23.07.06 19:47 Uhr
 342
 

Bagdad/Irak: Saddam Hussein wegen Folgen des Hungerstreiks in Klinik eingeliefert

Der irakische Ex-Diktator Saddam Hussein befindet sich derzeit in einem Hungerstreik und wurde wegen der Folgen in eine Klinik eingeliefert, so die Mitteilung des Senders Al-Dschasira, der sich auf die Aussage des Chefanklägers beruft.

Husseins Rechtsanwälte äußerten sich skeptisch über die Einlieferung ihres Mandanten - man finde es "verdächtig" dass Hussein plötzlich Symptome einer Schwäche zeige.

Erst vor wenigen Tagen hatten drei Rechtsvertreter Husseins diesen besucht und dabei wäre er "bei guter Gesundheit" gewesen. Man verlangt nun, dass der Ex-Diktator von unabhängigen Ärzten untersucht wird.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Irak, Klinik, Folge, Bagdad, Hunger, Hungerstreik
Quelle: www.freenet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2006 22:07 Uhr von Silent-Pain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lasst ihn hungern! Wenn er unbedingt verhungern will, statt erhängt, erschossen oder sonstwas will, lasst ihn machen. Hat der Henker mehr Freizeit. Aber die Hinrichtung wird warscheinlich schmerzloser als das Verhungern. Das sollte er sich noch mal überlegen.
Kommentar ansehen
23.07.2006 22:10 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Silent-Pain: Ein Märtyrer ist im Irak mehr wert, als das was die Amis mit Saddam vorhaben.
Kommentar ansehen
23.07.2006 22:31 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollen ihn: mal schön durchfüttern, damit er nicht ohne Strafe davonkommt...
Kommentar ansehen
23.07.2006 22:41 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Künstliche Ernährung: Die Lösung des Problems wäre doch einfach künstliche Ernährung. So kriegt man ihn ganz schnell wieder auf die Beine und kann ihn hoffentlich bald töten!
Kommentar ansehen
23.07.2006 22:58 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zwingt ihn zu essen! zwingt ihm die nahrung rein, auch wenn er sich dabei übergibt. wäre ja noch schöner wenn sich dieser massenmörder vielleicht noch seine todesart und todeszeitpunkt allein aussuchen könnte. seine opfer konnten das auch nicht!
wenn der typ im gefängnis verhungert gilt er womöglich bald noch als held, weil er es geschafft hat sich der justiz zu widersetzen. also füttert ihn und sperrt ihn in eine einsame einzelzelle. und dann hofft, dass er noch möglichst lange leben wird!
Kommentar ansehen
24.07.2006 02:01 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr denkt alle wie die Amis. Und darauf setzen seine Anhänger.
Kommentar ansehen
24.07.2006 02:48 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: vor wenigen Tagen besucht ist gut. Der Hungerstreik dauert wohl schon etwas länger. Dass man da irgendwann schwach wird ist klar. Der jüngste ist er ja auch nicht mehr.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?