakauf kann man gerne noch seine firmenvorliebe spielen lassen, da sind die unterschiede nicht so extrem... meiner persönlichen meinung nach liegen die karten für ati dennoch besser als die für nvidia...
wer allerdings beim prozessorkauf nun amd kauft, der ist einfach selbst schuld... das hat dann nix mehr mit der vorliebe zu amd zutun, sondern ist schlichtweg pure dummheit... hätte man sich vor wenigen tagen noch einen rechner kaufen müssen, hätte ich auch zum x2 von amd geraten... mit den nächsten tagen liegt die wahl eindeutiger als jemals zuvor beim intel mit ihrem neuen conroe...
Kommentar ansehen
25.07.2006 09:08 Uhr von mymomo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LMS-LastManStanding:
"Mein nächster wird auch wieder ein AMD werden (X2). Intel ist vom Preis/Leistungsverhältnis einfach zu teuer..."

öhm? vor allem weil inzwischen sogar die preise der beiden chiphersteller sich gewandelt haben... während früher intel immer teuer war als amd, ist es inzwischen ohnehin schon andersrum... aber wie ich in meinem vorpost schon schrieb, ist eine aussage wie deine vermutlich aus purer unwissenheit entstanden...


oollii:
"da AMD in meinen Augen nur für arme PC-Bauer ist. Die schnelleren CPU`s sind unbezahlbar. Warum nen Polo (AMD) fahren wenn es Mercedes (Intel) gibt ?"

fast die selbe antwort von mir darauf... auch hier ist zu sagen das intel früher IMMER teurer war, amd aber schlichtweg besser... und sollte ich mich heute dazu entscheiden ob ich nen amd oder nen intel kaufe, würde ich 100%ig nen amd nehmen, weil die gesammte p4-reihe (bis auf die mobil-cpu´s) nen reiner flopp war - was intel teilweise sogar selbst sagt...
wie gesagt, heute würde meine wahl noch amd sein, mit der markteinführung des conroe´s übermorgen sieht die sache ganz ganz ganz anders aus... erst DANN werde ich deine aussage unterstreichen, heute und die letzten jahre seit einführung des athlons damals aber sicherlich nicht
Kommentar ansehen
25.07.2006 09:45 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mymomo: nein, nicht durch pure unwissenheit, sondern auf den gebrauch ausgerichtet.

ich brauche meinen heim pc hauptsächlich zum zocken und für virtuelle testrechner, also kommt für mich kein Intel in frage und ein AMD X2 ist in den Benchmarks für Spiele Preis/Leistungstechnisch einfach vorne und die ausgereifte 64 Bit technik und die Virtualisierungstechnik von AMD sagen mir einfach zu (gut, das kann intel inzwischen ja auch, aber wieder für zuviel geld).

Wenn man jetzt mit Videoschnitt oder sowas arbeitet, dann nimmt man eher einen Intel, so einfach ist das.


Für die Arbeit sowieso nur AMD Opteron oder Intel Xeon, je nachdem für welche Zwecke man den Server/Workstation braucht....


also erst denken, dann reden und nicht menschen der unwissenheit beschuldigen, sowas kann ich gar nicht abhaben....
Kommentar ansehen
25.07.2006 09:50 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mymomo zum 2ten: und wenn einer sagt, der nächste rechner wird ein AMD heißt dass noch lange nicht, dass gleich ins Geschäft gegangen wird und ein neuer geholt wird. Mein XP 3000+ reicht mir zu Zeit noch vollkommen aus, zum arbeiten hab ich eh was anderes, und wenn ich dann doch mal nen neuen Rechner brauche, was so in 1 - 2 jahren der fall sein wird, dann wird AMD auch wieder auf den neuen Chip von Intel reagiert habe und intel wieder darauf und amd wieder darauf....


seh es einfach ein, was du heute kaufst, is morgen alt und übermorgen kannst du es auf den müll schmeißten... wenn man immer das neuste haben will, könnte man sich NIE einen neuen rechner kaufen, weil es kurz drauf wieder was besseres gibt und dann wieder und wieder und wieder....
Kommentar ansehen
25.07.2006 11:55 Uhr von Ashura
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch nie ATI gehabt und werde es auch Lassen..

Wenn ich mir die neuen CPU´s ansehe so denke ich werde ich gegen den Strom schwimmen und mir einen Intel holen.. Die dinger sind einfach der renner.. Und mal sehen wie sich der Markt entwickelt.

AMD war mal was das Spielen angeht Top .. Aber immer wenn etwas gutes von ATI draussen war hat Nvidia im nächsten moment gekontert und mit doppeltsoviel Power zürückgeschlagen.. Für mich bleibt und wird Nvidia erste wahl bleiben.
Kommentar ansehen
25.07.2006 14:43 Uhr von Ferkel2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
amd hätte mal nVidia übernehmen solln.. die haben die wesentlich "besser"/"neuere" technik und haben vorallendingen programmierer die was drauf haben..
hatte jemand schon mal von euch grafikfehler bei ner nvidia grka ?? ich kenn keinen, aber min eine million ati user haben dieses prob
Kommentar ansehen
25.07.2006 15:06 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ferkel: Kannst du mir die Namen dieser Millionen Nutzer nennen?? Sind dir ja alle bekannt so wie ich das lese... ;)

Hatte in meinem ersten Rechner eine nVidia, danach nur noch ATi. Und ich hatte weder mit nVidia noch mit ATi wirklich Probleme.
Kommt halt immer darauf an mit was man klar kommt...

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
25.07.2006 15:12 Uhr von Illumin At
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Preis/Jobs/Qualität Irgendwann stieg ich, äußerst verärgert über die damalige Monopolpreisgestaltung von Intel, auf AMD um. Bis dato habe ich es nicht bereut.

Ein weiteres Argument für mich ist die Investitionsfreudigkeit AMDs in Deutschland.

Ich quäle meinen XP3200+ täglich und er macht mir keine Sorgen. Der Nächste wird ein 64bit sein.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?