24.07.06 08:24 Uhr
 2.553
 

Kraftstoffpreise in den USA so hoch wie nie zuvor

Die USA werden derzeit vom höchsten Preis aller Zeiten für Autokraftstoffe gebeutelt. In den letzten zwei Wochen stieg der Preis um weitere zwei US-Cent auf nunmehr knapp über drei US-Dollar pro Gallone. Eine Gallone entspricht 3,875 Litern.

Der derzeitige Literpreis für unverbleites Benzin liegt in den USA also landesweit bei circa 0,61 Euro-Cent. Eine amerikanische Gallone würde an einer deutschen Tankstelle 5,35 Euro kosten (bei 1,38 Euro pro Liter).

Superbenzin schlägt nun mit einem Preis von 2,46 Euro pro Gallone zu buche, Premium-Benzin kostet nahezu 2,54 Euro pro Gallone. Die teuerste Tankstelle des Landes fand sich im kalifornischen San Diego, der Literpreis dort entspricht 66 Euro-Cents.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DorianArcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Kraft, Kraftstoff
Quelle: abcnews.go.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2006 01:54 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für die News sollte ich einen Pulitzer-Preis bekommen. Diese elende Einheitenumrechnung mach ich nie wieder, der ganze Tinnef kostet mich ja ne Viertelstunde. Aber trotzdem, der einzige Artikel den ich je bei ssn gesehen hätte, in dem mal endlich Euro, Liter, Gallone und Dollar korrekt verglichen werden. Dieser Vergleich wird in der Quelle nicht angestellt, ist aber unabdingbar fürs Verständnis wichtig. Oder weiss jemand im Kopf wie ein Gallonenpreis von $ in € umzurechnen ist?
Kommentar ansehen
24.07.2006 08:30 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol @ autor: ich werd dich mal vorschlagen okay? xD

zu der pullitzer-news: soll ich jetzt mitleid bekommen oder was??
Kommentar ansehen
24.07.2006 08:38 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehehe @ Autor: Schlag dich auch vor für diese Traurige Nachricht aus Amerika für den Pulitzer-Preis.

Eine Dose Mitleid für die Amerikaner das sie so viel bezahlen müssen für den Sprit.

Dein Kommentar ist besser als die Nachricht selber hehe
Kommentar ansehen
24.07.2006 08:43 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Für diese mathematische Höchstleistung haste noch mehr verdient als den Pulitzer-Preis...!!!

LOL

Also ich habe bei meiner Nachrechnung folgende Formel genommen:

Preis/Galleone in USD
/
(Galleone in Liter * Wert des USD in €)

=>

3 USD / (3,875 * 1,27 ) = ca. 0,61€/l

Also eigentlich ganz einfach, nur im Kopf könnt ich es nicht gerade ausrechnen...
Kommentar ansehen
24.07.2006 08:44 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Dieser Vergleich wird in der Quelle nicht angestellt, ist aber unabdingbar fürs Verständnis wichtig.
----
Unabdingbar ist auch, wie weit der tägliche Weg zur Arbeit ist, das durchschnittliche Einkommen etc..

Leid tun se mir nicht...
Zu Hause durchgehend Klimaanlage an, auf der Arbeit auch, zur Arbeit muss man mit nem fetten Ford Pick Up der locker 15 Liter frisst.
Sollten sich mal den von Bild angepriesenen neuen VW BlueMotion holen, der verbraucht ja nur eine Gallone...
Kommentar ansehen
24.07.2006 08:52 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: Na is doch wahr: Ich kann nur nochmal betonen, dass die Angaben zu hiesigen Preisen oder Umrechnungen in mühsamster Kleinarbeit von mir errechnet wurden. Das ganze ging dann in etwa so: 3,875/3xRelation Dollar-Euro-Wechselkurs. Rechnerisch nicht sonderlich schwierig, aber erstmal alles auseinanderklambüsern...
Kommentar ansehen
24.07.2006 08:54 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine Angst: Ich werd dich schon vorschlagen für den Preis

;)
Kommentar ansehen
24.07.2006 09:54 Uhr von Silent-Pain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hahaha: 61 Euro-Cent den Liter! Wie süß. Jammern die Amis schon wegen den "lebensvernichtenden Preisen" rum? In Deutschland war so ein Preis in den 60ern möglich, glaub ich.
Kommentar ansehen
24.07.2006 11:48 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Silent-Pain: Wieso sollten sie nicht jammern dürfen?
Zumindest bewegen sich die Benzinpreise in den USA noch halbwegs im realistischen Bereich. Hier in Europa ist es einfach nur Wucher! Steuern über Steuern....
Zudem muss man auch noch beachteten, dass in den USA viel viel weitere Wege zurückgelegt werden müssen! Mit dem kleinen Deutschland ist das überhaupt nicht vergleichbar!
Kommentar ansehen
24.07.2006 13:18 Uhr von LordBraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
+ Steuern = deutscher Preis: wenn man nun die steuern in deutschland draufrechnet, denn kommt man so ziemlich auf den preis den wir hier haben. würde ich mal so meinen.

naja, klar jammern die amis da auch drüber. wir finden erhöhungen ja auch nit schön. sicher ist der preis drüben noch um einiges niedriger und auch die autos kosten weniger und bla und blubb. aber wie schon gesagt wurde sinds meist recht weite strecken die zurückgelegt werden müssen.

trotzdem hätte ich nix gegen so nen preis in deutschland^^
Kommentar ansehen
24.07.2006 14:15 Uhr von Jah- Mic- A
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Preis: sollte dort noch mindestens verzwanzigfacht werden, damit alle Amis ihre Autos stehen lassen müssen, dami man dort endlich mal begreift, dass die USA nicht das einzige Land auf diesem Planeten ist und sie endlich mal einsehen, dass man dort mal mehr Geld in die Entwicklung von sparsameren und umweltfreundlicheren Motoren stecken sollte und nicht in Kriege und sonstige fragwürdige Objekte.
Kommentar ansehen
25.07.2006 11:06 Uhr von eros007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jah- Mic- A: Der Preis in Deutschland wird dann auch in etwa verzehnfacht, ok? Auch wir zusammen mit den Amerikanern sind nicht die einzigen Länder auf der Erde, nutzlose Fahrten werden auch bei uns viel zu viele gemacht und wirklich spritsparende Autos verkaufen sich auch bei uns nicht so gut. Außerdem stecken auch unsere Autokonzerne nur wenig Geld in die Entwicklung spritsparender Modelle. Und auch noch so spritsparende Autos werden nicht viel daran ändern, dass ein Auto für jedermann eigentlich eine Ressourcenverschwendung und eine ziemlich ineffiziente Form der Mobilität ist.
Kommentar ansehen
22.11.2009 20:04 Uhr von Jobberknoll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lauter Einsteins unterwegs?

Komme gerade aus Colorado, 1 Gal. 2,80 USD, = 0,93 €/Ltr.
was ist denn daran so schwer? Ein vernünftiger Kopf kann das rechnen,
die Rechnungen von euch....garnicht doll, es grüßt euch herzlich:
Jobberknoll

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?