24.07.06 08:38 Uhr
 244
 

Richtige Tierhaltung bei extremer Hitze wichtig

Auch Tiere müssen sich bei der zurzeit anherrschenden extremen Hitze durchsetzen und vor allem Haustiere sind daher besonders vom Menschen abhängig - anders als Wildtiere.

Der Tierexperte Ingo Nolte von der Tierärztlichen Hochschule in Hannover erklärt beispielsweise, dass dem Hund kleine Futtermengen verabreicht werden sollten und die Wassereinnahme sollte verdoppelt werden.

Katzen seien nicht bereit, sich den gegebenen Temperaturen anzupassen und werden daher nur schwer zu bewegen sein, mehr Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Auf keinen Fall darf sich bei der Hitze ein Tier über längere Zeit im Auto aufhalten.


WebReporter: handels buffy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hitze
Quelle: focus.msn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"
Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2006 02:51 Uhr von handels buffy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kürzlich ärgerte ich mich über einen Beitrag im Fernsehen, indem ein französischer Katzenhalter sein Tier im Auto verwahrlosen ließ, während der sich bei einem WM Spiel amüsierte. Zum Glück konnte die Katze gerade noch rechtzeitig (war bereits Bewusstlos) von der Polizei befreit werden. Ich finde solche Menschen gehören hart bestraft!
Kommentar ansehen
24.07.2006 09:17 Uhr von Mutzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Katzen mit einem nassen Waschlappen durch das Fell streichen, beim folgenden Putzen bekommen sie zusätzliche Flüssigkeit ab. Keine Sorge: Die meisten Katzen lieben auf einmal das nasse Fell. Ob es bei Hunden klappt weiß ich nicht, habe keinen...:D



Kommentar ansehen
24.07.2006 10:35 Uhr von Toyah42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hunde und Katzen: Sowohl Hunde als auch Katzen kann man momentan mit einer "Fell-Erfrischung" erfreuen.
Hunde können nur über Zunge und Pfoten "schwitzen" und deswegen fällt wildes Toben auf dem Hundeplatz bei diesen Temperaturen flach. Ich hab unseren Wuffi heute einfach in den Hof gestellt und mit dem Schlauch abgespritzt. Er fands Klasse und die Pflanzen auch ;-)
Kommentar ansehen
25.07.2006 07:38 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke: bei diesen Temperaturen sollte man generell keine Lebewesen im Auto "aufbewahren". Immer wieder hört man daß auch Kleinkinder während des Einkaufs im Auto gelassen werden - das ist einfach nur bescheuert bei über 60 Grad im Innenraum!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?