24.07.06 08:56 Uhr
 518
 

Ostkenia: Zehn Löwen fielen in ein Haus ein und töteten vier Kinder

In der Region Garissa im Osten Kenias wurden vier schlafende Kinder Opfer eines Rudels von Löwen, das sie in einem Haus angefallen hatte. Alle vier, unter ihnen ein nur einen Monat alter Säugling, wurden bei dem Angriff getötet.

Die zehn Löwen des Rudels verletzten auch drei Peronen, die sich in einem benachbarten Haus aufgehalten hatten. Da das Löwenrudel in der Gegend zuvor schon Ziegen gerissen hatte, wird angenommen, dass die Tiere nach Futter gesucht haben.

Schon im Juni waren in Garissa vier Menschen bei Löwenangriffen umgekommen. Die schon lange anhaltende Trockenheit in Ostkenia wird als Ursache für das Verhalten der Tiere gesehen.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Haus, Löwe
Quelle: www.solothurner-zeitung.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2006 05:28 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Region ist äusserst arm, die Menschen wie die Tiere leiden unter der Trockenheit. Die Bevölkerung hat keine befestigten Häuser, die sie vor den Raubtieren schützen könnten.
Kommentar ansehen
24.07.2006 21:20 Uhr von DönerKebapHassan0815
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alle abknallen, diese Massenmörder-Löwen! Alle abknallen, diese Massenmörder-Löwen! Wie dieser Beppo/Bruno-Bär.............anvisieren,...piff piff.......und dann schlachten und gehörig aufgrillen.
ein Kongolese hatte mal gesagt: " Löwenfleiei smeckt gudtt"
yamm yamm

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?